RSS

Montag: Tag der Lobbykritik · Buch- und Fernsehtipp

09 Sep

Am Montag erscheint das Buch* “Schluss mit Lobbyismus” (Hg. Ines Pohl). Darin hat die taz-Redaktion 50 Lobbygeschichten zusammengetragen. Vom skrupellosen Agieren der Banken in der Finanzkrise über die Machenschaften der Lebensmittelindustrie auf Kosten der VerbraucherInnen bis zur dubiosen Parteispenden-Praxis der Glücksspielindustrie reicht die Themenpalette.

Ebenfalls am Montag bringt die ARD um 21.45 Uhr die Reportage “Die Einflüsterer” und zeigt darin, wie Geld Politik macht. Wir erwarten einen aufschlussreichen Fernseh-Abend …

* Die 50 Geschichten im Buch liefern 50 Gründe, gegen diesen Lobbydschungel aktiv zu werden. Wir setzen uns dafür ein, die Lobbyisten in die Schranken zu weisen. Bitte unterstützen Sie uns dabei! Wenn Sie jetzt Fördermitglied von LobbyControl werden, erhalten Sie als Dankeschön von uns das Lobbybuch der taz geschenkt.

(Aus dem LobbyControl-Newsletter Extra vom 6. September 2012)

Ergänzung vom 10. September:

Der „Spiegel“ titelt mit einem Lobbythema – und schreibt ausführlich über die Arbeit des Berliner LobbyControl-Büros; die taz bringt ein langes Interview mit unserem Mitarbeiter Timo Lange; und die ARD-Doku „Die Einflüsterer“ wird heute abend über dubiose Geldflüsse bei der FDP berichten.

Hier die Höhepunkte des heutigen Lobbykritik-Tages:

SPIEGEL:
———————————————————-

Der Spiegel titelt heute „Politik lohnt sich doch! Vom Staatsdiener zum Großverdiener“. Ein ausführlicher Artikel berichtet über Seitenwechsel von Politikern früher und heute und über unsere langjährige Arbeit und Fallsammlung zu diesem Thema. Den Spiegel-Artikel gibt es bisher nur in der gedruckten Ausgabe; unsere gesamte Fallsammlung finden Sie in unserer „Lobbypedia“.

Über zwei aktuelle Fälle berichtet außerdem Spiegel-Online.

taz:
———————————————————-

Die taz bingt heute ein Interview mit unserem Mitarbeiter im Berliner Büro Timo Lange. Es ist ein Auszug aus dem Buch der taz-Redaktion „Schluss mit
Lobbyismus!“, das heute erschienen ist.

Verdeckte Parteispenden bei der FDP?
———————————————————-

Nach Recherchen des ARD-Magazins Monitor soll ein enger Berater des Glückspielautomaten-Herstellers Paul Gauselmann insgesamt 2,5 Mio. Euro in Tochterunternehmen der FDP investiert haben. Ein Teil des Geldes soll letztlich an die Partei geflossen sein. Dies legt den Verdacht nahe, dass es sich um eine besonders raffinierte Form der verdeckten Parteienfinanzierung handelt. Wir haben den Fall ausführlich erklärt.

About these ads
 
3 Kommentare

Geschrieben von - 9. September 2012 in Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “Montag: Tag der Lobbykritik · Buch- und Fernsehtipp

  1. Regina Schmidt-Teix

    10. September 2012 at 18:48

    Wie auch Parteien, und zwar alle außer der PDS und den Piraten, an der Finanzkrise beteiligt waren, schildert dieses Buch. Die Kritik daran ist berechtigt, unterminiert aber den Wert der Erklärungen der Finanzwelt. Wer also noch nicht so gut Bescheid weiß, hier mal schauen:
    http://suite101.de/article/kellner-des-kapitalismus-a136917

     
  2. opalkatze

    10. September 2012 at 19:56

    - und als Gegengewicht George Soros: Finanz-, Banken- und Europakrise beeindruckend gut erklärt.

    Danke für den Tipp. :)

     
  3. opalkatze

    10. September 2012 at 23:32

    Oh, das ist eine konzertierte Spam-Werbeaktion. Das nächste Mal fliegst du in den Spam, sowohl hier als auch woanders – und egal, unter welchem Namen.

     
 
%d Bloggern gefällt das: