RSS

Schlagwort-Archive: deutschland

Tiefes Misstrauen

Vielleicht ist das naiv. Vielleicht geht es anderen genauso: Ich glaube nichts mehr. Ich misstraue allem, was ich nicht selbst gesehen oder angefasst habe. Beim Hören wird’s schon schwierig. In meinem Kopf ist eine Schere. Manchmal macht es schnipp, wenn ich etwas schreibe, von dem ich vermute, dass es mir irgendwann schaden könnte. Noch schreibe ich es trotzdem, aber halte ich das durch? Mit dem Gedanken, dass ich wahrscheinlich nie mehr in New York Deep-Dish Apple Pie essen und dabei den Eisläufern zusehen werde, habe ich mich ja schon abgefunden. Read the rest of this entry »

 
15 Kommentare

Verfasst von - 11. Februar 2014 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , ,

#merkelphone · Haben Sie’s etwas größer?

Peinlich genug, dass das Personal der angeblich mächtigsten Frau eine so jämmerliche Vorstellung gibt. Wenn der angeblich mächtigste Mann seine Dienste nicht im Griff hat, ist das noch eine Nummer größer: Was eben in Washington stattfindet, erinnert an die Zeiten des unseligen J. Edgar Hoover, der einst das FBI aufbaute und wegen dessen persönlicher Paranoia es außer Kontrolle geriet. Eigentlich sollten amerikanische Präsidenten auch spätestens seit der Watergate-Affäre vorsichtig sein, sich nicht bei fragwürdigen Handlungen erwischen zu lassen. Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 29. Oktober 2013 in Datenschutz, Netzpolitik, Politik, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Merkels Handy: Westerwelle bestellt US-Botschafter ein

So steht es groß auf SpOns Titelseite, und @Regierungs4tel twittert: “Nun schreibt Westerwelle noch Geschichte: Es dürfte das 1. Mal seit 1945 sein, daß DE den US-Botschafter einbestellt.” Was, um Himmels Willen, ist passiert?

Nun, Frau Merkels Händi wurde abgehört. Vermutlich. Nichts Genaues weiß man ja nicht bei diesen Geheimdienstaffären. Jedenfalls: Skandal! Read the rest of this entry »

 
12 Kommentare

Verfasst von - 24. Oktober 2013 in Datenschutz, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Von wegen, die Regierung ist doof

Zum Auswachsen, diese tumbe Regierung, die sich einfach nicht mit dem größten Datenskandal aller Zeiten befassen will. Was der Mißfelder da in den Tagesthemen gesagt hat, ist doch wirklich die Höhe! Warum macht der das, mitten im Wahlkampf?

Hin- oder hergerechnet: Wir sind ziemlich wenige, und wenn man die Zahlen auf die Newsjunkies eindampft, noch weniger. Die absolute Mehrheit informiert sich durch Zeitungen und Fernsehen und benutzt das Internet zum Nachschlagen, Einkaufen, oder um Kontakt mit den Lieben zu halten. Sie browsen mit T-Online, lesen nicht die stets aktuelleren, häufig schärfer formulierten oder im Print gar nicht erscheinenden Artikel in den Online-Ausgaben der Zeitungen, und schon gar keine Blogs. Sie wissen eigentlich so gut wie nichts über diese Blase, in der wir uns Tag und Nacht aufhalten, und die für uns ebenso real ist wie die Kohlenstoffwelt. Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 9. September 2013 in Datenschutz, Politik, Telekommunikation, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Die Wahl haben

SpOn_130828

Mit dieser Schlagzeile aus dem Phrasenmixer begrüßt SpOn heute Morgen seine Leser, und woanders ist es nicht viel besser. Allüberall geht es nur noch um den Bundestagswahlkampf, um die Präsentation, die glatte Oberfläche und den schönen Schein.

Kleines Problem, mittleres, großes? Außenpolitik, NSA, Giftgas? Keine Bange, wir kriegen den Bezug zur Bundestagswahl schon hin! Vielleicht ist dieser Wahlkampf auch deshalb so todtraurig. Alles wie immer, nur die Dosen wurden nochmals erhöht. Mehr Geld für die Reichen, Muttis Extrempragmatismus fürs Volk. Schwäbische Hausfrau, marktkonforme Demokratie oder irgendeine Wende irgendeiner Wende – die Großmeisterin der Simplifizierung kann einfach alles verkaufen. Der Blazer hat die jeweils angemessene Farbe. Wer merkt, dass es gar nicht um Anzugjacken geht, ist immerhin noch nicht tot. Read the rest of this entry »

 
13 Kommentare

Verfasst von - 28. August 2013 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , ,

Wo wir gerade bei Hellersdorf sind …

Am Freitag habe ich zum ersten Mal seit sehr langer Zeit Hass gefühlt. In einem ICE sprach mich ein kleiner, verzweifelter Mann auf Französisch an, der aus Nordafrika zu kommen schien. Sie hatten ihm irgendwo drei Bögen Papier in die Hand gedrückt und ihn dann in einen Zug gesetzt, sichtlich, ohne ihm irgendwelche sonstigen Hilfen mitzugeben: etwa einen Zettel, auf dem für ihn verständlich beschrieben wurde, wie man in Deutschland Zug fährt, überhaupt von A nach B kommt, oder wo man eventuell Hilfe findet. Er hatte keine Ahnung, was er tun sollte. Read the rest of this entry »

 
59 Kommentare

Verfasst von - 21. August 2013 in Europa, Kaffeesatz, Kultur, Menschen, Politik, Unterwegs

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Morgen ist Demo-Tag

Mach_was_Merkel

 
 
 
 
In ganz Deutschland finden Demos statt, wo und wann genau, könnt ihr hier nachsehen. Für die, die zu Hause bleiben wollen oder müssen, hat Anke Domscheit-Berg das Logo zur Verfügung gestellt, das ihr hier seht. Damit könnt ihr wenigstens morgen euer Blog oder eure/n Social-Media-Account/s schmücken. Und am 7. September geht es zur diesjährigen Freiheit statt Angst-Demo nach Berlin. Mobilisierungsmateralien gibt es bei Digitalcourage (früher FoeBuD).

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Fernsehtipp · Töten per Joystick, 22.50 Uhr, ARD

Passend zum ersten Tag im Untersuchungsausschuss läuft heute Abend die WDR-Doku über Drohnen:

Der mit großem Aufwand in Deutschland, den USA und Pakistan recherchierte Film gibt Einblicke in das lukrative Drohnengeschäft, an dem auch deutsche Rüstungsfirmen mitverdienen wollen. Und er zeigt die Planspiele des Verteidigungsministeriums, das Kampfdrohnen für eine Zukunftswaffe hält.

Und übrigens bin ich der Meinung, man sollte @DasErste mal sagen, wie man diese Sendezeiten für Dokus findet. Dem @ZDF bei passender Gelegenheit natürlich auch. Hashtag #sendezeit?

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 22. Juli 2013 in Medien, Politik, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Alle bekloppt?

Es scheint, als sei der sprichwörtliche Hund in der Pfanne verrückt geworden. Das Video “Innocence of Muslims” ist nicht im Geringsten erwähnenswert, aber willkommen als Begründung für Randale gegen die USA, oder überhaupt gegen ‘den Westen’. Die Medien finden das Klasse, so schöne Bilder, auch wenn man ein bisschen nachhelfen muss. Unsere flippen natürlich begeistert aus und prophezeien gleich Straßenschlachten; allen voran mein Lieblingsmann Hans-Peter Friedrich, dessen Lieblingswort verbieten ist. Sieht ein Vertreter eines Muslimverbands ähnlich, der will direkt Google und YouTube abschalten. Read the rest of this entry »

 
13 Kommentare

Verfasst von - 19. September 2012 in Medien, Politik, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Infografik: Arbeitslosigkeit in Deutschland

 
Bei Statista gibt es eine Übersicht von Mathias Brandt, die allerdings auf den Daten der BA für Arbeit basiert. Wer mit der Wirklichkeit vergleichen möchte, wird hier, hier und hier fündig. Die bpb hat außerdem ein Dossier zum Thema.

 
5 Kommentare

Verfasst von - 9. Juli 2012 in Politik, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , ,

Den täglichen Aufreger gib uns heute

Bashing – unwissenschaftliche Betrachtung über ein wiederkehrendes Thema

Geordnete Nachrichtenlage

Wir leben in unruhigen Zeiten. Das fanden die vor uns übrigens auch schon. Allerdings haben der Missbrauch einer Dienstmagd, die unbefugte Kopie aus einem Folianten oder die Vorteilsnahme des Erzbischofs vor Presse und Internet kaum Wellen geschlagen. Auch Sponsoring gab es bereits, es hieß nur anders und galt vorwiegend Baumeistern, Künstlern und Mätressen. Ebenso gab es Schweigegelder, die indessen heute anders heißen.
Wenn der Kaiser reiste, nahmen Vasallen ganz selbstverständlich seine kostspieligen Aufenthalte – und die des zahlreichen Hofstaats – auf ihre Rechnung. Kaiser waren zwar mächtig (solange es dem Papst gefiel), aber notorisch klamm. Manche Burgherrlichkeit kam dadurch an den Rand des Ruins. Die Fronleute murrten, aber was sollten sie schon ausrichten? Die Herren Ritter trauten sich das Murren nicht, irgendein finsterer Hagen hätte sonst vielleicht beim Kaiser gepetzt und die nächste Beförderung vereitelt. Unruhige Zeiten vielleicht, aber eine geordnete Nachrichtenlage. Read the rest of this entry »

 
7 Kommentare

Verfasst von - 21. Dezember 2011 in Blogs, Journalismus, Kultur, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Lesen: Jacob Jung über einen ungebetenen Gast

Ich fand den Spruch immer saublöd. Jacob hat ihn mit Leben erfüllt: Wir sind Deutschland. Eine großartige, bittere Bestandsaufnahme.

Stell Dir vor, Du hast einen ungebetenen Gast in Deinen vier Wänden, der einfach nicht mehr geht. Er lümmelt sich auf Deinem Lieblingsplatz herum, benutzt Deine Sachen, frisst Deinen Kühlschrank leer, lebt auf Deine Kosten, pöbelt Deine Freunde an, mischt sich in die Erziehung Deiner Kinder ein, verdreckt die Wohnung, bestimmt, was Du im Fernsehen siehst, schnüffelt in Deinen privaten Sachen herum, gibt Dein Geld aus, beschimpft und bedroht Dich und wird aggressiv, wenn Du ihn bittest zu gehen.

 
9 Kommentare

Verfasst von - 16. Dezember 2011 in Blogs, Leben, Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

Fernsehtipp: Die Anwälte, ARD 22:45

Bißchen spät, aber sehenswert: Die Filmdoku “Die Anwälte – Eine deutsche Geschichte” über die drei Anwälte Hans-Christian Ströbele, Otto Schily und Horst Mahler, deren Leben und Laufbahnen sich ganz unterschiedlich entwickelt haben. Zeitgeschichte zum Ansehen.

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 19. Juli 2011 in Leben, Menschen, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Stoff ohne Ende

War nach längerer, weitgehend verletzungsbedingter Abwesenheit heute mal wieder im Städtchen. Mädelz und Junx – was ich heute gesehen und erlebt habe, würde mühelos ein ganzes Feuilleton füllen. Wochenendausgabe! Da ich aber nicht meschugge bin, werde ich nicht leichtfertig mein gesamtes Pulver verschießen, sondern versuchen, euch anzufüttern: Es kommt was über

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Besondere Hilfe für arabische Demokraten: Großartige Idee von Frank Rieger

Frank schreibt auf seinem Blog:

Ich schaue gerade schon den ganzen Abend fasziniert die Bilder, Videos und Tweets von der Stürmung der Staatssicherheits-Zentralen in Ägypten. Und die Leute finden da offenbar lauter Hinweise auf aus Deutschland gelieferte Folterinstrumente, Abhörsysteme, Schnüffeltrojaner aus Münchener Produktion usw.

Er schlägt vor, den sich demokratisierenden arabischen Ländern als eine Art Ausgleich die bei der Stasiakten-Auswertung eingesetzten Technologien unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Das finde ich eine ganz großartige Idee, und es würde eine große Hilfe darstellen. Vielleicht liest das ja jemand, der entsprechenden Einfluss hat? Read the rest of this entry »

 
9 Kommentare

Verfasst von - 6. März 2011 in Menschen, Politik, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Deutschland. Manchmal ein Albtraum.

Foto: In_Direct
Kontext: Dresden, heute.

 
37 Kommentare

Verfasst von - 19. Februar 2011 in Kaffeesatz, Kultur, Leben, Ohne Worte

 

Schlagwörter: , , , ,

Europa, quo vadis?

Bedenken sind nicht besonders festlich, aber, leider, nötig. In Europa gehen Dinge vor, die Demokraten nicht gefallen können.

Grossbritannien hat mit seinen unzähligen Überwachungskameras und der restriktiven Handhabung von ‘Internetvergehen’ bisher keine grossen Erfolge erzielt, da dort eine starke Presse existiert. Wie die sich zu den zu erwartenden Netzsperren stellt, bleibt abzuwarten.

Italiens Berlusconi hat die Presse schon längst unter Druck gesetzt und Fernsehgesellschaften eingekauft, mit deren Hilfe er seine Landsleute nach Gusto beeinflussen kann. Dagegen steht eine aufbegehrende Zivilgesellschaft, die ihre Rechte einzufordern bisher in der Lage ist. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Pausenstand

Endlich ist Sommerpause, und die Bürger können sich von ihrer Regierung erholen. Die Meisten dürften diese Atempause erleichtert annehmen. Ständigen Streit hat niemand gern, und die Nackenmuskelkrämpfe wegen des andauernden sich Duckens vor der jeweils nächsten Ankündigung neoliberaler Entscheidungen oder gesellschaftsspaltender Gesetze werden mit der Zeit schmerzhaft.

Gäbe es für diese leidenschaftslose, sich selbst behindernde Regierung Sommerzeugnisse, stünde darunter ‘Klassenziel nicht erreicht’. Nach einem ungewöhnlich fulminanten Fehlstart der einst so herbeigesehnten Koalition fiel ein Ziel nach dem anderen entweder einer der vielen Krisen oder dem Koalitions- und Parteiengezänk zum Opfer. Statt zu regieren, wurde repariert, laviert, intrigiert und hinterher schön geredet. Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 26. Juli 2010 in Politik

 

Schlagwörter: , , , ,