RSS

Schlagwort-Archive: förderung

Hiob geht um

Der Verkünder schlechter Nachrichten geht durch’s Zeitungsland, von Vielen schon lange gesichtet und mit gut begründeten Botschaften. Aus den Führungsetagen wird dem bisher wenig entgegengesetzt, straffen, zusammenlegen, entlassen scheinen nach wie vor die Mittel der Wahl zu sein. Dumm nur, dass einerseits Zeitungen für eine Demokratie wichtig sind, sich aber in der herkömmlichen Form nicht mehr so verkaufen und auch bei den Jüngeren nicht signifikant zur Meinungsbildung beitragen. Dumm auch, dass gleichzeitig zwar viel Wert auf universitäre Bildung, Exzellenzinitiativen und ähnliche Wohltaten für Wohlhabende gelegt, aber bei der durchschnittlichen Schulbildung seit Jahren gespart wird. In Deutschland entsteht eine zweite Schere: Neben der vorhandenen ungleichen Vermögensverteilung wird Bildungsferne in der Breite kräftig gefördert. Read the rest of this entry »

 
23 Kommentare

Verfasst von - 17. November 2012 in Leben, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Friedrich & the Hardliners: Much Ado About Nothing

Das Spiel geht so: Man stellt laut und publikumswirksam eine Forderung, die überaus absurd klingt. Sie ist so abwegig, daß jeder mit gesundem Menschenverstand sie ablehnen muß. Dadurch wird die größtmögliche Aufmerksamkeit erzielt, die crowd ist kurz vor der Weißglut. Ein, zwei, drei Tage herrschen Aufruhr und Empörung; trockene Analysen, genervte Kommentierungen wie gereizte Schmähungen sind auf allen Kanälen gratis und franko zu haben.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Der Auslöser der Protestwelle oder sein Umfeld schwächen nach dem Motto “alles nicht so gemeint” ab. Oder sie machen einen generösen Alternativvorschlag, mit dem ihrer veröffentlichten Ansicht nach “alle leben können”. (Die Anwendung der zweiten Spielart ist auch zu einem späteren Zeitpunkt denkbar.) Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Bildungspaket: Einfach und unkompliziert

Was für eine erbärmliche Augenwischerei! Erst werden Beträge beschlossen, die einfach nur beschämend sind, dann kriegt es unser aller Lieblingsuschi noch nicht mal hin, die Betroffenen zu informieren. Die SPD-Vizevorsitzende Manuela Schwesig:

Jeder Hartz-IV-Empfänger sei per Brief über die Anhebung der Regelsätze um fünf Euro in Kenntnis gesetzt worden, das Bildungspaket werde in dem Schreiben jedoch nicht erwähnt. “Es ist nicht nachvollziehbar, warum da Millionen Briefe in die Welt geschickt werden, ohne drei Sätze hinzuzufügen, mit denen man Eltern über das neue Angebot hätte in Kenntnis setzen können.” Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 21. April 2011 in Kaffeesatz, Leben, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , ,