RSS

Schlagwort-Archive: opendata

#CCC launcht #DocPatch: Entdecke unsere Verfassung!

Das Grundgesetz zum Nachschlagen und Vergleichen. Es gibt sogar eine Zeitleiste aller Fassungen – so großartig.

Diese Webseite ermöglicht das Nachvollziehen aller Veränderungen am Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland seit seinem Inkrafttreten im Jahr 1949. Es enthält den vollständigen Gesetzestext zuzüglich vieler Informationen, die damit in Verbindung stehen. Somit steht ein umfassendes Werk zur Verfügung, die Entwicklung der deutschen Verfassung transparenter zu machen.

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 23. Mai 2013 in Politik, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

TED Talks: Clay Shirky · How the Internet will (one day) transform government


Quelle: TED Talks, dort gibt es, wie immer, auch ein Transkript

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 27. September 2012 in Kultur, Politik, Web 2.0, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , ,

Anamnese in vier Links

Marcel Weiss denkt über die irrationale Angst der Verwerter vor Googles vorgeblicher Geldgier nach. Aron Pilhofer fragt sich, warum nicht mehr Journalisten zur Veranschaulichung ihrer Themen Daten benutzen. Christian Scholz war beim Innenministerium in NRW zu Besuch, wo es um den Zugriff auf OpenData ging. Und bei Slate schreibt Evgeny Morozov über automatisierten Journalismus.
Zusammen charakterisieren diese vier Texte die Probleme, denen Medien wie Konsumenten gegenüber stehen: ein unzeitgemäßes Urheberrecht, neue Formen des Journalismus’, Sicherheitsbedenken politischer Parteien und das gefühlte Siechtum einiger Verlage. Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 19. März 2012 in Journalismus, Medien, Web 2.0, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Lesen: Lorenz Matzat bei Netzpolitik über OpenData

Der Datenjournalist Lorenz Matzat stellt bei Netzpolitik die Gründe dar, die gegen eine absehbare Einführung von Politikpartizipation durch Auswertung und Einordnung offener Daten sprechen. Unbedingt lesen.

Selbstverständlich ist nicht jeder Politiker ein Schurke. Und nicht alle wollen mehr Demokratie verhindern. Doch wäre es naiv zu leugnen, dass Bestechung, Korruption und wirtschaftliche Einflussnahme nicht Teil des politischen Geschäfts wäre. Meist auf Kosten der Allgemeinheit. OpenData könnte dort zumindest lindernd wirken.

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,