RSS

Schlagwort-Archive: piraten

Virtuelle Impressionen vom #bpt132

Weil WP.com kein Javascript kann, bitte hier entlang: Virtuelle Impressionen vom #bpt132. Das ist rein persönlicher Kram, ernst wird es erst wieder Sonntagabend. Sofern das Wochenende ruhig bleibt, jedenfalls.

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 30. November 2013 in Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

#btw13 · Fischerstechen

Das Fischerstechen ist ein vermutlich aus dem 14. Jahrhundert stammender Brauch. Dabei versuchen die Mitglieder zweier Mannschaften, sich mit einem lanzenähnlichen Werkzeug gegenseitig von ihren Booten ins Wasser zu befördern.

Der alte Brauch hat prominente Anhänger. Die FDP möchte die Zweitstimmen haben, weil, so Rainer Brüderle, wie immer logisch und stringent: “Wer Merkel haben will, der wählt doch FDP” (bei 00:38). Die Anziehungskraft des nassen Elements wirkt sich auch auf die AfD aus. Sie fischt allerdings nur noch im trüben Flachwasser, nachdem es ihr nicht gelang, sich als Opfer zu stilisieren. Dann ist da noch König Horst, dessen Sieg Merkel schaden könnte und der ihr spätestens am 22. September um 18:01 Uhr den Kampf ansagen wird. Read the rest of this entry »

 
44 Kommentare

Verfasst von - 16. September 2013 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

#Geheimdienste: Kattascha hat eine Petiton eingereicht

Außerdem hat sie gleich noch was Knackiges geschrieben: Die Zukunft wird Science-Fiction sein. Zur Petition geht es hier entlang, bitte »

Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass alle seit 2001 bestehenden und neu zu schaffenden Befugnisse und Programme der Sicherheitsbehörden und insbesondere der Geheimdienste systematisch und nach wissenschaftlichen Kriterien auf ihre Wirksamkeit, Kosten, schädlichen Nebenwirkungen, auf Alternativen und auf ihre Vereinbarkeit mit unseren Grundrechten untersucht werden und die Ergebisse der Öffentlichkeit und dem Bundestag zur Verfügung gestellt werden. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 23. Juli 2013 in Datenschutz, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

#Piraten im Regen

Hannah Beitzer schrieb gestern auf dem #btw13-Blog der Süddeutschen:

Denn das größte Problem der Piraten ist nicht – wie anfangs gedacht – der Mangel an starken Themen. Das widerlegt der Prism-Skandal gerade auf eindrückliche Art und Weise. Vielmehr sind es die Strukturen der Piraten als Partei, die sich als zu unfertig, zu zerstörerisch erwiesen haben.

Beitzer attestiert zwar den Piraten, es gelinge ihnen “zunehmend, ihre Leute in den wichtigen Talkshows und Online-Medien zu platzieren” und lobt die Flughafen-Aktion vom Wochenende. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

#bpt131: Zum Schluss kein Gewinn

Johannes Ponader ist weg – für viele Mitglieder ist die neue politische Geschäftsführerin Katharina Nocun ein guter Tausch. Sie wurde mit 81,7 Prozent gewählt. Die zurückgetretenen Beisitzer Julia Schramm und Matthias Schrade wurden durch Christophe Chan Hin und Andi Popp ersetzt. Doch trotz einer umfangreichen Tagesordnung, die weitgehend abgearbeitet wurde, scheiterten die Piraten letztlich wieder am Streit über die Ständige Mitgliederversammlung SMV:

 
Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 12. Mai 2013 in Netzpolitik, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Splitter, 07.01.2013

Hoffe, ihr seid alle gut rein- und nicht ausgerutscht – habt ein gutes Jahr! Für einige andere wird das wohl nicht so toll werden:

#BER,
zum Beispiel, für Wowi und Platzeck: Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung. Boah ey, ist das PEINLICH. Aber eine Lösung scheint in Sicht:

Hm, eigentlich ist doch der Mehdorn gerade wieder frei geworden, und von Air Berlin nach #BER – da könnte man bestimmt auch noch mal kräftig sparen. Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 7. Januar 2013 in Kolumne, Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

@anked kandidiert – vielleicht

+++ Überarbeitete und deutlich ergänzte Fassung auf Carta +++

Anke Domscheit-Berg kandidiert für den Bundestag. Vorausgesetzt, die Piraten erfüllen bis dahin noch die Fünf-Prozent-Klausel.

Es ist ein wenig bizarr: Auf der einen Seite taffe, nachdenkliche Frauen wie Marina Weisband und Anke Domscheit-Berg, auf der anderen ein nur – gerade jetzt wieder – als wild oszillierend und spintisierend wahrzunehmender Haufen, in dessen Äußerungen manches Inszenierte, doch wenig Überlegtes zu finden ist. Read the rest of this entry »

 
13 Kommentare

Verfasst von - 24. August 2012 in Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Piraten: Die Kunst der Unsichtbarkeit

So ziemlich von Anfang an bekam ich die Flaschenpost, den Newsletter der Piraten. Mit zunehmendem Erfolg der Partei nahm das Angebot an Informationen und schließlich Pressemitteilungen zu. Mittlerweile erhalte ich oft mehrmals täglich Stellungnahmen, Ankündigungen oder Einladungen.

Gestern Abend gab es eine hoch interessante Veranstaltung, eine Podiumsdiskussion zum ESM-Vertrag mit Peter Bofinger und Klaus P. Regling. Der Wirtschaftsweise und der Chef des EFSF (künftig des ESM) sind nun wirklich keine kleinen Lichter, die man mal eben so abfeiert, das war den Veranstaltern wohl auch klar. Umso erstaunlicher, dass ausgerechnet eine so prominent besetzte Diskussion, noch dazu über ein Thema von allgemeinem Interesse, nicht mit ausreichend Vorlauf beworben wurde. So blieb sie denn auch einigermaßen unsichtbar: Am Ende des Livestreams werteten die Organisatoren geschätzte vier- bis fünfhundert Zuhörer als Erfolg. Read the rest of this entry »

 
11 Kommentare

Verfasst von - 25. Juli 2012 in Journalismus, Medien, Politik, Web 2.0, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Piraten: Schufa arbeitet am gläsernen Bürger

PiratenlogoDie Wirtschaftsauskunftei Schufa plant laut Presseberichten, gezielt Verbraucherdaten in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Xing für Kreditwürdigkeitsprüfungen zu sammeln. Die Schufa plant unter anderem, verdeckte Profile in sozialen Netzwerken anzulegen, andere Benutzer zur Teilnahme aufzufordern und diese dann zur Beschaffung von privaten Daten zu nutzen. Der Vorsitzende der Piratenpartei Deutschland, Bernd Schlömer, kritisiert das Vorgehen der Schufa und ruft die Bürger angesichts immer weitreichenderer Nutzungsmöglichkeiten zu mehr Bewußtsein über die Risiken ihres Umgangs mit Medien auf. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Blick in die Glaskugel: Landtagswahl in NRW

Schleswig-Holstein steht nach dem Wahlerfolg einer zusätzlichen Partei vor der vertrackten Frage, wer mit wem. Die Fortsetzung werden wir am Sonntag in Nordrhein-Westfalen erleben. Durch den Abstieg der FDP und den gleichzeitigen Aufstieg der Piraten kommen Koalitionen ‘wie gehabt’ nicht mehr so einfach zustande. Auch ein Norbert Röttgen, der nicht weiß, ob er vielleicht ein bisschen in Düsseldorf bleiben möchte, gibt nicht eben eine Wahlempfehlung für seine Partei ab. Dass er außerdem noch die Europapolitik der Bundesregierung zum Wahlthema machen will, ist mehr als ungeschickt, wird aber seine Rückkehr nach Berlin sichern. Christian Lindner wird mit Ach und Krach der FDP noch einmal den Hals retten, wie es auch Kubicki in SH gelungen ist. Starke Persönlichkeiten lenken allerdings höchstens von der verbreiteten Unzufriedenheit der Bürger mit einer Politik ab, die sie schon lange nicht mehr verstehen. Im Gegensatz zu der bisherigen Reaktion, gar nicht zu wählen, gibt es nun mit den Piraten eine neue Option. Read the rest of this entry »

 
15 Kommentare

Verfasst von - 8. Mai 2012 in Blick in die Glaskugel, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Vorratsdatenspeicherung: Pirat Patrick Breyer klagt gegen EU-Kommission

Patrick Breyer, Kandidat der Piratenpartei zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein, reicht beim Europäischen Gerichtshof Klage gegen die EU-Kommission ein. Geklagt wird auf Akteneinsicht in Dokumente, welche die EU-Richtlinie zur verdachtslosen Vorratsspeicherung aller Telekommunikationsverbindungsdaten betreffen. [1]

Mit der Klage verlangt Breyer Zugriff auf Schriftsätze, mit denen sich Österreich vor dem Europäischen Gerichtshof 2009 und 2010 gegen eine Klage wegen Nichtumsetzung der hochkontroversen Richtlinie verteidigte. Österreich zog vor dem Europäischen Gerichtshof in Zweifel, ob die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung überhaupt mit dem Grundrecht aller Bürger auf Datenschutz vereinbar und gültig ist. Sowohl Österreich als auch die EU-Kommission verweigern bisher die freiwillige Offenlegung dieser Schriftsätze, die im Hinblick auf die anstehende Vertragsverletzungsklage gegen Deutschland [2] von Bedeutung sind. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

@plaetzchen: IT-Sicherheit auf dem #BPT12

Nach dem unsere SG Presse Journalistinnen und Journalisten gewarnt hat, dass es bei den Piraten auch Hacker gibt, möchte ich diese wirklich wichtigen Hinweise noch ein mal konkretisieren und sagen, was man machen kann. Wer einen Mac hat und das lieber alles sieht, kann sich dieses und dieses YouTube Video von mir anschauen (eigentlich für den 28C3 gewesen, aber ist quasi dasselbe).

Auf dem Bundesparteitag könnt ihr einen kabelgebundenen- oder einen WLAN-Netzwerkanschluss nutzen, um in das Internet zu gehen. So weit, so geil. Problem dabei ist aber, dass ihr das nicht, wie zu Hause, nur mit euren Mitbewohnern und Katzen teilt, sondern mit etwa 2.000 Leute. Weiterlesen bei @plaetzchen »

Textübernahme unter CC BY-SA
 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 27. April 2012 in Basteln, Datenschutz, How to, Journalismus, Unterwegs, Web 2.0, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Spreng über die Piraten: “Stunde der Wahrheit”

Michael Spreng schreibt:

Aber die Stunde der Wahrheit wird auch für die Piraten kommen. Möglicherweise noch vor der Bundestagswahl.

Damit hat er Recht. Die Piraten haben ganz andere Probleme als die, die bei Twitter oder Facebook bekannt werden. Und je eher sie sich damit auseinandersetzen, desto besser. Read the rest of this entry »

 
26 Kommentare

Verfasst von - 23. April 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Piraten auf dem Schießstand

Früher begann der Tag mit einer Schusswunde*. Heute gibt es nur noch desolate Zielversuche.

Ein Musikant rastet – ganz spontan – publikumswirksam im Radio aus. 51 Drehbuchautoren schreiben – nein, einen Offenen Brief. Das Drehbuch für die kakophonischen Zielübungen stammt nicht aus ihren Federn.

Das ehemals seriöse Handelsblatt verhilft einem Hinterbänkler mit Hevelings Geschichtspotpourri zu vorübergehender Bekanntheit. Später folgt ein geschickt portioniertes Häppchen-Buffet der, nun ja, Urheber; immerhin werden sie im gleichnamigen Recht ja partiell mit berücksichtigt. Dauerhaft erfreut sich Krawalljournalismus nur noch sinkender Beliebtheit. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Die Piraten in der Fernseh-Berichterstattung

Zu den Ergänzungen »

Die TV-Berichterstattung über die Piraten ist eine Zumutung. Ganz gleich, ob ein Interview geführt oder ein Ereignis kommentiert wird: Sie ist schwer zu ertragen.

In den Reportagen von den Wahlerfolgen in Berlin und Saarbrücken waren Party, Stimmung, Jubel und Internet die meistgebrauchten Worte. Berichte von Parteitagen bestehen überwiegend aus der Beschreibung der vielen Kabel und Laptops, des verbreiteten Genusses eines stark koffeinhaltigen Getränks, der Versammlungsform, die nicht so durchorganisiert ist, wie es die Betrachter gewohnt sind. Dem Stimmungsbild folgt die übervorsichtige Annäherung an Aliens mit Welpenschutz. Es mag gestandene Journalisten verblüffen, in eine Halle voller Leitungen und Computer zu geraten, dahinter sitzen jedoch ganz normale Menschen. Junge, engagierte Menschen allerdings, das ist in der deutschen Politik in den letzten 30 Jahren nicht mehr vorgekommen. Es ist kein Grund, auf Zehenspitzen zu gehen. Read the rest of this entry »

 
24 Kommentare

Verfasst von - 26. März 2012 in Journalismus, Medien, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Saar-Wahl: Ein Sieg und eine dunkelrote Karte

Erst mal: Glückwunsch an die Saar-Piraten! Interessant für Nichtwähler und Junge, die Altersstruktur genau umgekehrt wie bei der CDU – das ist mit Sicherheit zukunftsfähig.

So lange in der ARD noch gefragt wird, ob der Erfolg der Piraten auch an “dieser Netzpolitik” liege, sollte die Wahl durch 25% der Erstwähler wirklich nicht verwundern. Kurz danach behauptet Ingo Zamperoni, “im Netz” sei noch nicht so viel los, und das Ergebnis müsse wohl noch sacken. Hallo, Herr Zamperoni – die Tweets der Piraten sind nicht orange. Die sind genauso weiß wie alle anderen. Read the rest of this entry »

 
14 Kommentare

Verfasst von - 25. März 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Ach, deshalb …

sind die alten Parteien so nervös.

Mitgliederentwicklung seit Gründung. Vertikale Linien: Europawahl, Bundestagswahl, Berlin #ahw11. Quelle: Piratenwiki Read the rest of this entry »
 
6 Kommentare

Verfasst von - 24. März 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

Bei CARTA: Unverzichtbare Lichtgestalten

Hab bei CARTA was über Amphibien, Schubladen und Personenkult statt Information geschrieben.

Unter Verwendung eines Fotos von korbinian_polk auf Flickr (CC BY 2.0)
 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 2. Februar 2012 in Blogs, Frauenbilder, Journalismus, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Fernsehtipp: Piraten in der Politik, rbb, heute 22:45 Uhr

Nicola Graef und Torsten Mandalka haben die ersten “100 Tage einer Aufsteigerpartei” im Berliner Abgeordnetenhaus verfolgt und Andreas Baum, Susanne Graf, Christopher Lauer und Martin Delius begleitet.

Der Film zeigt: alles ist neu, aufregend, frustrierend, ernüchternd und dennoch hoch motivierend.

Schönes Foto übrigens bei der Filmbeschreibung :)

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 23. Januar 2012 in Medien, Menschen, Politik

 

Schlagwörter: , , , , ,

Liebe CSU

Lieber Herr Sinner,

ich bin tief beeindruckt von so viel Medienkompetenz. Auch die rhetorische Umsetzung ist sehr gelungen. Na ja, bis auf den 3D-Vergleich vielleicht, das passiert eher so visuell. Aber ich weiß schon, was Sie sagen wollten. Jedenfalls schön, dass die CSU sich jetzt auch mal um uns kümmert. Read the rest of this entry »

 
13 Kommentare

Verfasst von - 21. Januar 2012 in Glosse, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

#0zapftis – ein Trojaner für die Regierung

Was für eine gloriose Leistung! Gerade jetzt, da es in der Regierung kriselt und Glaubwürdigkeit und Akzeptanz eh schon gegen Null gehen, kommt ein (weiterer?) Verfassungsbruch heraus. Leider haben die Piraten bis dato versäumt, auf ihrem ureigenen Politikfeld richtig Krach zu schlagen. Immerhin gibt es ja nun mit ihnen eine Partei, in der genügend sachkundige Menschen die richtigen Fragen stellen könnten. Also, bitte! Read the rest of this entry »

 
12 Kommentare

Verfasst von - 10. Oktober 2011 in Datenschutz, Kultur, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Piraten: Glückwunsch! Aber -

Die berliner Piraten haben einen klasse Wahlkampf gemacht und ihr tolles Ergebnis auch mit vielfältiger Hilfe der etablierten Parteien erreicht. Dazu ganz herzlichen Glückwunsch!

Seit 17:30 sehe ich mir die Wahlberichterstattung auf Phoenix an und bin – vorsichtig ausgedrückt – erstaunt ob des Gestammels und der sachlich falschen Angaben der Kommentatoren über die Piratenpartei. Dass Politiker wie Klaus-Uwe Benneter (SPD) die Wahl der jungen Partei für “Jux und Dollerei” hält, ist legitim, schließlich müssen die alten Parteien ihre Wählerstimmen künftig auch mit den Piraten teilen. Dass Journalisten aber hörbar und sichtlich herumdrucksen und Unfug verbreiten, obwohl der Einzug der PP ins Rote Rathaus seit Tagen und Wochen absehbar war, ist unter aller Kritik. Es gibt genügend Ansprech- und Interviewpartner, genügend Material im Netz, es war ausreichend Zeit, zu recherchieren. Das ist ein Armutszeugnis. Read the rest of this entry »

 
16 Kommentare

Verfasst von - 18. September 2011 in Journalismus, Medien, Netzpolitik, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schnell ein paar Links zu #Servergate

Einige haben ja mitbekommen, daß ich mein Windows geschrottet habe (NEIN. Will ich gar nicht hören.). Im Augenblick kann ich sowieso nur auf das Eintreffen des Freundes mit der Rettungs-CD warten, immerhin kann ich mit der Knoppix-CD ins Internet. Zeit, mal eben die wichtigsten Hintergründe der dollen Aktion der Staatsanwaltschaft Darmstadt zu verlinken.

 
8 Kommentare

Verfasst von - 21. Mai 2011 in Datenschutz, Europa, Kaffeesatz, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Telekommunikation: Unterstützungsmöglichkeiten für Ägypten

Unterstützungsmöglichkeiten

Die Piratenpartei und Telecomix, und damit die Informationsfreiheit, unterstützen kann jeder Interessierte, der noch ein analoges Modem besitzt. Dieses kann er neben seiner DSL-Telefonleitung und etwas Bandbreite zur Verfügung stellen. Anschließend müssen nur die eigenen Daten an Telecomix übermittelt werden, was über folgenden Chat problemlos möglich ist: http://chat.werebuild.eu/?nick=dialup..&channels=dialup&uio=d4

Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 1. Februar 2011 in Basteln, Politik, Telekommunikation, Web 2.0, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Lena Simon auf Spreeblick

Lena, die durch die Reaktion der Piratenpartei auf ihren Vorschlag, eine Mailingliste für Piratinnen aufzumachen, bekannt wurde, hat sich jetzt bei Spreeblick zu dem Umgang mit ihr geäußert.

Lena ist mittlerweile aus der Piratenpartei ausgetreten. Ich finde es gut, daß sie trotzdem nicht locker läßt. Es wäre schön, wenn die jetzt endlich in Gang gekommene Debatte offen und sachlich geführt würde. Und zwar nicht wieder von Anfang an, sondern konstruktiv und weiterführend.

Update: Tadel an @selbst: Das kommt davon, wenn man sich auf Hörensagen verläßt. Gerade hat mir Lena eine mail geschickt, die ich gern mit einem ‘mea culpa’ hier weitergebe:

Eine kleine aber wichtige Korrektur:
Ich bin _nicht_ aus der Partei ausgetreten und habe es (vorerst) auch nicht vor.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 25. März 2010 in Frauen, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , ,