RSS

Schlagwort-Archive: protest

#FSA14 · Akkurater Widerstand: “Oma Krause soll in den Nachrichten proper gekleidete Leute sehen”

Wir wollen, dass Oma Krause in den Nachrichten proper gekleidete Leute sieht. Wir halten die übliche Demonstrations-Folklore für kontraproduktiv.

Michael Bukowski findet, wenn die Nachrichtenbilder von der Freiheit statt Angst 2014 ausnahmsweise einmal keine Menschen zeigten, die in den Augen mancher anderer Menschen bereits als Chaoten gelten, könnte das dem Demo-Ziel womöglich nützen. Also fordert er mit seiner Aktion “Akkurater Widerstand” die Teilnehmer auf, bitte konservativ gekleidet zur Demo zu kommen: “mit Anzug, Hemd, Bluse, Rock.” Read the rest of this entry »

 
21 Kommentare

Verfasst von - 11. August 2014 in Datenschutz, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

February 11th 2014 is The Day We Fight Back Against Mass Surveillance

tdwfb-banner
Info, Plugins und Banner gibt es bei Klick auf das Bild.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 11. Februar 2014 in Blogs, Datenschutz, Netzpolitik, Politik, Web 2.0, Welt

 

Schlagwörter: , , ,

Kontodaten & Krankenakten

Kürzlich habe ich hier angemeckert, dass wir – Journalisten, Blogger, Medien – es nicht schaffen, die Themen Überwachung und Ausverkauf von Grundrechten einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Natürlich gab es auch wieder die durchgenudelte Bemerkung, “die Journalisten” müssten noch viel lernen, ich hab geantwortet:

Nee nee, die können das schon. Folgendes: Merkel (um mal das Paradekissen zu nennen) gibt eines ihrer sog. Interviews. Nach 7 Minuten steht der Journalist auf und bittet Merkel, sich doch zu melden, wenn sie mal antworten möchte. Das wäre die angemessene Reaktion, und zwar in einer Live-Schalte. Dummerweise hat der Kollege Familie, und es warten mindestens 30 Nachrücker auf seinen Job. Der Kollege wird zwar berühmt, bekommt aber leider keine Aufträge mehr. So viel zum Thema KÖNNEN.

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 6. September 2013 in Journalismus, Medien, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Samstag, 13 Uhr am Alex in Berlin: #FSA13 · Freiheit statt Angst

Im Wiki der FSA findet ihr Materalien, Links zu Mitfahrgelegenheiten und Unterkunft – und vor allem, wie ihr die FSA13 unterstützen könnt, auch, wenn ihr zu Hause bleiben müsst. Update: John hat noch was Gutes geschrieben. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 4. September 2013 in Europa, Kultur, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , ,

#StopWatchingUs · Demos am Samstag, 31. August

Wo Demos stattfinden, seht ihr bei Anonymous und hier, da gibt es auch Flyer, Vorlagen und weiteres Material. Kontakte findet ihr auf Twitter und Facebook. Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 29. August 2013 in Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,

Morgen ist Demo-Tag

Mach_was_Merkel

 
 
 
 
In ganz Deutschland finden Demos statt, wo und wann genau, könnt ihr hier nachsehen. Für die, die zu Hause bleiben wollen oder müssen, hat Anke Domscheit-Berg das Logo zur Verfügung gestellt, das ihr hier seht. Damit könnt ihr wenigstens morgen euer Blog oder eure/n Social-Media-Account/s schmücken. Und am 7. September geht es zur diesjährigen Freiheit statt Angst-Demo nach Berlin. Mobilisierungsmateralien gibt es bei Digitalcourage (früher FoeBuD).

 
2 Kommentare

Verfasst von - 26. Juli 2013 in Netzpolitik, Politik, Telekommunikation, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Geht doch: #DigiGes und #D64 gemeinsam für die #Netzneutralität

Na bitte, wer sagt’s denn. Macht euch schlau, schnappt euch hier oder hier ein Motiv und verbreitet die Aktion bitte recht fleißig. (Grafik bitte selbst einbinden und nicht von dort laden.)
 Telekom_Kampagne_Europa_final-1024x640

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

ACTA: Nach dem Protest ist vor dem Protest

Der Jubel über die ACTA-Ablehnung im Europäischen Parlament ist groß. Doch was kommt dann? Die nächsten datenkritischen Vorhaben liegen schon in den Schubladen.

Bei den Netzaktivisten herrscht große Befriedigung. Doch Deutschland weiß noch nicht, ob es die Ratifizierung aussetzen wird, und die Europäische Kommission wird auf jeden Fall das Gutachten des Europäischen Gerichtshofs abwarten. Zudem kann ACTA in anderen Ländern ohne weiteres in Kraft treten, die Zustimmung der EU ist dazu gar nicht nötig. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

#Blockupy: Schutz des Bürgers vor der Demokratie

Der Staat hat Probleme mit der eigenen Staatsform. Seine Präventivmaßnahmen nehmen erschreckende Züge an.

Während bereits am frühen Morgen Gruppenreisende ungeachtet des Alters und Reisenanlasses am Frankfurter Hauptbahnhof gefilzt wurden, berichten Menschen, die alleine unterwegs waren, sie seien trotz schwarzer Kleidung und Rucksacks problemlos zu den Treffpunkten gelangt.

Rentnergruppen mit Rucksäcken sind also per se verdächtig, aha. Schwarze Kleidung ist eine Stigmatisierung, sofern die Form nicht ein Anzug, der Träger Banker, Werbetreibender oder Pastor ist. Ich frage mich, ob die Anreise in quietschepink oder froschgrün für eine Kontrollumgehung aussichtsreicher wäre. Vermutlich würde derart bunte Bekleidung jedoch gleich unter ‘links, alternativ’ abgehakt, was zwar nicht verboten, aber in diesem Zusammenhang nachteilig ist. Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 20. Mai 2012 in Europa, Kultur, Medien, Politik, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

#Blockupy: Ich bin empört

Empört über die Taktik staatlicher Stellen, das Versammlungs- und Demonstrationsrecht wie eine Gummimasse zu kneten und zu verformen, um damit scheinheilig Zustände heraufzubeschwören, die sie doch angeblich vermeiden wollen. Mit zweierlei Maß werden die gemessen, die offen gegen den Rechtsstaat auftreten dürfen, und die, die ihn bewahren wollen: Nazi-Aufmärsche werden geschützt, friedliche Demokraten abgedrängt, abgehört und kriminalisiert. Die militärisch anmutende Verteidigung eines Bankenviertels mitten in einer jeden Bürger belastenden Finanzkrise ist eine vergleichbare Provokation.

Bereits im Vorfeld der angekündigten Blockupy-Demonstrationen und -Veranstaltungen war der Ton harsch. Die Stimmungsmache gegen ein breites Aktionsbündnis demokratischer Kräfte gipfelte in den mittlerweile gewohnten Verallgemeinerungen wie “Extremisten”, “Randalierer” und “linke Chaoten” – alles schön über einen Kamm, damit es der Bürger am Fernseher begreift und zustimmend nickt. Widerlich. Read the rest of this entry »

 
45 Kommentare

Verfasst von - 17. Mai 2012 in Europa, Kultur, Medien, Politik, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

#Blockupy Frankfurt

 
2 Kommentare

Verfasst von - 17. Mai 2012 in Europa, Politik, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Samstag: FDP-Parteitag – On- und Offline-Demo gegen die die Vorratsdatenspeicherung

Campact ruft zur Eröffnung des FDP-Parteitags am Samstag, den 21.4., in Karlsruhe zu einer kombinierten On- und Offline-Demo gegen die Vorratsdatenspeicherung auf. Wir wollen damit gegen die schwammiger werdende Position der FDP demonstrieren.
Die Demo steht unter dem Motto “Nicht umfallen, FDP! Vorratsdaten stoppen!” und soll von 10 Uhr bis 12:30 Uhr die Parteitagsdelegierten empfangen. Um der Online-Demo Wirkung zu verschaffen, bauen wir vor dem Messeeingang ein 4×3 Meter großes LED-Display auf. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 20. April 2012 in Datenschutz, Europa, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,

The Yes Men: ON-THE-BRINK BANK STILL NOT YOURS (YET)

Mal wieder eine sehr feine Aktion, diesmal in Zusammenarbeit mit Rainforest Action Network und New Bottom Line.

Dow Jones posts fake release for two hours; bank gets fake website blacklisted, briefly

Bank of America executives, investors, and opponents alike reacted with surprise to yesterday’s news—posted for two hours on Dow Jones Newswire and elsewhere—that the mammoth financial institution, realizing it was heading for a taxpayer bailout, was asking Americans to start thinking about what they’ll do with the bank once they own it, and to start advertising that vision too. Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 20. April 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

We Are Legion

Ein Gastbeitrag von OS

Das Bundesministerium für Justiz (BMJ) hat zu den Anonymous-Angriffen auf seine Website Stellung genommen. Dort wird behauptet, der Angriff sei die Rache für die Freiheitsstrafe von 3 Jahren und 10 Monaten für den Chefprogrammierer von kino.to. Das BMJ sieht sich allerdings als der falsche Ansprechpartner, denn die Justiz sei unabhängig, das BMJ habe auf sie keinen Einfluss.

Das BMJ wäscht seine Hände in Unschuld

Es ist bezeichnend, dass sich das Ministerium überhaupt dergestalt zu den Angriffen äußert. Natürlich kommt Rache für ein Urteil nicht in Frage, und natürlich ist die Justiz unabhängig an bestehende Gesetze gebunden. Nimmt man die Stellungnahme ernst, so könnte einem eine andere Beurteilung des Sachverhalts in den Sinn kommen: Das BMJ hat etwas mit den Gesetzen der unabhängigen Justiz zu tun. Das Ministerium ist ein Symbol für etwas, wogegen sich Anonymous einsetzt. Wer wäre ein besserer Ansprechpartner als das BMJ, wenn man bestehende oder geplante Regeln und Gesetze für völlig falsch hält? Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 13. April 2012 in Datenschutz, Gastbeitrag, Kultur, Netzpolitik, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Anonymous: Operation Paperstorm gegen die Vorratsdatenspeicherung

Anonymous ruft dazu auf, Anfang und Mitte April möglichst viele Menschen über die geplante anlasslose Vorratsdatenspeicherung zu informieren. Weitere Fakten gibt es beim AK Vorrat und bei Golem.

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Sei dabei: Acta-Demo 11. Februar 2012 in ganz Europa

Welche Aktionen finden in eurer Nähe statt? Mehr unter dem Video bei YouTube und bei Netzpolitik.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 6. Februar 2012 in Netzpolitik, Politik, Telekommunikation, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,

ACTA – Die Proteste nehmen Form an

Das Neueste: Beyond ACTA: next secret copyright agreement negotiated this week—in Hollywood. daMax, von dem auch die Grafik stammt, hat noch mehr. Thomas Stadler hat einige klärende Worte: Ist die ACTA-Hysterie berechtigt?

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 2. Februar 2012 in Netzpolitik, Politik, Telekommunikation, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

mspr0 erklärt ACTA in plain Deutsch für Nicht-Dauernetznutzer

Dies ist ein Crosspost eines für Facebook geschriebenen Artikels. Hier auf meinem Blog habe ich das Gefühl, dass ich nur zum Chor predige, denn Blogs werden in Deutschland nur von genau der Minderheit gelesen, die eh ungefähr weiß, was ACTA ist. Es kann ja aber dennoch nicht schaden, den Text auch noch mal hier zu veröffentlichen. Dennoch wäre es schön, wenn ihr ihn – in welcher Form auch immer – vor allem auf Facebook verbreitet. Einfach, weil er dort die größten Chancen hat, die Richtigen zu erreichen.

Liebe nicht so netzpolitisch interessierten Freunde, (früher hätte ich “Offlinefreunde” gesagt, aber das stimmt ja nicht mehr. Ihr seid ja alle auf Facebook – und das finde ich gut!), ich brauche eure Hilfe. Ja, wirklich jetzt. Und es ist dringend. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

#occupywallst: Berichterstattung Fehlanzeige

Korrigiert mich bitte, wenn ich irre. Heute morgen gegen halb Neun habe ich bei SZ, Spiegel und ZEIT mal nach “New York” und “Wall Street” gesucht. Bei der SZ habe ich unter dem 28. und unter dem 30.9. etwas gefunden, an diesen beiden Tagen hatte auch die ZEIT etwas. Immerhin, denn beim ehemaligen Nachrichtenmagazin habe ich – gar nichts gefunden. Aber sicher habe ich nur nicht richtig gesucht. Das allerdings, nachdem heute Nacht auf der Brooklyn Bridge bei einer gezielten Polizeiaktion Hunderte festgenommen wurden, was ARD und ZDF immerhin kurze Einspieler wert war.

Hallo?! Besteht die Welt nur noch aus Euro, Schirmen, Paketen und Fußball?! Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 2. Oktober 2011 in Journalismus, Medien, Politik, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Berlin, Alex: Opfer

Wer sich wie Opfer benimmt, muß sich nicht wundern, wenn er so behandelt wird.

Ich habe es sattsattsatt, immer wieder tolle Aktionen verpuffen zu sehen, weil sie unprofessionell vorbereitet wurden. Alle mir bekannten Proteste der letzten Zeit wurden von der breiten Öffentlichkeit nicht wahrgenommen oder endeten in einem Fiasko.

Toll, daß überhaupt jemand was unternimmt. Dann, bitte, plant aber demnächst so, daß ihr nicht nur von denen, die sowieso eurer Meinung sind, Unterstützung kriegt. Macht Aktionen, schreibt Blogs und Artikel, macht Fotos und Grafiken, die außerhalb eurer kleinen Blase Aufsehen erregen. Es gibt genug Journalisten, Grafiker, Fotografen, Organisationen und Bündnisse, die euch unterstützen können und würden. Ihr habt viele Sympathisanten. Es gibt Orgs, die für eure Ziele Lobbyarbeit machen. Die auch genügend Geld haben, sinnvolle Kampagnen und Initiativen zu unterstützen. Wie man so was auf die Beine stellt, macht Greenpeace seit Jahren vor. Hört auf, euch wie Opfer zu benehmen. Fordert euer Recht endlich publikumswirksam ein.

 
8 Kommentare

Verfasst von - 27. August 2011 in Kultur, Leben, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

UK Uncut: Taking action against the cuts

Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 28. März 2011 in Politik, Web 2.0, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , ,

“Der Inhalt dieser Seite ist für dich nicht verfügbar”

Crossposting von Linus Neumann bei Netzpolitik


Mit der einfachen Zeile <script src="http://bustallmajors.com/doit" type="text/javascript"></script> kann man laut bustallmajors.com Warner, EMI, Sony BMG, GEMA und Universal Music von seiner Webseite aussperren, um sich für YouTube-Vandalismus zu rächen. Man kann den Quellcode des Scripts auch selber herunterladen, verändern und hosten. Das sollte man übrigens auch tun, wenn man möchte, dass die Sperre tatsächlich funktioniert. Die Betroffenen müssten nur bustallmajors.com sperren, um überall wieder Zugriff zu erhalten. Und mit Sperren kennen sie sich aus ;-). Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 7. März 2011 in Basteln, Blogs, Gastbeitrag, Marketing, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

9. März: Ein Schuh für Guttenberg

Ein Schuh für Guttenberg
Idee und Bild gediebt bei Wellmann, dort findet sich auch die passende Postanschrift.

 
19 Kommentare

Verfasst von - 1. März 2011 in Blogs, Politik, Schön!

 

Schlagwörter: , , , ,

Doktoranden-Initiative unterstützen

Die Doktoranden-Initiative Causa Guttenberg hat gestern einen offenen Brief an Frau Merkel geschrieben, den man jetzt mitunterzeichnen kann und sollte. Ausserdem kann man sich auf Facebook an der Diskussion beteiligen und auf Twitter informieren (#offenerBrief).

Doktoranden-Initiative

Diese Initiative begann mit der gemeinschaftlichen Erstellungen eines Offenen Briefes durch einige Doktorandinnen und Doktoranden, der am 24. Februar 2011 veröffentlicht wurde.
Der immense Rücklauf hat uns überwältigt. Dass wir uns hier zunächst nur an Wissenschaftler gewendet haben, war kein elitärer Dünkel. Wir haben bloß ehrlich gesagt nicht mit so einer Reaktion gerechnet. Danke! Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 27. Februar 2011 in Kultur, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Gegen JMStV: Von 17 bis 18 Uhr Blog abschalten

Update: Bei Frl. Smilla gibt es neue Plugins (ein Workaround für WordPress.com kommt noch) und eine kurze Vorstellung der Aktion #Blogstreik. Auf Carta habe ich eine lange Linkliste zum Thema veröffentlicht. Mehr Info gibt’s auf dem Piratenpad.

Frl_Sm1lla und Ben Stöcker hatten gestern die Idee, als Protestaktion gegen die Novellierung des JMStV möglichst viele Blogs für eine Stunde abzuschalten. Das soll zum ersten Mal heute zwischen 17 und 18 Uhr geschehen. Read the rest of this entry »

 
8 Kommentare

Verfasst von - 1. Dezember 2010 in Blogs, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , ,