RSS

Schlagwort-Archive: wulff

Splitter, 08.04.2013

Portugal & Großbritannien
Was wird gestrichen? Bildung, Sozialleistungen, Gesundheitsvorsorge. Wir gehen ja schon lange mit bestem Beispiel voran. Danke, Frau Merkel, sehr vorausschauend. So schafft man wieder Zucht und Ordnung in Europa.

Presseplätze beim NSU-Prozess
Wie schön, auch hier ein einheitliches Bild.

“Es geht nicht an, dass populistische Zwischenrufer in der Debatte den Eindruck erwecken, das Oberlandesgericht München sei eine nachgeordnete Behörde der Bundes- oder Landesregierung und müsse von dort eine klare Ansage bekommen”, sagte der DRB-Vorsitzende Christoph Frank.

Falsch. Es geht nicht an, dass man so etwas überhaupt erwägen muss. Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Geschrieben von - 8. April 2013 in Europa, Kolumne, Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Splitter 17.06.2012

Wahl in Griechenland
Kannze mir ma sagen, wieso da fürn paar Sendeminuten ARD-Moderatoren extra annen “Fuß vonne Akropolis” geflogen werden müssen? Nach 20:15 beien öR dat heulende Elend, dat heißt, heile Welt ohne Ende (wat ja bein Fernsehen in diese Zeiten so zimmich datselbe iss), aber anne Akropolis jetten. Un den Pleitegriechen Verschwendung vorwerfen, geh mir bloß weg.

Un dann is auch dat Desaster noch ausgebliehm, womit se alle ganz feste gerechnet ham. Untergang vonnet Ahmtland is erssma verschohm, watten Jammer, kannze ganich hinkucken. Aber diesen Rolf-Dieter Krause, de leibhaftige Kassandra von Brüssel, hat schon gesacht, da beie EU können se wohl immer nonnich ruhich schlafen. Der Mann is ma begabt, der findet dat einzige Haar inne Suppe von alle Mäckdonnels-Filialen der Welt. Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Geschrieben von - 18. Juni 2012 in Politik, Splitter

 

Schlagwörter: , , , , ,

ARD überträgt Wulff-Zapfenstreich live

(via) Hier gibt’s ein bisschen Hintergrund. Und eine Aktion. Und extra3 und N24. Bin dann mal auf die Quote gespannt. Kress, übernehmen Sie. Read the rest of this entry »

 
18 Kommentare

Geschrieben von - 6. März 2012 in Kaffeesatz, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

Der Ex und der Ehrensold

Natürlich kann man über die Ruhebezüge für Christian Wulff streiten. In seinem Fall wirkt besonders die amtliche Bezeichnung Ehrensold anstößig, denn weder hat Wulff dem Amt des Bundespräsidenten Ehre gemacht, noch ist er in Ehren zurückgetreten. Wulffs langes Zaudern war eine peinliche Veranstaltung. Er setzt die Peinlichkeite über seine Demission hinaus fort, indem er voraussichtlich auch die Zeremonie des Großen Zapfenstreichs für sich beanspruchen wird. Wie auch immer man über die militärische Ehrenbezeugung denkt, die Bilder werden bei der Bevölkerung nicht gut ankommen. Sie werden das allgemeine Rechtsempfinden verletzen und die Politikmüden bestätigen. So wird Wulff noch auf den letzten Zentimetern zum Affront. Read the rest of this entry »

 
7 Kommentare

Geschrieben von - 29. Februar 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , ,

Liebe Öffentlich-Rechtliche,

warum fällt es euch so schwer, das rechte Maß zu finden? Seit dem Vormittag läuft Wulff, Wulff und noch mal Wulff – als hätten wir ihn nicht alle herzlich satt.
Die Nachricht lautet: Der Bundespräsident ist zurückgetreten. Punkt. Das ist Faktum, es wird vorerst keine weiteren Entwicklungen geben. Auch die Kanzlerin hat sich bereits geäußert, sie wird parteiübergreifend nach einem Amtsnachfolger bzw. einer Nachfolgerin suchen. Darüber wird in den nächsten Tagen mehr oder weniger wild spekuliert werden, das geht auch ohne n Sondersendungen. Das Procedere und selbst der Zeitplan für die Neuwahl sind bekannt. Read the rest of this entry »

 
9 Kommentare

Geschrieben von - 17. Februar 2012 in Journalismus, Medien

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Keine Einsicht

Wir können uns glücklich schätzen, Christian Wulff als Bundespräsidenten und Politiker los zu sein. Er hat die Meinung vieler Menschen bestätigt, Politiker seien eben so – nimm, was du kriegen kannst. Mit dem Rechtsempfinden der Meisten ist es nicht vereinbar, dass eine Verkäuferin für einen nicht ordnungsgemäß abgerechneten Kassenbon ihre Arbeit verliert, der Präsident sich aber anscheinend munter weiter bereichert. Das hat realiter nichts miteinander zu tun, kommt aber bei den Bürgern so an. Read the rest of this entry »

 
14 Kommentare

Geschrieben von - 17. Februar 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , , ,

Der Rubikon ist überschritten

Aber nicht mit mir! Was fällt denen ein?! Immunität aufheben – ich bin der Bundespräsident! Diese Menschen bilden sich wohl ein, sie könnten mir, oder was?! Gleich mal den Maschmeyer anrufen, dem wird schon was einfallen. Also so geht das ja mal gar nicht. Bettina, hör mal, das lassen wir uns nicht gefallen. Auf gar keinen Fall. Außerdem habe ich ja gar nichts anderes gelernt, zu Jurist hatte ich ja nie richtig Zeit. Read the rest of this entry »

 
15 Kommentare

Geschrieben von - 16. Februar 2012 in Glosse, Politik

 

Schlagwörter: , ,

Splitter 13.02.2012

Griechenland
Glaubt ja wohl niemand, dass die Griechen sich das gefallen lassen. Also die, die ihr Geld und sich selbst nicht in Sicherheit bringen konnten. Vielleicht schlagen ja in ein paar Wochen die Innenminister vor, Frontex auf Kerneuropa zu beschränken.

Sauerland
ist keineswegs abgebrannt. Bei dem, was gemeinhin so alles als Skandal bezeichnet wird: Es ist einer, wenn so ein Pfeifenkopf auch noch die Wahl hat, ob er lieber mit viel oder wenig Geld gehen möchte. Fort mit Schaden, heißt das dann wohl. Read the rest of this entry »

 
7 Kommentare

Geschrieben von - 14. Februar 2012 in Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Noch mal Wulff

Ja, doch, eigentlich ist alles von allen gesagt, und mehr. Dennoch sei eine Bemerkung erlaubt. Ich las eben diesen Artikel in der WELT. An diese Art Berichte werden wir uns gewöhnen müssen, wenn der starrköpfige Rabattpräsident im Amt bleibt. Es wird nicht mehr um den Anlass seiner Auftritte gehen, sondern nur noch um die akribische Beobachtung dessen, was er wie wo sagt, wie dabei seine Gestik und Mimik zu deuten seien und welchen Eindruck der Auftritt insgesamt hinterlasse. Read the rest of this entry »

 
11 Kommentare

Geschrieben von - 20. Januar 2012 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , ,

Wulffs Upgrade: Hotelpreise Bayerischer Hof

Read the rest of this entry »

 
31 Kommentare

Geschrieben von - 15. Januar 2012 in Journalismus, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

In Bellevue ist gut geheizt

Dieser Tage hatte ich eine Unterhaltung mit der für mein Dorf zuständigen Sozialarbeiterin. Frau Z. erzählte, es gebe bei knapp 700 Einwohnern mindestens acht Familien, die kaum oder gar nicht heizen können. Read the rest of this entry »

 
20 Kommentare

Geschrieben von - 13. Januar 2012 in Kaffeesatz, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Topfschlagen

Kommunikation ist ein eigenes Ding. Handlungen kommen nicht immer so an, wie sie gemeint sind, und oft klafft beim Rezipienten zusätzlich eine Lücke zwischen Empfinden und Entscheidung. Zum Beispiel scheint laut Deutschlandtrend Einigkeit über die sonderbare Diskrepanz zwischen Eigenwahrnehmung und Außenwirkung des Bundespräsidenten zu bestehen. Am Mittwoch hielten ihn nur 31 Prozent der Deutschen für ehrlich, trotzdem finden es 56 Prozent in Ordnung, dass er im Amt bleibt. 57 Prozent glauben, die Medien wollen Wulff fertig machen.

63 Prozent finden die Arbeit der Kanzlerin gut, damit hat Frau Merkel während der Wulff-Krise 9 Prozentpunkte zugelegt. Der Präsident und die Medien dagegen haben trotz ihres Aktionismus’ schlechte Werte. Es gibt einen alten Spruch, wer nichts tue, könne auch keine Fehler machen. Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Geschrieben von - 6. Januar 2012 in Blogs, Journalismus, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Gnadenbrot für einen Präsidenten

“Amt des Bundespräsidenten tritt von Christian Wulff zurück” – so titelt der Postillon überspitzt, aber zutreffend. Das Interview hört sich nicht an wie eine einigermaßen selbstbewußte Flucht nach vorn, sondern wie die Beschreibung eines bemitleidenswerten Opfers von außen. Er drückt auf die Knöpfchen, die bei einem Gros der Bevölkerung immer funktionieren: Mitleid mit seiner besonderen Lage, Verständnis für die “Angriffe” auf seine Familie – was übrigens auch schon zu Guttenberg instrumentalisiert hat. Klar ist danach nichts. Read the rest of this entry »

 
29 Kommentare

Geschrieben von - 4. Januar 2012 in Kultur, Menschen, Politik

 

Schlagwörter: , , , , ,

Echt oder Fake?

 
Wenn das echt ist, hat er Sch*-Berater. Wenn es ein Fake ist, hat er auch Sch*-Berater.
Vermutlich ist es ein Fake, und er hat gar keine Berater mehr.

(via Djure Meinen/Don Alphonso)
 
7 Kommentare

Geschrieben von - 4. Januar 2012 in Kaffeesatz, Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

Ein Schluck Wasser in der Kurve

Man könnte auch sagen, ein laufender Anzug. Obwohl den meisten Deutschen klar sein dürfte, dass ihr höchster Repräsentant eben auch “bloß” ein Politiker ist, reiben wir uns erstaunt die Augen: So viel Dreistigkeit und so wenig Rückgrat konnten wir uns dann doch nicht vorstellen. Das Unvorstellbare wird auch durch die Berichterstattung in den großen Zeitungen dokumentiert, die dem Springer-Verlag und speziell dessen Spitzenprodukt sonst alles andere als gewogen sind. Es hört sich an, als sei die Vierbuchstabenzeitung das neue Sturmgeschütz der Demokratie – jeder Außenstehende würde das spätestens seit gestern vermuten. Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Geschrieben von - 3. Januar 2012 in Journalismus, Kaffeesatz, Medien, Menschen, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Anfrage an das Bundespräsidialamt

Chris Sickendieck hat mich auf eine sinnvolle Frage gebracht, die sicher auch die geschätzte Leserschaft interessiert. Ich habe deshalb im Rahmen der Transparenz die Möglichkeit zu einer Bürgeranfrage an das Bundespräsidialamt wahrgenommen.

Anfrage betr. die Bezüge des Herrn Bundespräsidenten

Sehr geehrte Frau Diroll,
sehr geehrte Damen und Herren,

würden Sie mir freundlicherweise mitteilen, welche Bezüge Herrn Bundespräsident Wulff bei Ausscheiden aus dem Amt zustehen? Read the rest of this entry »

 
9 Kommentare

Geschrieben von - 30. Dezember 2011 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Am Volk vorbei

Es war abzusehen, wie die Wahl des Bundespräsidenten ausgeht. Obwohl es nach dem ersten Wahlgang eine Überraschung gab, ließ sich nach dem Zweiten bei Union, FDP und Linken die klare Tendenz erkennen, der Parteilinie zu folgen.

Vor allem eines sagt das Ergebnis aus: Diese Politiker sind nicht im Geringsten daran interessiert, was in der Bevölkerung vorgeht. Sie stellen Parteidisziplin und Machterhalt deutlich über den Willen des Volkes, messen realitätsfern ihrer politischen Fiktion einen weit höheren Wert zu als dem Aufnehmen von Strömungen und Stimmungen an der Basis. Read the rest of this entry »

 
19 Kommentare

Geschrieben von - 30. Juni 2010 in Kaffeesatz, Kultur, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Hartes Ringen

Die Stunde zwischen 18:15 und 19:15 Uhr war spannender als jedes Fußball- oder Tennismatch der letzten Zeit. Gregor Gysis Statement, Luc Jochimsen werde im dritten Wahlgang nicht mehr antreten, kam nicht ganz überraschend, aber nach langwieriger, vom Flurfunk gespannt verfolgter Beratung mit Emissären von SPD und B90/Grünen.

Die Linke kann nun klären: Ihr eigenes Verhältnis zur SED- und DDR-Vergangenheit, ihren Willen, Verantwortung zu übernehmen, und ihre potentielle Bereitschaft, irgendwann auch Regierungsarbeit zu leisten.  Read the rest of this entry »

 
11 Kommentare

Geschrieben von - 30. Juni 2010 in Kultur, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Was ist das eigentlich: Bundesversammlung?

+++ 17.2.12: Ich setze den Text von der Wulff-Wahl noch mal nach oben, weil das ja gerade wieder aktuell ist. Hier ist die aktuelle Zusammensetzung der Bundesversammlung. Einen Überblick über die möglichen Kandidaten hat die tagesschau. +++

Die Mitglieder der Bundesversammlung haben es richtig gut: Ihre einzige Aufgabe ist es – im Normalfall – alle fünf Jahre den Bundespräsidenten zu wählen. Die Versammlung wird vom Präsidenten des Deutschen Bundestages einberufen. Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Geschrieben von - 30. Juni 2010 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

AVAAZ.org „Wählt den Präsidenten des Volkes“

Avaaz hat eine Kampagne gestartet, die ich unterstützt habe. Darin werden Abgeordnete und Mitglieder der Bundesversammlung gebeten, ihrem Gewissen und nicht dem Parteizwang zu folgen.

Hier schnell die Antworten, die ich bereits bekommen habe (Reihenfolge des Eingangs; wird ggf. ergänzt).  Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Geschrieben von - 29. Juni 2010 in Kultur, Menschen, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

So ist das.

Die Vorgänge um den Rücktritt des Bundespräsidenten hinterlassen eine ganze Reihe Eindrücke von unerklärlich bis überflüssig. Aber wie steht es eigentlich mit der Findung des Nachfolgers?

Die Süddeutsche hatte gestern einen entlarvenden Artikel, in dem die Abläufe vermutlich ziemlich genau beschrieben sind. Jeder möge sich diese Beschreibung für seine eigene kleine Welt zurechtschneiden: für den Sportverein, Betriebsrat, Gemeinderat oder Elternbeirat beispielsweise.   Read the rest of this entry »

 
7 Kommentare

Geschrieben von - 5. Juni 2010 in Journalismus, Kultur, Medien, Menschen, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,