RSS
Verweis

Diskreter Hinweis auf mein Tagesschau-Storify »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 12. Januar 2015 in Kaffeesatz, Medien

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Splitter, 12.01.2015

Abgeordnetenwatch verklagt den Bundestag,
weil der partout nicht offenlegen will, welche Lobbyisten dort so ein- und ausgehen. Sehr schön.
 
Pegida will die Gemeinnützigkeit
Ihr erinnert euch vielleicht, dass die Attac und sozialen Verbänden und Einrichtungen wie Nazi-Aussteigerprogrammen aberkannt wurde.
 
Lupenreine Vertreter der Meinungs- und Pressefreiheit
Falls ihr es noch nicht gesehen habt: Eine schöne Übersicht der wahren Demokraten, die gestern in Paris mitmarschiert sind. Das rührende Foto von Merkel und Hollande habt ihr ja bestimmt schon ergriffen bewundert. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 12. Januar 2015 in Medien, Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Was soll man denn sagen?

Charlie Hebdo: Schriftzug "Ich bin Charlie"

Kann bloß versuchen, wenigstens mein winziges bisschen Solidarität auszudrücken.

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 7. Januar 2015 in Europa, Journalismus, Medien, Ohne Worte

 

Schlagwörter: , , , , ,

Hochverehrtes Publikum,

hab es doch noch geschafft: Herzlich willkommen zur — hohohoo! — sechsten Ausgabe der Weihnachts-Glanzlichter. Dieses Jahr gingen die netten Nebendinge oft ganz unter, so viel war auf der Welt und bei mir los. Ich hatte nur wenig Zeit zum Suchen, aber es sind doch ein paar hübsche Sachen zusammengekommen. Euch von Herzen alles Liebe, Schöne und Feine und ein geruhsames, gemütliches und entspanntes Fest; alleine, zu zweit, oder mit euren Freunden und Lieben. Habt es gut, und viel Spaß mit dieser kleinen Linksammlung.

 
6 Kommentare

Verfasst von - 24. Dezember 2014 in Glanzlichter

 

Schlagwörter: , , ,

Bemerkenswert beleidigt

In einem offenen Brief an die Vorstandsvorsitzende von Gruner + Jahr beklagt die 56-jährige Journalistin Gabriele Riedle ihre Entlassung aus der GEO-Redaktion. G+J baut Stellen ab, und die Idee, ausgerechnet die Leute zu entlassen, die sich mit ihrer Zeitschrift identifizieren und deren Gesicht prägen, ist nicht besonders clever. Doch darum geht es nicht. Es geht auch nur vordergründig um soziale Ungerechtigkeit und drohende Altersarmut. Mich befremdet die Klammer aus Larmoyanz, mit der Riedle ihre sachlichen Vorwürfe einfasst. Read the rest of this entry »

 
34 Kommentare

Verfasst von - 28. November 2014 in Journalismus, Leben, Menschen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Herbstgruß und Lebenszeichen

Herbstgruß: Hortensie und Lavendelzweig(Foto: ©Vera Bunse)

 
12 Kommentare

Verfasst von - 17. Oktober 2014 in Geniessen, Leben

 

Schlagwörter: , , ,

Ein paar Tatsachen über meinen Abschied von #Carta

In vielen Mails und Twitter-DMs fragt ihr, was zum Ende meiner Arbeit für Carta geführt hat, und ihr habt das Recht auf eine Antwort.

Ich war ein paar Tage offline und bin überrascht über die auf Twitter und Carta veröffentlichte Darstellung. Ich werde keine schmutzige Wäsche waschen, aber einige Tatsachen klarstellen.  Read the rest of this entry »

 
31 Kommentare

Verfasst von - 12. September 2014 in Blogs, Medien, Mensch bleiben

 

Schlagwörter: , , , , , ,

BPK zur Digitalen Agenda: “Besser spät als nie”

Dass der Spruch saublöd, unsensibel und ungeschickt war – geschenkt. Er passt zu dem Vorhaben.

Quelle: Phoenix-YouTube-Kanal, 20.08.2014. Was während der PK getwittert wurde: hier »

 

Schlagwörter: , , , ,

#btada: Die Verkündigung der Digitalen Agenda · PK am 20. August, 11 Uhr

Sicherer, schneller, breitbandiger – was sich anhört wie die Verwirklichung lang geträumter Wünsche, wird morgen bereits als erfolgreiches politisches Konzept verkauft werden, wenn de Maizière, Gabriel und Dobrindt ihre Digitale Agenda vorstellen. Die Informierteren, die die Presse so gerne “netzaffin” nennt, werden sich wieder einmal in einer Parallelwelt wähnen. Das poplige Volk, sofern es sich für solches Digitalgedöns überhaupt interessiert, wird skeptisch bis freudig auf etwas mehr Leistung für den Empfang des heimischen Videoprogramms hoffen. Vor allem aber auf “mehr Sicherheit”. Die soll es bekommen, nicht nur vor Cybermobbing und bei Einkäufen im Internet, sondern überhaupt, rundum und überall. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

#btada: Wollen wir de Maizière nicht daran messen?

„Wer durch Einsatz von IT Risiken für andere schafft, hat auch die Verantwortung für den Schutz vor diesen Risiken.“

Innenminister Thomas de Maizière in einem Beitrag für die FAZ, den FAZ.net hier zitiert, weil sie solche Kronjuwelen erst ein paar Tage später online veröffentlichen.

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Die Presse echauffiert sich

Im Zusammenhang mit den Krisen in der Ukraine und in Gaza wird deutschen Medien verstärkt vorgeworfen, sie seien “gleichgeschaltet”. Das ist nicht neu. Neu ist die konzertierte Abwehr der Medien – eine wahre Ignoranzallianz.

Die Medien reagieren. Doch nicht auf die Kritik: Vor lauter Abwehrgesten, selbstgehäkelten Kommentarregeln und operativer Hektik kommt offenbar niemand darauf, die Vorwürfe für bare Münze zu nehmen und ihnen auf den Grund zu gehen. Beleidigt sein bringt eben schneller Artikel hervor, als die Auseinandersetzung mit den Kritikern. Read the rest of this entry »

 
19 Kommentare

Verfasst von - 14. August 2014 in Journalismus, Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

#FSA14 · Akkurater Widerstand: “Oma Krause soll in den Nachrichten proper gekleidete Leute sehen”

Wir wollen, dass Oma Krause in den Nachrichten proper gekleidete Leute sieht. Wir halten die übliche Demonstrations-Folklore für kontraproduktiv.

Michael Bukowski findet, wenn die Nachrichtenbilder von der Freiheit statt Angst 2014 ausnahmsweise einmal keine Menschen zeigten, die in den Augen mancher anderer Menschen bereits als Chaoten gelten, könnte das dem Demo-Ziel womöglich nützen. Also fordert er mit seiner Aktion “Akkurater Widerstand” die Teilnehmer auf, bitte konservativ gekleidet zur Demo zu kommen: “mit Anzug, Hemd, Bluse, Rock.” Read the rest of this entry »

 
21 Kommentare

Verfasst von - 11. August 2014 in Datenschutz, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kurzmitteilung
Garten_Juli2014

Was der Katz macht? Hier »

Guten Morgen – bedeckt, aber schön bunt

 
21 Kommentare

Verfasst von - 5. August 2014 in Mensch bleiben

 

Schlagwörter: ,

Ein kleiner Test: #Hadji auf #Storehouse

Christian Jakubetz’ Empfehlung habe ich gleich mal getestet, das Ergebnis steht hier – für schnell und schmutzig sieht es ganz gut aus.

 
21 Kommentare

Verfasst von - 4. August 2014 in Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

Neuer Post Editor: Bullshit, WordPress.com

WordPress.com hat mal wieder verschlimmbessert: Als tolles Feature wird gerade angepriesen, dass es im Post Editor nur noch einen Scrollbar ganz rechts außen gibt. Das Textfeld kann man auch nicht mehr auf weniger Zeilen zusammenschieben, das kleine Dreieck unten rechts ist verschwunden. Viele WP.com-Nutzer sind entsprechend sauer.

WordPress hat immer wieder nützliche Features beseitigt. Die bisher beknackteste Änderung war die Streichung der Fotoansicht, in der man auch sortieren konnte. Wenn man mal ein paar Jahre bloggt, sammeln sich auch auf einem textlastigen Blog wie meinem eine ganze Reihe Fotos an. Die darf man dann zu Fuß Seite für Seite in einer Liste ansehen. Und jetzt das Textfeld – bei der Pflege von Beiträgen wie der ellenlangen TTIP-Liste kommt da richtig Freude auf. Read the rest of this entry »

 
21 Kommentare

Verfasst von - 26. Juli 2014 in Basteln, Blogs, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Ausschreibung “Medienpreis Politik” des Bundestags

Plakat Medienpreis Politik des Deutschen Bundestags

Grafik: © Deutscher Bundestag

Ein Preis wird verliehen, und vielleicht sollten wir das unwürdige Blogger-Bundestags-Akkreditierungs-Theater Anfang des Jahres zum Anlass nehmen, dem Fachbereich WD 1 Geschichte, Zeitgeschichte und Politik (Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin) ein paar Netzpolitik-Beiträge vorzuschlagen, die für die Auszeichnung in Frage kommen. Genügend gibt es ja. Aber auch andere Blogger leisten politische Aufklärung. Sie informieren (junge) Menschen, die nicht unbedingt Zeitung lesen oder die tagesschau sehen. Lest das Netz leer und guckt, ob ihr nicht einen geeigneten Beitrag vorschlagen wollt.

Medienpreis Politik des Deutschen Bundestages ausgeschrieben

Seit 1993 vergibt der Deutsche Bundestag einen Medienpreis Politik. Dieser würdigt hervorragende publizistische Arbeiten – sei es in Tages- oder Wochenzeitungen, in regionalen oder überregionalen Medien, in Printmedien, Online-Medien oder in Rundfunk und Fernsehen –, die zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen und zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom Präsidenten des Deutschen Bundestages verliehen. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 14. Juli 2014 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Netzpolitik.org rockt: “Bundestag bezieht Internet von Verizon”

Netzpolitik, das sind die, die sich kürzlich noch anhören mussten, sie machten keine parlamentarische Berichterstattung, und sie seien Blogger, aber keine Journalisten. Das haben sie jetzt gründlich ad absurdum geführt. Lest das. Großartig!

Tja, lieber Kwalitätsschurrnalissmus, du musst mal wieder ganz, ganz tapfer sein. Aber darin hast du ja jetzt schon ein bisschen Übung. Oder ist der Beitrag Netzpolitik.org etwa von einem deutschen Verlag untergeschoben worden? Vielleicht von Gabor Steingart persönlich? Man weiß ja nie …

  • Hab das bei Carta noch ein bisschen ausgewalzt
 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 25. Juni 2014 in Blogs, Kaffeesatz, Netzpolitik, Politik, Schön!, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Dienstag bis Freitag: Haushaltswoche im Deutschen Bundestag

phoenix-Live: Livestreams und Hintergrund aus dem Bundestag. Hab die PM übernommen und nur schnell zu den TOP des Bundestags und den jeweiligen Phoenix-Sendungen verlinkt. Hier geht es zum Parlamentsfernsehen. Guckt in die TOP und legt zum Abgleich das Fernsehprogramm der Fußballübertragungen daneben, für alle Fälle, wissenschon. Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 23. Juni 2014 in Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Liebe Wissenschaftler, tragt eure Debatten endlich nach draußen

Es gibt gerade im Medienbereich einen Haufen Probleme, die in den nächsten Jahren auch die Politik fordern und bestimmen werden. Vor allem die ungeklärten Fragen der Netz- und Medienpolitik, von den vielfachen Überschneidungen dieser beiden Bereiche bis zu verbraucherfreundlichen Lösungen für das Digitalzeitalter, müssen mit und in der Gesellschaft diskutiert werden. Doch debattiert wird nur in Fachkreisen. Die Verbraucher bekommen davon so gut wie nichts mit. Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 18. Juni 2014 in Kultur, Marketing, Medien, Web 2.0, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Frank Schirrmacher – viel zu früh gegangen

Dr. Frank Schirrmacher (Foto: © FAZ)

Dr. Frank Schirrmacher, 1959 – 2014 (Foto: © FAZ)

An wem soll man sich jetzt noch reiben und abarbeiten?

 
2 Kommentare

Verfasst von - 12. Juni 2014 in Journalismus, Menschen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Sterbende Dörfer

Bis vor Kurzem habe ich in einem 900-Einwohner-Dorf in Rheinland-Pfalz gewohnt. Vor 30 Jahren gab es dort eine Grundschule, eine Landmetzgerei, zwei Bäckereien, einen Tante-Emma-Laden und vier Kneipen. Vor 10 Jahren gab es noch 3 Kneipen und eine kleine Edeka-Niederlassung. Jetzt gibt es nur noch eine Kneipe. Die Menschen klagen, dass sie für jedes Brot, jedes abgepackte Kotelett, jeden importierten Salat und jede Flasche Wasser nun die 5 Kilometer bis zum nächsten Penny fahren müssen. Für Alte und Menschen ohne Auto ist das Geschäft kaum erreichbar, weil es weit außerhalb der Ortschaft und abseits der Buslinie liegt. Der Bus fährt ohnehin nur zweimal täglich. Read the rest of this entry »

 
40 Kommentare

Verfasst von - 12. Juni 2014 in Europa, Leben, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Jaron Lanier bekommt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. OMG

Was ist die Steigerung von Evgeny Morozov? Jaron Lanier. Hahaha. FAZ.net bezeichnet Lanier als Internet-Vordenker. Bekommt er den Preis, weil er jahrzehntelang Pessimismus absonderte – was man natürlich mit Vordenken umschreiben kann –, oder weil dieser Pessimismus so gut in das Weltbild von Meinungsmachern wie Frank Schirrmacher passt? Der wettert diese Woche bei ZAPP gegen Google, um “uns allen die Augen zu öffnen”. (Übrigens ergibt die Suche auf der Website der FAZ 42 Treffer zu “Evgeny Morozov” und Verfasser “Evgeny Morozov” auf 3 Seiten. Wenigstens ist er zuweilen unterhaltsam.) Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 5. Juni 2014 in Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , ,

Google: Gelöscht oder nicht gelöscht? Das ist jetzt die Frage

Google hat am Freitag eine Formularvorlage ins Netz gestellt, mit der die Löschung persönlicher personenbezogener Daten von Ergebnissen, die auf Inhalte mit Personenbezug verweisen*, beantragt werden kann. Dass dazu ein persönliches Identifikationspapier eingescannt und, daraus folgend, gespeichert werden muss, ist schon der erste Fehler in der Umsetzung. Darauf weist u.a. Thomas Stadler in einem kurzen Kommentar hin.

Für den Nutzer ist die allgemein verbreitete Information jedoch zunächst viel interessanter, es sei ganz einfach, diese Daten zu löschen. Es ist nicht nur ziemlich aufwendig – es stimmt auch nicht. Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 31. Mai 2014 in Datenschutz, Europa, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Paneuropäischer Journalismus ist gut – ein verbindliches Auslandsjahr noch besser

Wolfgang Blau postuliert die Notwendigkeit eines paneuropäischen Journalismus: “Kontinentaleuropa ist zwar der weltweit stärkste Wirtschaftsraum, hat aber keine starke journalistische Stimme, die – jenseits der Presseschauen – international oder auch nur innerhalb Europas wahrgenommen wird. […] Den meisten Zeitungshäusern fällt es […] schwer, Redaktionen zu rekrutieren, die nur annähernd die ethnische Zusammensetzung ihrer Heimatmärkte widerspiegeln […]” (Video, 1:18:11)

Diese Forderung erheben auch Euroblogger wie @kosmopolit oder @ronpatz beharrlich seit Jahren, und sicher kann man sie unterschreiben. Dennoch: Was kann – außerhalb des Wirtschaftsressorts – über die Nationalstaaten hinausreichender Journalismus bewirken? Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 27. Mai 2014 in Europa, Leben, Menschen, Politik, Welt, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Fernsehtipp · 8.5.: ZDF-Themenabend zur EP14 mit TV-Duell, Illner, Doku über Rechte und ZDFlogin

Mit der gemeinsamen Sendung „Das #tvDuell zur Europawahl“ am Donnerstag, 8. Mai 2014, beginnt um 20.15 Uhr ein ganzer Themenabend:

In der Livesendung, zeitgleich in ZDF und ORF2, werden Jean-Claude Juncker und Martin Schulz über die wichtigen Themen des Europawahlkampfes und die Zukunft der Europäischen Union vor einem Livepublikum im Hauptstadtstudio des ZDF diskutieren. Die Fragen stellen Peter Frey (ZDF) und Ingrid Thurnher (ORF).

Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert

Verfasst von - 7. Mai 2014 in Europa, Politik, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,