RSS

#S21: Man prügelt seine Bürger nicht

30 Sep

Was heute in Stuttgart abging und noch abgeht, ist beinahe bürgerkriegsähnlich. Man geht nicht auf Kinder und Jugendliche los. Man geht nicht auf Erwachsene los. Man geht nicht auf friedliche Demonstranten los. Man prügelt weder Bürger, noch schlägt man auf sie ein, noch setzt man Wasserwerfer oder Pfefferspray ein.

Gesicherte 100 130 Verletzte sind nicht nur völlig indiskutabel – sie sind ein klares Zeichen für den absoluten Willen des Staates, politische Ziele unter allen Umständen und mit Gewalt durchzuprügeln. Wir sollten ALLE nach Stuttgart fahren.

________________________

Der besseren Orientierung halber kann man hier zum gewünschten Datum springen: 30.9. · 1.10. · 2.10. · 3.10. · 4.10. · 5.10. . 8.10. · 9.10.

Livestreams gibt es u.a. hier:

30. September

  • Die taz hat einen Ticker.
  • Natürlich kann man sich fix eine Twitterwall basteln, mit die aktuellste Information nach Livebildern.
  • ZDF und ARD haben jeweils aktuelle Berichte in ihren Nachrichtensendungen. Phoenix berichtet bei besonderen Ereignissen.
  • Der Spiegel hat eine Themenseite.
  • Bei paper.li gibt es eine Seite zu #s21, die zwar nicht sehr aktuell ist, aber eine gute Übersicht anbietet.
  • Bei Abriss Aufstand hat die aktuellen Termine.
  • Die Parkschützer findet man hier.
  • Bei Facebook gibt es mehrere Seiten und Gruppen, dabei scheint aber keine wirklich große zu sein. Diese hier hat etwas über 2000 Mitglieder.
  • Klasse Kommentar bei – upps! – n-tv: Alle Gewalt geht vom Staate aus
  • Claudia hat eine Linkliste angelegt.
  • Kommentar von FX Neumann: Ohnmacht, Wut und repräsentative Demokratie. Diesen hier zur Entstehung am besten gleich mitlesen: Merkels ‚S21 o muerte‘.
  • Weitere Links hat Bei Abriss Aufstand.

1. Oktober

– und ich mache jetzt zumindest den ernst gemeinten Versuch, mich ein bißchen zu entspannen. Bitte – bleibt friedlich. Ich weiß, daß das schwer ist. Aber von ‚einfach‘ hat auch niemand was gesagt, oder?

2. Oktober

  • Die Lupe hat eine Chronologie der Ereignisse mit vielen Links und einem Livestream zusammengestellt, die fortgeführt wird, sobald es Neues gibt.
  • Jens Berger (Spiegelfechter) hat sich auch so seine Gedanken gemacht: Der Bahnhof des himmlischen Friedens
  • Bei Fefe finden sich jeweils aktuelle Kommentierungen und Links.
  • Netter YouTube-Ausschnitt aus der heute Show (Hier ist noch ein älterer, auch hübsch.)
  • ZDF: Streit um Stuttgart 21 im Bundestag
  • Oh, es gibt eine Blöd-Umfrage (ganz ‚runter scrollen; ein Tshirt für Frontliner gibt es auch. Via daMax).
  • Es sei nochmals an die Campact-Aktion erinnert: Fordern Sie den Rücktritt des Innenministers und einen sofortigen Baustopp! (16:06: 87.660 Mails versandt)
  • Stefan Kister interviewt für die Stuttgarter Zeitung den Polizeiwissenschaftler Thomas Feltes: „Die Politik wollte diesen Konflikt“ (ausführliche Bilderstrecke; mag ich sonst nicht, aber hier passt es mal)
  • Ach?! Interessanter Hinweis zu den Baumfällungen. Tja, so macht man sich Freunde und gewinnt Wähler.
  • Herr Mappus gibt der WELT ein aufschlußreiches Interview:“Die Grünen tun so, als ob wir in einer Diktatur leben“. Darin: „Deshalb behaupte ich ja auch, dass es vielen nicht mehr um Stuttgart 21 geht.“ Ach nee.
  • Frank Kopperschläger erklärt neue, noch weitgehend unbekannte Maßeinheiten. Schön.
  • Gulli über Polizeigewalt: Dreiteiliges Interview mit einem anonymen Polizisten (der nicht in Stuttgart dabei war, dennoch sehr interessant)
  • SpOn über Einsatzplanung am Donnerstag: Stuttgarter Polizeichef traute eigenen Beamten nicht (via @linksdings)
  • Hinweis von Martin Haase (maha): Rech in Bedrängnis: „Die neuen Medien zerstören in Sekundenschnelle, was wir vorhaben“
  • Hübsche Karikatur
  • – und noch ein Video mit Musikbegleitung … (Georg Kreisler)
  • Für den Mann mit dem verletzten Auge besteht eine ganz kleine Hoffnung, daß das Auge sich regeneriert.
  • Das ist ja ein drolliger Tweet. Und wißt ihr, von wem der ist? Von denen hier. Die helfen anscheinend auch der Stuttgarter CDU beim Krisenmanagement.
  • fluegel.tv ist jetzt auch endlich bei Twitter. Zukünftig gibt es an dieser Stelle Ankündigungen und sendungsbezogene Informationen zu #S21.
  • TTrueten war mit dem Fotopparat bei der Großdemo am Samstag unterwegs.
  • Die Demo-Sanitäter haben einen Beschwerdebrief wegen Behinderung ihrer Einsätze an die Landeshauptstadt Stuttgart geschrieben.
  • Stuttgart 21: Bunte Bilder und Zitate statt fachlicher Recherche
  • Bahnchef Grube behauptet im SZ Interview, Kleinkinder wurden nach vorn geschoben. #s21 (via @BigArne):

    Aber ich finde es schon merkwürdig, dass in einem Land, in dem Schulpflicht herrscht, 2000 Schüler während der Schulzeit einfach streiken. Und dass einige wenige Gegner bewusst Kleinkinder nach vorne geschoben haben, das finde ich bedenklich.

3. Oktober

  • SZ: „Der Bundestags-Innenausschuss wird sich erst am kommenden Mittwoch mit den Auseinandersetzungen in Stuttgart beschäftigen.“
  • Abdruck: Ansprache von OB Schuster zu den Ereignissen im Schlossgarten am 30. September (Redemanuskript, kein Transkript), darin der starke Satz: „Auch die Eltern bitte ich, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und Kinder nicht zu Demonstrationen zu schicken.“ Ja nee, is klar.
  • Kchchchch … Hier gibt es einen Wasserwerfer-Simulator mit Mappus-Mode.
  • zu Guttenberg trainiert weiter auf Kanzler.
  • Zum Tag der deutschen Einheit beschreibt schneeschmelze einen Ist-Zustand im Soll. Hat nix mit #S21 zu tun, beschreibt aber das Verhältnis der Regierung zu ihren Bürgern sehr gut. Also ruhig mal lesen.
  • Kommentar von Heribert Prantl in der SZ: Proteste gegen Stuttgart 21 · Demo, Demos, Demokratie
  • Die ZEIT: Ausgetrickst und abgekanzelt Wie Politiker aktiv verhinderten, dass die Bürger beim neuen Stuttgarter Bahnhof mitbestimmen.
  • Zwei lesenswerte Spiegel-Artikel (Printausgabe): Chronologie, Mappus für Nicht-Baden-Württemberger
  • Der Herr Grube (Bahnchef) sieht „kein Recht auf Widerstand“. Aha. Herr Grube, bitte mal lesen.
  • Das hier hat was mit Bahnfahren, aber nicht mit #S21 zu tun. Als kleine Erholung zwischendurch ,)
  • Es gibt einen Stuttgarter Appell. Das ist einer von der Sorte, die man ruhig unterschreiben kann, es geht darum, einen Bürgerentscheid zu ermöglichen.
  • @abrissaufstand tweetet: nochmal: Keine Zeugenaussagen vor Polizei oder Staatsanwaltschaft ohne Koordination durch http://bit.ly/9Rvmqe !!! #S21 bitte RT
  • Bei Thomas Trueten hat sich jemand was von der Seele geschrieben: Erlebnisse am blutigen Donnerstag
  • @AndrejHolm: Stuttgart: Hintergründe zu #S21 als Film. 100 Argumente in 15 Minuten – nicht schlecht. Widerstand gegen den Widerstand
  • Der Spiegelfechter nimmt anhand der Vorfälle um Stuttgart 21 unsere Demokratie vor die Klinge: Der Bahnhof des himmlischen Friedens:
    Welche Mittel darf der Staat anwenden, um seine Entscheidungen durchzusetzen?
  • Chris Sickendieck würdigt das hehre Datum auf seine Weise: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten
  • Justizminister Ulrich Goll (FDP) wirft den Gegnern des Bahnhofsprojekts vor, sie seien „wohlstandsverwöhnt“. Goll fährt übrigens einen Ferrari. So ist das mit dem Glashaus

So, und ich mach jetzt mal ein bißchen Sonntag :)

4. Oktober

  • Gedächtnisprotokoll des an den Augen schwer verletzten Herrn
  • Die Sanitäter, die bei ihrer Arbeit während der Demo am 30.9./1.10. so schwer behindert worden waren, haben am 2.10. einen Protestbrief an das Ordnungsamt geschrieben. (Netter Tweet von @tithrion: #S21 Von Krieg in Stuttgart kann man nicht sprechen. Im Krieg darf der Sanitätdienst laut Genfer Konvention nämlich noch arbeiten…)
  • Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten hat eine Pressemitteilung herausgegeben, in der sie das Verhalten der Kollegen in Stuttgart verurteilen.
  • Jemand hat diesen Jubelperser-Aufruf der CDU gefunden.
  • Josh von Staudach: Meine komplette chronologische Film-Dokumentation der Ereignisse am Donnerstag, 30.09.2010 (11:02-17:20 Uhr) im Mittleren Schlossgarten von Stuttgart (bitte diesen statt den Youtube-Link verbreiten!)
  • Nette Beschreibung des Wasserwerfermodells WaWe 10000: : Morgen, Kinder, wird’s was geben …
  • Jule hat auch Mappus interpretiert.
  • Die Sendung mit dem Internet hat diese „fantastische Linksammlung“ hier als Webtipp der Woche benannt. Dankeschön!
  • Das ZDF berichtet, gegen den Stuttgarter Polizeipräsidenten „wurde Strafanzeige erstattet. Möglicherweise waren auch die Baumfällarbeiten rechtswidrig.“ („Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa wurde das Verwaltungsgericht Stuttgart von der Deutschen Bahn nicht über ein Schreiben des Eisenbahnbundesamtes informiert. “ StZ)
  • Bahnchef Grube soll laut StZ 21 Morddrohungen erhalten haben. Sorry, das geht gar nicht. Hart in der Sache sein, kämpfen – ja; so was aber – unmöglich.
  • Laut Bild („Rech verliert eine Schirmherrschaft“; nein, BLÖD kriegt von mir keinen Link) hat der Filderstädter Verein Kids for Kids Innenminister Heribert Rech (CDU) die Schirmherrschaft entzogen. Auf der Seite des Vereins erscheint leider die Pressemitteilung nicht (intransparent, wenn ihr mich fragt), auf der Seite ‚Schirmherrschaft‘ erscheint nur der Text ‚Wird momentan überarbeitet.‘.
  • Noch ’n netter Tweet: @DaK1lla: 100€ für einen schwäbischen Pflasterstein http://ow.ly/2NXQo #s21. Schade, der Artikel bei ebay wurde gelöscht: Es war – eine Kastanie.
  • Der Regierungspräsident Stuttgart hat an alle Schulleiter ein Schreiben geschickt, worauf sie mitteilen sollen, ob am 30.9. Lehrer während ihrer Dienstzeit mit Schülern an der Demo teilgenommen haben.
  • Gegen den Stuttgarter Polizeipräsidenten Siegfried Stumpf ist Strafanzeige wegen Körperverletzung im Amt erstattet worden.
  • Peter O. Chotjewitz in der ZEIT: Kastanien gegen Roboter. Der kennt sich in der Materie aus ,)
  • Der Tweet von Mappus‘ Zusammenbruch ist Unfug, ich habe noch nichts in den Agenturen gesehen. Zumindest Eine wüsste das.
  • Ich hab gestern noch was über Krisenmanagement geschrieben und heute ein brandheißes Bild von Mappus‘ https://opalkatze.wordpress.com/2010/10/04/s21-die-abschiedstour/ veröffentlicht.
  • Antje Schrupp: Die Macht von Stuttgart und die Suche nach der Politik

    Es gehört aber zum Wesen von politischen Bewegungen, dass sie sich ungeplant, unerwartet und an unvorhergesehenen Orten formieren.

  • Gleich (so gegen 23:15, meine ich) gibt es das neue #S21-paper.li
  • Hinweistweet von @macava: #S21 heute bei #Beckmann ab 22.45 Uhr mit Walter Sittler und Tanja Gönner. #ard
  • Tanja Gönner sagt im ZDF: „Wir werden ihn [den Südflügel ] so bestehen lassen. Und ich glaube, das ist ein Signal.“ Einen Baustopp lehnte sie jedoch ab. Kritiker sagen, der Südflügel sei schon so entkernt, daß das ein unglaubwürdiges Versprechen sei.

Ich mach mal lieber Schluß, denn:
Ich schreibe an einer Doku zu #s21, d.h., sie wird fast im Minutentakt upgedated. Jetzt wurde ich von @csickendieck darauf aufmerksam gemacht, daß WordPress.com Pingbacks bei jeder Speicherung neu versendet. Das heißt, all die vielen verlinkten Adressen kriegen stapel- und bergeweise Pingbacks – die Ärmsten! Das kann doch nicht richtig sein, was mache ich falsch? Ich möchte ungern Platzverweise im Netz kriegen.

Diese Nachricht habe ich eben an WordPress.com geschickt, hoffe, ich bekomme Hilfe.

5. Oktober

Tja, noch keine Antwort. Bitte lebt noch ein bißchen damit und verzeiht mir, wenn ihr könnt :)

  • Montagsdemo gegen „S21“ · Zehntausende fordern Mappus‘ Abwahl
  • Tweet von @SKaufmann_S21: Am Mittwochmorgen Sitzung des Innenausschusses zu #S21, am Mittwoch od. Donnerstag Mittag dann Aktuelle Stunde zum Polizeieinsatz.
  • Etwas off topic: Campact Anti-Atom-Demo · Umzingelung des Landtages am Mittwoch in Stuttgart. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Schlossplatz! Kommt zahlreich!
  • Presseerklärung der Parkschützer zur Auflösung des Landtags: Wir können Demokratie, Herr Mappus!
  • CDU NRW dementiert den Besitz von @cdu_nrw: Wir möchten auch an dieser Stelle auf die offizielle Stellungnahme der CDU NRW zu dem Twitter-Fake-Account “cdu_nrw” hinweisen: [..] Die CDU Nordrhein-Westfalen ist aber weder Betreiber dieses Accounts, noch Absender dort veröffentlichter Meldungen. [..] Hm. Soso.
  • Das etwas andere Städteportrait bei Merian: „Stuttgart 21“ · Unterirdisch in die Zukunft Ein sowohl-als-auch-Kommentar.
  • StZ-Bericht: Ministerium läßt gegen Schüler und Lehrer wegen der Demoteilnahme ermitteln. Wer ermittelt noch mal gegen die Prügelpolizisten?!
  • @don_mudo: nach lehrern fahnden aber polizei straffrei davonkommen lassen, lasst euch mal untersuchen ihr #cdu- sprotten #s21 #epicfail und: wenn ihr keine kinder auf demos wollt, dann genehmigt die demos eben nicht – wie kann man sich selbst nur so ad absurdum führen? #cdu- #s21
  • Nochmals der Hinweis auf das sehenswerte Video v. Josh von Staudach: Stuttgarter Wasserwerfer — Analyse Gesamtsituation.Update: Alle Videos hier.
  • Der Vollständigkeit halber der Rant von Michael Seemann (@mspro): Was mir bei den S21 Gegnern auf die Eier geht und die Antwort von die ennomane: S21 und der Zynismus der Genervten
  • Bildstrecke bei SpOn. Normalerweise find ich diese Klickstrecken fürchterlich, in diesem Fall mach ich mal eine Ausnahme zu Dokumentationszwecken ,)
  • Mal eben was zum Nachdenken: So ein Wasserwerfer kann bis 20 bar Druck spritzen. Ab ca. 2 6 bar lassen sich menschliche Knochen brechen, abhängig von der Entfernung. Mehr Info hier, hier und hier.
  • Noch ’n schönes twitpic
  • Mappus gibt Mittwoch eine Regierungserklärung ab.
  • Alvar Freude vom AK Zensur hat jede Menge Videos.
  • Anonym: [..] der (Vorstandsvorsitzende des) Weltmarktführer für tunnelbohrmaschienen der CDU im Juli 70000€ gespendet hat… (http://bit.ly/aqcnQ6)
  • Pressekonferenz. Stumpf sagt, es tue ihm leid, er habe keine politischen Anweisungen gehabt, und er allein trage die Verantwortung. Aber die Demonstranten hätten mit den Aggressionen und dem Pfefferspray angefangen. Oh Mann. Kindergarten.
  • @kampfkastanie: Aggression ging laut Polizei von Demonstranten aus BEWEISE ES ENDLICH! #s21 # pressespiegel
  • Gnihihihi – frische Ware eingetroffen. (Weiß jemand, wer das gemacht hat? Some credits, anyone?)

Päuschen.

8. Oktober
Nur schnell ein paar Links über den neuesten Stand der Dinge. Keine Zeit, keine Zeit

9. Oktober

________________________________________________________________

Die Stuttgarter Zeitung hat mittlerweile auch einen schönen Meldungsticker (möglicherweise auf einer anderen Seite) und in der Seitenleiste einen Twitterticker. Außerdem hat die StZ ihre Sonderbeilage kostenlos als PDF zum Download bereitgestellt.
Sehr aktuelle Meldungen hat das Stuttgart21.blog.

________________________________________________________________
Ältere:
Die Lupe berichtet aktuell, wenn es Neues gibt macht jetzt mal ’ne Woche Urlaub. @Tilman36 twittert Neuigkeiten. Filmemacher Josh von Staudach hat Videos, einfach mal gucken, ob es neue gibt.

Lie to me Teil 1: Jules Interpretation
(Tweets von unten nach oben lesen. Jule hat es jetzt auf ihrer Seite richtig ‚rum gestellt, das hab ich gleich gemopst. Bei Chris gibt es das Transkript des Interviews.)

# Ich hab mal für euch den Rech in seiner Körpersprache entlarvt – dazu müsst ihr einfach nur die letzten Tweets lesen! :-) #S21 about 10 hours ago via web

# Das Rech-Interview, wo Marietta Slomka ihn zerlegt mit ihren tollen Fragen: http://tinyurl.com/35wf3cr #Rech #S21 #ZDF #Slomka

„Finde das Anschauen der Wiederholung sehr spannend. Rech fühlt sich überlegen und weiß, das er lügen wird, indem er zur Seite guckt.

Dann schluckt Rech, bevor er Slomka antwortet. Mitten in seiner Erklärung kneift er die Augen zusammen – er will nicht anwesend sein.

Das Schulterzucken von Rech ist auch eine Art zu sagen: „Das ist nicht mein Problem – ich habe das nicht gewollt.“

Als Slomka nachhakt, will Rech ihr ins Wort fallen. Sein Mund öffnet sich verächtlich, bevor er antwortet, leckt er sich die Lippen.

Er sieht stur nach geradeaus und nimmt die Frage von Slomka nicht ernst, dann wieder dieser seitliche Blick. Er lügt gleich wieder!

Bei Rech’s „Ja, vor allem..“ sieht man den gleitenden Blick zur Seite sehr gut und dann folgt die nächste Lüge!

Slomka kontert mit: „Das klingt, als würden sie aus dem Bürgerkrieg berichten und nicht aus dem biederen Schwaben.“ Dabei sieht man Rech’s verächtlich geschnaubtes Lächeln.

Dieses Lippenlecken bei Rech vor und NACH der Europaparlament-Lüge ist so offensichtlich zu erkennen. Der weiß, dass er lügt!“

Advertisements
 
27 Kommentare

Verfasst von - 30. September 2010 in Kaffeesatz, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

27 Antworten zu “#S21: Man prügelt seine Bürger nicht

  1. rauskucker

    30. September 2010 at 22:35

    Und wenn wir dort hinfahren, sollten wir mit der Bahn hinfahren, und zwar ohne diesen korrupten Drecksladen dafür zu bezahlen. Und wir sollten Aktionstage organisieren, an denen wir bundesweit zum Fahren mit der Bahn ohne zu bezahlen aufrufen. (Wie ich das im verlinkten Beitrag vorgeschlagen habe.)

     
  2. opalkatze

    30. September 2010 at 23:32

    @rauskucker
    Verlinkt? Upps … ich finde nichts.

     
  3. RealSatire

    1. Oktober 2010 at 06:34

    Hab das hier im internet egfunden:

    Irgendwie geschmacklos in dem kontext dem mann gegenüber, aber es die wahrheit, die die medien besonders das fernsehen nicht zeigt!

     
  4. opalkatze

    1. Oktober 2010 at 06:44

    @RealSatire
    Nö, das ist schon ok: Das ist nämlich eine Seite von den Befürwortern von #s21. Die können nicht anders. Nebenbei war es im Netz das Foto des Tages.

    **Korrektur**: Da hab ich zu schnell geguckt – das Logo wird ironisch auch von den Gegnern benutzt, siehe hier. Die Aufschrift lautet „Die guten Argumente überwiegen“ …

     
  5. Sabine Engelhardt

    1. Oktober 2010 at 12:12

    Äh … Ohrenzeugin? Ich hab das von @cducsu nicht gehört, sondern aus Twitter gefischt. Sieht man doch auch. :-)

    Gruß, Frosch

     
  6. opalkatze

    1. Oktober 2010 at 12:59

    @Sabine
    Piratenradio?!

     
  7. rauskucker

    1. Oktober 2010 at 15:42

    Den Link hier meinte ich, der unter meinem Namen gelegt lag:

    http://rauskucker.wordpress.com/2010/09/28/ein-vorschlag-wie-man-s21-besiegen-kann/

     
  8. Isley Constantine

    2. Oktober 2010 at 13:39

    Das ist doch lächerlich.. Bürgerkriegsähnlich? Die Menschen die im Iran auf die Strasse gingen haben richtig demonstriert und leider kam es dann zu bürgerkriegs-ähnlichen zuständen. Leider hat das repressive System dort alle Proteste schlussendlich wieder erstickt, resp. für den Moment in den Untergrund gedrängt. Ich will auch gar nicht werten, ob die Leute in Stuttgart für oder gegen S21 demonstrieren sollen, aber hört doch auf das Ganze so hochzuspielen. Wenn sich jemand einem Wasserwerfer in den Weg stellt, dann passieren Unglücke, ob die Motiviation sich für diese Sache so einzusetzen intelligent ist oder nicht ist eine andere Frage.

     
  9. bernhard gebhard

    2. Oktober 2010 at 13:45

    ich habe einen leserbrief gefunden, den sollte sich herr schuster über seinen arbeitsplatz anbringen daß er ihn immer vor augen hat.
    er lautet :
    Kommt , Kinder
    liebe kinder und jugentliche in deutschland, kommt alle nach stuttgart , der kinderfreundlichsten stadt in dieser repuplik.
    hier werdet ihr mit tränengas, knüppeln und wasserwerfern empfangen und anschließend von freundlichen polizisten durch den schlossgarten getragen, was gibt es schöneres.

    ich finde das treffend, dieser artikel sollte weitverbreitet werden.

     
  10. Sabine Engelhardt

    2. Oktober 2010 at 14:04

    @opalkatze: OK, im Piratenradio war’s auch zu hören, aber den Tweet hatte ich schon vorher im #S21-Stream auf Twitter gesehen. Genau, der mit den 300 – 500 Tweets pro Minute.

    @Isley Constantine:

    Wenn sich jemand einem Wasserwerfer in den Weg stellt, dann passieren Unglücke,

    Wenn sich jemand einem gereizten Stier oder einer großen Wildkatze in den Weg stellt, geschehen Unglücke. Der Wasserwerfer ist jedoch kein instinktgeleitetes Tier, sondern ein Fahrzeug, an dessen Steuer ein hoffentlich denkender Mensch sitzt. Das Denkvermögen der Fahrzeuglenker war in diesem Fall aber offensichtlich ausgeschaltet.

    Nochmal zum Mitmeißeln: Sitzblockaden sind laut Bundesverfassungsgericht KEINE Nötigung! Und sie sind schon gar kein Grund, Menschen zu verprügeln, mit Pfefferspray zu besprühen oder ihnen die Augen mit einem Wasserstrahl auszuschlagen.

    Gruß, Frosch

     
  11. Links inside

    3. Oktober 2010 at 10:07

    1. Prae-Digi-Cam Video:

    „Stuttgart 1997. Im Rahmen einer „Offenen Buergerbeteiligung“ zu Stuttgart 21 kommt der Unmut vieler Anwesender zum Ausdruck, die sich sich um die Moeglichkeit eines grundsaetzlichen Buergerentscheides ueber das Projekt gebracht sehen.“

    http://www.archive.org/details/Stuttgart_1997

    2. Jule analysiert Mappus im heutejournal „Slomka-Interview“:

    http://meinaugenschmaus.blogspot.com/2010/10/lie-to-me-teil-2.html

     
  12. (,,,)---=^.^=---(,,,)

    6. Oktober 2010 at 13:15

    Gerade habe ich ein sehr interessantes Interview (ca. 30 Minuten) mit Strafrichter a.D. Dieter Reicherter gesehen. Polizei in Stuttgart schoss Strafrichter a.D. mit Wasserwerfer ab (Quelle: Markus Kompa)

    Dieter Reicherter, 11 Jahre Vorsitzender einer Strafkammer am Landgericht Stuttgart, hat in einem Schreiben an den baden-württembergischen Innenminister Heribert Rech (CDU) Dienstaufsichtsbeschwerde gegen „die verantwortlichen Personen im Wasserwerfer 1, die den Angriff ausführten“, eingereicht. (Quelle: Die Welt)

    Zitat: „Gestatten Sie mir den Schlusssatz, dass ich einen derartigen Polizeieinsatz gegen friedliche Bürger bislang nur durch Berichte aus China und andere Diktaturen kannte.“

     
 
%d Bloggern gefällt das: