RSS

Glanzlichter 41

12 Nov

G 20 war eine lahme Ente, die Bambiverleihung selten konfus, Carmen saust über Deutschland, Konstantin Neven DuMont macht Ferien, Rösler fotografiert im Bundestag und die Gema kassiert bei Martinszügen ab.

Blog-Glanzlicht
Cars­ten Her­ken­hoff beschäftigt sich auf Too much information überwiegend mit Politik und Medien und hat eine witzige Blogroll. In verschiedenen Rubriken bespricht er das Tagesgeschehen und stellt unter ‚Lautsprecher‚ satirische Podcasts und unter ‚Bildschirm‚ Videos zu verschiedenen Themen ein. Ein schönes, rundes Blog, auf dem es viel zu entdecken gibt.

Bei DRadio Wissen gab es einen Thementag Depression, der das immer noch weithin unverstandene Leiden aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

In The Story of Electronics werden Materialvergeudung und umweltfeindliche Herstellung von Hardware angeprangert, aber auch Lösungsvorschläge angeboten.

Auf Retro für zehn Cent macht Simon Hurtz „Eine Langzeit-Beobachtung am Kaugummiautomaten“ – Erinnerungen werden wach …

A Life on Facebook – ich weiß nicht, ob ich das eher witzig oder traurig finden soll.

Trailer zu ‚Plug & Pray‚: „Die nun in ausgewählten Kinos anlaufende Dokumention ist eine Einladung zur Auseinandersetzung mit Dingen, die wir zunehmend als selbstverständlich ignorieren.“

Tweet des Tages: „Zeitung ist so ein Medium, da erfahren die Leute, was gestern im Internet stand!“

Flattr this

Dieser Text erscheint leicht gekürzt auch bei CARTA.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 12. November 2010 in Glanzlichter

 

Schlagwörter:

2 Antworten zu “Glanzlichter 41

  1. (,,,)---=^.^=---(,,,)

    13. November 2010 at 15:32

    Castor-Ballett:
    So sollte, ja muß(!) es sein. Es geht auf Demos ja nicht gegen die Polizei, sondern um eine Sache. Wenn über 70% aller Bundesbürger gegen Atomkraftwerke sind, dann kann man davon ausgehen, daß wohl auch runde 70% aller Polizisten dagegen sind.

    Schön, daß jemand mal darüber schreibt. Noch schöner wäre, wenn Mainstream-Medien auch darüber berichten würden.

     
  2. opalkatze

    13. November 2010 at 17:12

    @Dietmar
    Ja, das war eine sehr merkwürdige Sache. Am letzten Abend des Castortransports, am 9.11., gab es in den Tagesthemen
    einen Schwenk in der Kommentarfärbung. Zum ersten Mal in den Tagen hat ein Massenmedium versucht, einen versöhnlichen Aspekt zu zeigen statt ’seitenbezogen‘ zu berichten und auf Sensation zu setzen.

    *** muß noch was dazu suchen und ergänze den Kommentar dann ***
    Nee, ich find’s nicht mehr. Es gab einen interessanten Zusammenhang, kann man mich aber nicht daran erinnern, was es war. Jedenfalls hab ich mir gewünscht, daß die Berichterstattung von Anfang an sachlicher gewesen wäre, und ein wenig menscheln hätte sie ruhig auch dürfen – wie in dem Bericht, den ich nicht mehr finde. Gegenseitiges Verständnis hat noch nie geschadet.

     

Was meinst du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: