RSS

Fortschritt à la SPD

10 Jan
Fortschritt à la SPD


Wordle: Michael Kreil

Die SPD hat ein Fortschrittsprogramm entworfen (PDF); der Titel ‚Neuer Fortschritt und mehr Demokratie‘ lässt mich auch sprachlich ratlos zurück. Es ist mir nicht gelungen, in dem Entwurf eine zukunftsorientierte Haltung der Partei zu erkennen, vielmehr wirkt er wie eine Bestandsaufnahme – wirkliche Lösungen werden nicht angeboten. Unter anderem wird zwar mehr bürgerliche Partizipation an der demokratischen Entscheidungsfindung gefordert, aber nicht einmal die Worte ‚Internet‘ oder ‚Open Government‚ kommen im gesamten Entwurf vor; von den rechtlichen Voraussetzungen für ein offenes Internet ist schon gar nicht die Rede.

Netzpolitik moniert das ebenfalls in einem kurzen Artikel, durch den sich Michael Kreil zur Erstellung der sehr aussagekräftigen Wordle-Grafik oben veranlasst sah.

In dem Programm heisst es unter anderem:

Eine zeitgemäße Weiterentwicklung des Fortschrittsbegriffs ist bislang ausgeblieben.

Nach den letzten Aktionen der SPD in Sachen Internet und Netzpolitik muß man dafür wohl eher dankbar sein.

 
6 Kommentare

Verfasst von - 10. Januar 2011 in Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,

6 Antworten zu “Fortschritt à la SPD

  1. Karsten Wenzlaff

    12. Januar 2011 at 18:34

    Hallo Vera,

    wenn Du Interesse hast, zum Thema OpenGoverment und dem Fortschrittspapier der SPD eine Replik oder einen Debattenbeitrag zu erstellen, dann kontaktier mich doch bitte!

    Von Till ist der Beitrag auch bei uns veröffentlicht worden:

    http://www.vorwaerts.de/blogs/der-fortschritt-der-spd-eine-exegese

    Viele Grüße

    Karsten

     
  2. opalkatze

    12. Januar 2011 at 20:21

    @Karsten
    Ja, gelegentlich werde ich das wohl machen, allerdings vornehmlich als Beitrag für mein Blog, weil die Recherche dazu recht aufwendig ist.

     
  3. (,,,)---=^.^=---(,,,)

    13. Januar 2011 at 07:35

    Oh, also ich finde das Papier schon sehr fortschrittlich!

    Fortschritt im Sinne von (hin)fortschreitend. Abtritt von der Bühne eben. Tante SPD ist doch faktisch tot; zuckelt halt noch ein bisserl…

     
  4. Karsten Wenzlaff

    13. Januar 2011 at 12:11

    Vera,

    Du hattest ja bei Till befürchtet, dass niemand in der SPD seine Exegese wahrnehmen könnte und wie man an der Diskussion auf vorwaerts.de sieht, passiert das schon.

    Es gibt auch weitere Beiträge zu dem Thema und wenn Du einen Beitrag liefern willst, gerne auch veröffentlicht bei Dir im Blog und dann nachher bei uns, dann melde Dich bitte!

    Weil Meckern allein hilft nicht ;-)

    Lg

    Karsten

     
  5. opalkatze

    13. Januar 2011 at 16:25

    @Karsten
    Das weiß ich, darum engagiere ich mich auch bei verschiedenen Organisationen. Ich habe einfach nicht die Zeit, etwas Längeres, ordentlich Recherchiertes zu schreiben. Ich komme aber sicher drauf zurück.

     
 
%d Bloggern gefällt das: