RSS

Fernsehtipp: Phoenix ganztägig zum 100. Weltfrauentag · Frontal 21, 21 Uhr

07 Mrz

Phoenix sendet den ganzen Weltfrauentag lang unter dem Titel ‚Frauen von Welt‚.
Das ZDF-Magazin hat gleich zwei spannende Themen auf dem Plan.
Es soll eine kleine Bestandsaufnahme zum 100. Weltfrauentag geben:

Frontal21 ist der Frage nachgegangen, wo wir als Gesellschaft nach 100 Jahren Frauentag eigentlich stehen.

Update

Ausserdem geht es um die ‚fünfte Gewalt‘ aus dem Netz:

Via Internet bilden sich in rasender Geschwindigkeit Bündnisse, formen sich Revolten.

Update

  • Markus hat das Video des Beitrags auf Netzpolitik online gestellt (6:36 Min.), auf der Frontal 21-Webseite gibt es noch zwei weitere interessante Videos mit Deborah Weber-Wulff und Florence Glaub.
 
19 Kommentare

Verfasst von - 7. März 2011 in Frauen, Journalismus, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

19 Antworten zu “Fernsehtipp: Phoenix ganztägig zum 100. Weltfrauentag · Frontal 21, 21 Uhr

  1. VonFernSeher

    8. März 2011 at 00:43

    Klingt ja mindestens so spannend wie konkret. Werde es mir aber – wie immer – trotzdem anschauen.

     
  2. opalkatze

    8. März 2011 at 02:01

    Ja, sehr übersichtlich. Zum Weltfrauentag wird von anderen, die das besser können, genügend gesagt werden.

    Die ‚Internetschnipsel‘, die man mittlerweile regelmäßig zu sehen kriegt, schaue ich mir möglichst an. Ich glaube, es wird langsam, hm, ich sag mal, sichtbar, und nicht immer auf die gewünschte Art. Bei Frontal ist es nach den Raubmörderkillerspielen (2004?) immer sehr interessant. Ausserdem haben wir die aktuelle Netzsperren-Debatte in der EU und mit Herrn Fiedrich den pasenden Innenminister, da find ich schon interessant, wie berichtet wird.

     
  3. VonFernSeher

    8. März 2011 at 04:10

    Es hat halt jedes Politmagazin im ÖR seine Stärken und Schwächen, Netzpolitik gehört bestimmt nicht zu den Stärken von Frontal 21. Das sind eher die unermüdlichen Papierwühler, die Aufdecker, die eignen sich besonders für Waffen, Atomkraft, Umweltzerstörung, organisierte Kriminalität und Arbeitsrecht. Für Netzpolitik sind wohl eher Monitor und vielleicht noch Panorama und Report Mainz zu gebrauchen. Aber so richtig gut ist da keiner.

    Im ZDF gäbe es für ein zweites Politmagazin mit Netzaffinität übrigens ausreichend gutes Personal, aber das scheint kein Schwerpunkt zu sein. Lieber noch was kochen.

     
  4. Angelika

    8. März 2011 at 20:19

    @opalkatze

    da gab’s deinen tv-link bei der maedchenmannschaft, also guckte ich so nebenbei mal Phoenix – am besten fand ich „Die Frau auf der Brücke“ …

     
  5. Angelika

    8. März 2011 at 21:59

    apropos Frontal21 zum IWD : fand ich total meeeh ):

    überhaupt fand ich die ganzen ÖR-medien heute „total-meeeh“

    ab sofort ist jeder tag bei mir „frauen-tag“ – sobald ich was höre und/oder sehe/erlebe mache ich meine sinne auf und bin nicht mehr „brav/lautlos“

    „Empört euch – Indignez vous“
    (zitiert nach nach Stephane Hessel)

     
  6. opalkatze

    8. März 2011 at 22:19

    Mal wieder mein freundlich grinsender Hinweis: http://posterous.com/

     
  7. VonFernSeher

    8. März 2011 at 23:40

    Das ist jetzt schon das zweite oder dritte Mal, dass ich mit der Posterous-Werbung nix anfangen kann, deswegen freg ich jetzt mal: Kontext?

     
  8. opalkatze

    9. März 2011 at 02:07

    Ich hatte das Angelika vorgeschlagen. Ist ein guter Einstieg zum Bloggen, weil man so gut wie nichts daran einstellen muß und direkt loslegen kann. Mehr Blogger! Vor allem: Mehr Bloggerinnen!

    Nein, ich krieg kein Geld von denen. Ich find die nur ganz praktisch zum Gedanken sammeln, wenn man sich um Layout- und anderes Gedöns nicht groß kümmern will.

     
  9. VonFernSeher

    9. März 2011 at 03:12

    Ging mir nicht um das Geld. Ich habe einfach gedacht, da wäre der Rest des Links zu irgendwas verloren gegangen, aber beim dritten Mal musste ich dann nachfragen.

    Immer schön neugierig bleiben, sacht der Oberlehrer ;)

     
  10. VonFernSeher

    9. März 2011 at 17:46

    Sag ich doch: Gerade schaue ich Frontal 21 und das Beste ist der Beitrag zu den unchristlichen Gewerkschaften.

     
  11. VonFernSeher

    9. März 2011 at 18:06

    Der Beitrag über die Macht des Internets ist ja wirklich unglaublich schlecht. Böse-Nutzer-Darsteller sitzen in abgedunkelten Räumen und Herr Beckedahl faselt von der fünften Macht.
    Und mit der Analogie, GuttenPlagWiki hätte die Karriere von Googleberg zerstört, hat sich Hilke Petersen einen Platz in den Nichtleserbriefen gesichert.

     
  12. Angelika

    9. März 2011 at 19:56

    @opalkatze – off-topic
    nein, ich werde nicht zur blggerin aus versch./diversen gründen – u.a. weil ich keinen sog. monothematischen blog führen könnte, denn nur sowas fände ich „sinnvoll“.
    ich habe vielzuviele interessen und themen, die mich interessieren und das auch noch in mind. 3 fremdsprachen plus deutsch.

     
  13. opalkatze

    9. März 2011 at 21:27

    @Angelika OT
    Deshalb Posterous, weil es sich eben gerade bei vielen unterschiedlichen Interessen und/oder mehreren Sprachen zum Gedankensammeln und Bruchstücke verwalten eignet. Ich benutz das z.B. für meine Glanzlichter (ist privat, also nicht sichtbar) oder um etwas zu notieren, woraus später vllt. mal ein Beitrag wird. Andere ‚bunte‘ Sachen sammle ich auf tumblr.

     
  14. opalkatze

    9. März 2011 at 21:31

    Na ja, wenn du dir die lange Geschichte ‚Frontal 21 und das Internet‘ anschaust, ist das nicht wirklich verwunderlich.

     
  15. Angelika

    9. März 2011 at 22:58

    @opalkatze – danke, hatte ich kapiert/so verstanden (:

     
  16. opalkatze

    9. März 2011 at 23:36

    Jaja, bin ja schon ruhig :)

     
  17. VonFernSeher

    10. März 2011 at 03:22

    Deswegen ist es ja so unglaublich schlecht, weil sie meine Erwartungen noch flockig unterboten haben.

     
  18. Melebert

    10. März 2011 at 13:07

    @Opalkatze: Wehe! ^^

     
 
%d Bloggern gefällt das: