RSS

LG Hamburg gibt Diözese Regensburg Recht – Aigner kämpft weiter

11 Mrz

Stefan Aigner wird in die nächste Instanz gehen.

Eine nähere Begründung liegt uns noch nicht vor. „Das Urteil ist absolut nicht nachvollziehbar“, sagt unser Rechtsanwalt Nils Pütz. „Wir sind gespannt, wie bei dieser Sachlage ein solches Fehlurteil zustande kommen konnte.“ So bald uns die Begründung vorliegt, werden wir berichten – so weit es uns erlaubt ist.

Das Journalistennetzwerk istlokal.de protestiert vehement gegen das Urteil:

Es ist nicht hinnehmbar, dass Journalisten, die über diese Missbrauchsfälle berichten, sich juristisch bedroht fühlen müssen.

Nicht die Journalisten begehen einen Missbrauch, indem sie über Missbräuche berichten, sondern die katholische Kirche missbraucht das Justizsystem, indem sie als „Großkonzern“ gegen Journalisten vorgeht.

Der Regensburger Journalist Stefan Aigner hatte im Vorfeld versucht, sich mit der Diözese Regensburg auf eine andere Formulierung zu einigen. Daran hatte die Diözese kein Interesse. Man muss davon ausgehen, dass dem Journalisten – und mit diesem Fall auch anderen – eine „Lektion“ erteilt werden soll.

Dies durchzukämpfen kostet sehr viel Geld. Auf Stefan Aigners Seite gibt es daher eine Kontonummer bzw. einen PayPal-Button, um ihn zu unterstützen.

  • Hier kann man sich über den unsäglichen sog. Fliegenden Gerichtsstand informieren, ohne den deutlich weniger solcher Urteile zustande kämen.
 
4 Kommentare

Verfasst von - 11. März 2011 in Blogs, Journalismus, Medien, Menschen, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

4 Antworten zu “LG Hamburg gibt Diözese Regensburg Recht – Aigner kämpft weiter

  1. VonFernSeher

    11. März 2011 at 20:35

    Herr(schaft)lich, man kann nur auf mehr Öffentlichkeit setzen (es liest ja nicht jeder Entscheider Blogs) und ein paar Euros in die Kriegskasse legen.

    Hamburg ist ja als mitteleuropäisches Zentrum für Schläfer bekannt.

     
  2. opalkatze

    11. März 2011 at 20:55

    Wär besser, die beim LG HH schliefen.

     
  3. Nic

    11. März 2011 at 21:38

     
  4. VonFernSeher

    12. März 2011 at 03:58

    Nee. Wer in der Demokratie schläft,…

    Wer benutzt das nochmal immer? ;)

     
 
%d Bloggern gefällt das: