RSS

Wir werden alle störben!1!! (Folge 2167)

11 Mrz

Wer den letzten Werbefilm für Vorratsdatenspeicherung, Internetsperren und Zensur noch nicht gesehen hat, sollte das jetzt dringend nachholen. Ich hab mir das Ding angesehen und war bei aller Gewöhnung an Kummer dann doch platt über diese geballte Ladung: Panik-PR vom Allerfeinsten, u.a. mit Herrn Ziercke im Interview. Statt sachlich zu informieren, z.B., wie man sich schützen kann, wird hier ein sinistres Horrorbild entworfen, ganz im Sinn der Hardliner. Herrn Friedrich wird’s gefallen haben. Mittlerweile ist das Video bei YouTube aufgetaucht.

© NDR, Sendung am 11.03.2011
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

7 Antworten zu “Wir werden alle störben!1!! (Folge 2167)

  1. (,,,)---=^.^=---(,,,)

    11. März 2011 at 19:35

    Wenn ich jetzt zum Psychologen gehe und sage, daß ich seit der Sendung „Angriff aus dem Internet“ unter Panikattacke leide, zahlt das ARD dann die Behandlung?

     
  2. (,,,)---=^.^=---(,,,)

    11. März 2011 at 19:36

    Auf jeden Fall packe ich jetzt meinen Rechenschieber, mein Schiefertäfelchen mit Kreide, Briefpapier mit Briefmarken und zum Spielen Mensch ärgere dich nicht wieder aus.

     
  3. der_emil

    11. März 2011 at 21:23

    Okay … Es gibt nur Windows, es gibt keine Möglichkeit, eine Webcam abzuschalten, es wird nicht seit Jahren davor gewarnt, Anhänge zu öffnen; man kann nicht als Benutzer ins Internet gehen (statt als Administrator) und heruntergeladenen Dateien müssen Admin-Rechte haben???

    Hey – in meinem (richtigen™) Betriebssystem (ein ziemlich sicheres Fedora) läuft nichts, ohne daß ich wirklich darüber informiert bin ;-)

     
  4. VonFernSeher

    11. März 2011 at 23:25

    Aber kennen Sie nicht auch diese Menschen, die immer die Augen verdrehen, wenn Sie denen zum 780236723. Mal erzählen, sie sollten wenigstens einen sicheren aktuellen Browser mit diesen und jenen Erweiterungen benutzen? Denen brauchen Sie auch nichts von „als Admin ausführen“ oder so zu erzählen.

    Und wenn die jetzt so eine Film sehen, gibt es genau zwei Möglichkeiten:

    1. Sie trauen sich an gar nichts mehr ran.
    2. Sie seufzen einmal laut und machen weiter wie vorher.
    3. Sie bitten Sie endlich, Sie sollten es ihnen noch einmal langsam erklären, was denn jetzt wirklich wie stimmt und was man beachten muss.

     
  5. opalkatze

    11. März 2011 at 23:51

    Vergessen: Möglichkeit 4, und die mit 80%iger Sicherheit eintreffende.

    Sie werden nach mehr Sicherheit verlangen. Dazu das hier: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,750415,00.html

     
  6. opalkatze

    11. März 2011 at 23:55

    Du hast ein Problem. Du musst auch noch Trommeln lernen. Oder Rauchzeichen. CW ist auch noch ’ne Alternative, aber dazu brauchst du a. ne Lizenz und b. ’n Moppel. Alles nicht so toll.

     
  7. VonFernSeher

    12. März 2011 at 01:16

    Nein, das kommt nicht von dieser Gruppe. Die Gruppe, die du meinst, interessiert sich auch nicht für die technischen Hintergründe, lässt sich das aber von jemandem „machen“, nur um umso lauter schreien zu können, wenn sie es dann doch selbst vermasseln.

    Die Schnittmenge aus den Ignoranten mit den Abschottern (die, die schon mal aus Leichtsinn auf die Schnauze gefallen sind und jetzt die böse Welt und ihren Computerfachmann verantwortlich machen) ist recht klein, denn von den Ignoranten fallen relativ wenige auf die Schnauze.*

    Was nicht heißen soll, dass man nicht auch diese Ignoranten zu (weiterhin ignoranten) Wutbürgern machen kann. Man muss ihnen einfach nur lange genug eintrichtern, dass man eh keine Chance gegen die bösen Mobber und Betrüger hat und sich deswegen (zurück zur Liste)

    1. am Besten ganz aus dem Internet zurückzieht (weil dass dann die Mobber und Betrüger aus Solidarität ja auch tun. Häh?) oder
    2. einfach damit leben muss (oder man kauft sich jemandem, der es wieder in Ordnung bringt).

    Aber auch für diese Gruppe hat die ARD etwas auf Lager: einen seltsamen Monitor-Beitrag.

    *Ich wünsche es trotz heilendem Effekt keinem.

     
 
%d Bloggern gefällt das: