RSS

Libyen: Militäraktion gegen Gaddafi

19 Mrz

+++ Dieser Artikel ist auf eine eigene Seite umgezogen. +++
Text und Kommentare bleiben einstweilen noch hier, bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind, Aktualisierungen gibt es aber schon auf der neuen Seite.

+++ T. Wiegold: Best practice: Briefing zu Odyssey Dawn +++
+++ Das USAfricaCommand informiert auf Twitter, facebook und flickr (via) +++
+++ Hintergrund über die Operation Odyssey Dawn findet man hier. +++

Rückblick: Erste Reaktionen

Ausschlag der Twitterkurve für Libyen nach Bekanntwerden der UN-Resolution 1973 in der Nacht zum 18. März:

 

 

 

 

 

Diese Datei wurde am 18.3. unter dem Namen „Flugverbotszone beschlossen“ erstellt und unter neuem Titel aktualisiert.

 
18 Kommentare

Verfasst von - 19. März 2011 in Politik, Web 2.0, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , ,

18 Antworten zu “Libyen: Militäraktion gegen Gaddafi

  1. Andreas Moser

    18. März 2011 at 01:55

     
  2. DH

    20. März 2011 at 14:03

    Bei uns gibt es ebenfalls minütlich aktualisierte Meldungen und Zusammenfassungen der Berichte internationaler Medien:

    http://www.breakfastpaper.de/2011/03/20/live-blog-krieg-in-libyen-20-03-11/

     
  3. opalkatze

    20. März 2011 at 15:18

    Habe es in die Links aufgenommen, danke. Änderst du die URL täglich, oder bleibt sie? Ich weiß nicht, ob ich dazu komme, das jeden Tag einzupflegen.

     
  4. Melebert

    21. März 2011 at 09:30

    Cicero hat hier eine Analyse geschrieben, die ich empfehlenswert finde, weil sie auch den Bogen in die etwas Geschichte von vor ca 50-60 schlägt.

     
  5. DH

    21. März 2011 at 09:57

    @opalkatze

    Es ist jeden Tag ein neuer Post, da sonst das Protokoll zu lang wird.

    Im Ticker des Vortages wird aber auf den folgenden Tag verlinkt.

    Danke für die Aufnahme in die Liste.

     
  6. opalkatze

    21. März 2011 at 13:50

    Gern :) Danke für die Info.

     
  7. atos

    21. März 2011 at 18:55

    Die Durchsetzung der Flugverbotszone über Libyen hat nach Angaben der US-Streitkräfte nicht zum Ziel, die Truppen der libyschen Regierung „komplett zu vernichten“ oder den Rebellen bei ihren Gefechten zu helfen. Es würden nur militärische Anlagen ins Visier genommen und jene, die das internationale Mandat aktiv bekämpfen würden. Auch Gaddafi selbst sei nicht Ziel der Angriffe. Ja was denn dann bitte, ein paar Bomben ohne Ziel. Herje, das wird ja immer schlimmer. Die Politiker werden immer unglaubwürdiger. Bomben ohne Ziel. Selten sowas dämliches gesehen.

     
  8. DH

    22. März 2011 at 13:38

    Noch ein interessantes Dokument für deine Liste (Target, force and casualty data):

    https://docs.google.com/document/d/16S7WCTEc5ppz6YonZbQfcQUp6OyJ9aPdch3BCWcUaxs/edit?hl=en#

    Gruß

    DH

     
  9. VonFernSeher

    22. März 2011 at 20:29

    Es geht um die Durchsetzung eine Flugverbotszone und alles, was dabei im Weg ist, wird ausgeschaltet. Dazu gehören die Kommandostrukturen, die Luftabwehr, Munitionslager etc. Das ist der UN-Auftrag und nicht der Einmarsch in Libyen.

    Im Übrigen finde ich es sehr befremdlich wieviele jetzt einen Angriff auf Gaddafi selbst fordern. Auch ein Diktator hat seine Menschenrechte nicht verwirkt und das Töten sollte nicht Ziel einer UN-Resolution sein.

    Die Haltung ist mir in etwas so befremdlich wie die der deutschen Bundesregierung, deren Mitglieder blindlinks für einen völkerrechtswidrigen Krieg im Irak stimmten, als sie noch Abgeordnete waren, aber ein Problem mit der Umsetzung einer offiziellen UN-Resolution haben.

     
  10. opalkatze

    23. März 2011 at 11:15

    @atos, @vonfernseher
    Eure Posts standen unter dem falschen Beitrag, dafür müsst ihr jetzt mit der Cheshire Cat leben ,)

     
  11. opalkatze

    23. März 2011 at 11:16

    Ist eingepflegt. Hatte gestern erst kein Netz, dann kein WordPress, sorry.

     
  12. VonFernSeher

    23. März 2011 at 11:22

    Na, mein Kommentar stand schon unter dem richtigen Beitrag, nämlich unter dem Kommentar von atos. Da steht er jetzt nicht mehr.

     
  13. opalkatze

    23. März 2011 at 11:46

    Sorry, er stand bei ‚Privilegien‘. Atos ist übrigens wahrscheinlich ein Bot, Verifikation ist nicht möglich, mail kommt zurück. Hatte den Verdacht schon länger.

    WordPress wackelt immer noch, könnte also heute noch Probleme geben.

     
  14. opalkatze

    23. März 2011 at 11:46

    Danke, ist drin.

     
  15. VonFernSeher

    26. März 2011 at 09:24

    OT Falls es irgendwie tröstet: Auch meine WordPresses (?) laufen mit neuem Firefox noch langsamer, allerdings mehr auf der Eingabeseite. Da kann es aber auch an der neuen Rechtevergabe nach WP 2.7 liegen. Beim Abrufen liegt es mit Sicherheit am Browser, denn 1. sind die 1&1-Server schön großzügig ausgelegt, 2. geht es mit dem Safari nicht (noch) langsamer als vorher und 3. gibt es nicht wesentlich andere Zugriffszahlen.

    WordPress auf dem eigenen Platz schützt also vor kleinen Kommentarfeldern, aber nicht vor Nerverei.

     
  16. opalkatze

    26. März 2011 at 10:14

    Ah! Sollte es dir entgangen sein, daß man seit ein paar Tagen das Eingabefeld an der unteren rechten Ecke größer ziehen kann? :]

     
  17. VonFernSeher

    27. März 2011 at 06:46

    Ich kann das leider nicht. Also nicht seit ein paar Tagen und nicht im Firefox. Im Safari kann ich das natürlich, aber da kann ich das bei jedem Formularfeld. Was fehlt mir im Firefox?

     
  18. opalkatze

    27. März 2011 at 10:53

    Hm, du meinst, ein Add-on macht das? Keine Ahnung, was das sein kann. Eigentlich kommt keines der Add-ons oder Plugins dafür in Frage.

     
 
%d Bloggern gefällt das: