RSS

Blogparade: Rettet die Blogroll!

26 Apr

Tim hat eine Blogparade gestartet und Daniela hat sie zum Anlass genommen, um mal nach dem Zustand der Blogs, Verlinkung, Vernetzung und unseren Lesegewohnheiten zu fragen.

[..] kaum noch kommentieren oder Blogrollen pflegen. Ist ja auch nicht mehr unbedingt nötig! Ist aber auch Quatsch, denn wenn das alle machen, sind unsere Blogs auf einmal nur noch Conent-Generierungsmaschinen und das wäre eigentlich verdammt schade.

Wer mitmachen möchte,

  • könnte bis zum 5. Mai in einem Artikel kurz erklären, warum er eine Blogroll hat (oder eben keine hat).
  • verlinkt in dem Beitrag auf diesen Artikel oder hinterlässt den Link zum eigenen Beitrag hier als Kommentar.
  • stellt die Blogs aus seiner Blogroll oder einige davon vor (schön wären Blogs, die noch nicht so bekannt sind).
 
17 Kommentare

Verfasst von - 26. April 2011 in Blogs, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

17 Antworten zu “Blogparade: Rettet die Blogroll!

  1. Nic

    26. April 2011 at 22:19

    Super Idee! Natürlich mache ich mit; bin ich doch Verfechter von Blogverlinkungen und Blogroll ;-)

     
  2. @joe_lue

    26. April 2011 at 23:17

    Bin dabei, danke für den Hinweis! Mein Artikel

     
  3. Pingback: Nics Bloghaus
  4. wvs

    27. April 2011 at 02:28

    Mit meiner ‚blogroll‘ habe ich vor allem eine Gedächtnisstütze …. und die Bequemlichkeit nicht lange im Linkverzeichnis des Browsers suchen zu müssen ….

    Eine Zeit lang habe ich es mit ‚rss‘-feeds versucht, da wurde die Liste aber nach und nach so umfangreich, daß ich nicht dazu kam mehr als die Hälfte der neuen Einträge zu lesen.

    Jetzt nehme ich ein neues Blog nur dann auf wenn in dem vorgesehenen Raster noch Platz ist – sind alle Felder voll wird ein altes Blog gelöscht und ein neues kommt an diesen Platz ….

     
  5. Sabine Engelhardt

    27. April 2011 at 13:33

    Wegen Gastritis schaff ich grad keinen eigenen Blogartikel. Aber loswerden wollte ich, daß ich eine Blogroll als unpraktisch ansehe. Denn ich muß jedesmal alle Blogs durchgehen, um zu sehen, ob’s was neues gibt.

    Ich tendiere eher dazu, mir dafür in Zukunft einen sogenannten Planet anzulegen. Die Funktion bleibt die gleiche, aber man sieht sofort, wo’s was neues gibt. Schluß mit der Durchklickerei :-)

    Das hier z.B. sind Planets:
    http://www.dunkelangst.org/planet/
    http://piratenmond.de/

    Gruß, Frosch

     
  6. opalkatze

    27. April 2011 at 13:43

    Arme Socke; bessre dich schnell!

    Kannst du das mit dem Planet jemand Doofem wie mir mal erklären? Hab die Seite angeguckt, verstehe es aber nicht. Gibt es das nur für Linux?

     
  7. Sabine Engelhardt

    27. April 2011 at 14:19

    Ein Planet ist ein RSS-Feed in Blogform :-)

    Also: Man bestellt seine RSS-Feeds auf den Planet, und der zeigt dann jeweils wie in einem Blog die neuesten Artikel an, je nach Einstellung komplett oder nur den Teaser.

    Ich weiß nicht, ob es Planet-Software für Windows gibt, ich kenne aber nur solche, und die läuft üblicherweise auf einem Server (genau wie ein Blog).

    Auch mit WordPress kann man einen Planet bauen (Dunkelangst macht das z.B. so). Ob das auch hier auf wordpress.com geht, weiß ich natürlich nicht.

    Gruß, Frosch

     
  8. opalkatze

    27. April 2011 at 14:34

    Ah, danke. Ja, es gibt so etwas für WIN (http://vonfernseher.linkarena.com/folder/blogroll_2), ist aber kostenprflichtig. Ich suche mal, ob es sonst so was gibt, das ist eine pfiffige Idee.

     
  9. Sabine Engelhardt

    27. April 2011 at 14:45

    Ähm, zur Vernetzung trägt das allerdings NUR auf einem Server bei. Wenn Du Dir das lokal auf Deinen PC baust, ist es nur ein schick dargestellter, aggregierter RSS-Feed.

    Gruß, Frosch

     
  10. opalkatze

    27. April 2011 at 14:52

    Ja, dachte ich mir ,) Für später … Nee, ich will mal sehen, ob es so ’n Dings nicht für die Cloud gibt, da hat doch bestimmt schon einer was gehäkelt.

     
  11. Piratenweib

    27. April 2011 at 17:27

    Ohne Blogroll kann mensch doch gar nicht leben, oder? Ich habe eine ziemlich umfangreiche und verlinke gern spannende Neuentdeckungen und auch Altbewährtes. Ab und zu werfe ich auch mal etwas raus, wenn sich z.B. Inhalte verändern, so dass ich diese eben _nicht_ mehr verlinken möchte.
    Meine Regel: Ich verlinke, was ich gut und unterstützenswert finde. Andere Seiten erhalten grundsätzlich keinen Platz in meiner Blogroll. Sehr abartige Seiten erhalten überhaupt keine Direktverlinkung – auch nicht in Kommentaren. Da bin ich streng :-)

     
  12. opalkatze

    27. April 2011 at 19:07

    Sehe ich genau so. Allerdings tu ich mich mit dem Löschen schwer, die Liste wird irgendwie immer länger … Na ja, und meine Verlinkungspraxis ist anscheinend mittlerweile berüchtigt :)

     
  13. majestyx

    4. Mai 2011 at 22:26

    ok, ich hab dann auch mal nen beitrag dazu geschrieben. weil ich im krankenhaus bin (langeweile) isser etwas länger als´n kommtar gworden – tschuldigung. btw: find ichs aber cool das mir Doc erlaubt hat aus der intensivstation heraus zu twittern. ;) morgen wieder normale station….

     
  14. opalkatze

    4. Mai 2011 at 22:42

    Dir gute und baldige Besserung! Und einen Gruß an den netten Doc, er möge in Frische steinalt werden. Du natürlich auch :)

     
 
%d Bloggern gefällt das: