RSS

Bastelkiste für Blogger und Journalisten

09 Mai

Diese großartigen Beiträge muß ich euch unbedingt ans Herz legen:

  • Steffen Leidel hat aufgeschrieben, wie man sich im Voraus auf Nachrichtenlagen einrichten kann, während derer alles auf einmal zu passieren scheint und man keine Zeit mehr zum Suchen hat. In Breaking News – Eine Kurzanleitung gibt er Tipps und stellt Software vor, so daß man den nächsten Großereignissen beruhigt entgegensehen kann.
  • Julius Tröger hat auf digitalerwandel.de einen Werkzeugkasten zusammengestellt, der unter anderem auch Tools für den mobilen Einsatz beinhaltet und viele Lösungen für multimediale Berichte anbietet. Wie Steffen empfiehlt auch er, beizeiten Accounts bei einigen sozialen Diensten anzulegen.
  • Neben vielen lesenswerten Artikeln auf ihrem Blog hat Ulrike Langer eine beachtliche Sammlung eigener Vorträge und Präsentationen angelegt, die sie unentgeltlich zur Verfügung stellt. Über ein flattr-Dankeschön wird sie sich aber bestimmt freuen.
  • Christian Jakubetz bringt nicht nur mit Kollegen und Freunden das Journalismusbuch „Universalcode“ heraus, sondern hat auch einen kleinen Selbsttest gemacht: Arbeiten mit einem einzigen Gerät. Dabei hat er die Möglichkeiten eines iPads für die aktuelle (Sport-)Berichterstattung ausprobiert, ohne weitere Geräte mitzuschleppen. Das Einzige, das in dem Test überhaupt nicht gut wegkam, war übrigens das WLAN des FC Bayern München.
  • Mein persönlicher Tipp: Um die meisten Werkzeuge jederzeit zur Hand zu haben, lädt man sie am besten auf einen Stick. Die PortableApps (kurze deutsche Übersicht hier) beinhalten nicht nur praktische Anwendungen wie Audacity, VLC oder mobile Bildbearbeitung, sondern hinterlassen auch keinerlei Spuren, falls man sich mal in ein fremdes Gerät einklinken muss.
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Bastelkiste für Blogger und Journalisten

  1. Nic

    9. Mai 2011 at 15:52

    Ich empfehle sehr Evernote. Hat man immer dabei; es gibt ein bissel Speicherplatz, Platz für Notizen, Fotos und Links. Da kann man nebenher was aufschreibe, das man später verbloggen/verschreiben will.

     
  2. opalkatze

    9. Mai 2011 at 16:10

    Dann sieh dir bitte auch mal http://www.spezify.com/ an ,)

     
 
%d Bloggern gefällt das: