RSS

Glanzlichter 68

03 Jun

Der Atomausstieg ist so wenig absehbar wie die Gründe für die EHEC-Ausbreitung oder das Ende der SONY-Hacks. Das Fußballballett erreicht einen frühsommergelochten Höhepunkt, und katholische Ärzte wollen Homosexuelle mit Homöopathie kurieren. Die Glanzlichter sind dieses Mal eine fast reine Blog-Ausgabe.

Blog-Glanzlicht

Sabine (@atarifrosch) hat mir den Link zu Menschwerdung geschickt: Dort schreibt und beschreibt eine Asperger-Autistin, wie sie die Welt sieht. Wir erfahren nicht ihren Namen, aber sehr viel über eine Welt, in der völlig andere Ordnungskriterien gelten als in der nichtautistischen: „Warum ich Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in einer Bibliothek sein möchte? Ganz einfach: Weil ich Asperger-Autistin und Synästhetikerin bin und dieser Beruf nicht trotzdem, sondern gerade deswegen einfach perfekt für mich ist.“ Es wäre wunderbar, wenn das klappte.

Termin: Am 9. Juni findet der 7. Frankfurter Tag des Online-Journalismus satt. (#ftoj)

Meike Richter hat einen sehr informativen Vortrag über Creative Commons – Lizenzen für das Internet-Zeitalter gehalten. Ansehen und hinhören. (Vimeo, 48:13 Min.)

Ultimativ: Marcel-André Casasola Merkle schreibt Die Standard-Antwort-E-Mail für unbeantwortete E-Mails.

Sehr praktisch, daß man auf Twitter einfach Fragen stellen kann. Doch was passiert dann?

In der Karrierebibel gefunden: Wie man mit freundlicher Unterstützung von Intel ein Filmchen über sich selbst auf Facebook machen kann. Witzig.


Flattr this

Dieser Text erscheint leicht gekürzt auch bei CARTA.

 
7 Kommentare

Verfasst von - 3. Juni 2011 in Glanzlichter

 

Schlagwörter:

7 Antworten zu “Glanzlichter 68

  1. (,,,)---=^.^=---(,,,)

    5. Juni 2011 at 01:03

    Mit dem Link zu Menschwerdung hast Du jetzt aber was angestellt. Ich komme erst wieder hierher, wenn ich dort fertig bin… ;-) Danke!

     
  2. opalkatze

    6. Juni 2011 at 11:29

    Soziales Netzwerk, jawoll:

     
  3. DFranzenburg

    9. Juni 2011 at 00:45

    So, habe fertig mit Lesen in andere Blog. Bin noch abtrünniger geworden, weil auf zwei weitere „Autisten-Blogs“ gestoßen. Ich muß sagen, mit dem Lesen dort habe ich vieles von mir besser verstehen können.

    Sehr großes Danke an:
    – Sabine für Linkschickung
    – Vera für Linkschreibung
    – Mensch für Blog

     
  4. opalkatze

    9. Juni 2011 at 02:09

    Hast du hoffentlich auch Mensch und Sabine gesagt, so was freut doch immer :) Sabine hat mir schon wieder was Neues geschickt, ist aber noch eine Geheimnuss.

     
  5. (,,,)---=^.^=---(,,,)

    9. Juni 2011 at 18:20

    Danke für den Hinweis. Habe ich gestern glatt vergessen. Gerade via Twitter nachgeholt.

     
  6. Mensch

    9. Juni 2011 at 20:04

    Es ist schon erstaunlich, was in den letzten knapp zwei Wochen auf meinem Blog los war. Und dass es tatsächlich Menschen gibt, die in ihren eigenen Blogs auf mich verweisen! Ich bin immer noch total baff und kann’s gar nicht glauben.
    Vielen Dank dafür!
    – Ein ganz verlegenes Menschlein

     
  7. opalkatze

    9. Juni 2011 at 20:34

    Hast du gar nicht nötig. Was du machst, ist toll. Punkt.

     
 
%d Bloggern gefällt das: