RSS

Splitter 12.9.2011

12 Sep

Erst mal: Herzlichen Glückwunsch, CCC, zum 30. Geburtstag! Ein Dankeschön für das Erreichte und gute Puste für das, was noch vor euch liegt. (Ein bisschen Hintergrund gibt es hier und hier.)

Tête-à-tête auf dem Alex
Nach dem, was taz und Tagesspiegel gestern Abend berichteten, bleibt mir glatt die Spucke weg:

NPD verlegt Kundgebung überraschend auf den Alexanderplatz. Um Gegendemonstranten fernzuhalten, teilt die Polizei die Verlegung nicht mit – und macht den Platz kurzerhand zur Geisterstadt. (Sebastian Puschner, taz)

Öffentlichkeit? Pressemitteilung? Fehlanzeige. So erzeugt man ein gedeihliches demokratisches Klima. Demokratie heisst das schwierige griechische Wort, stv. Polizeipräsidentin Koppers. De-mo-kra-tie.

9/11 zum Übelwerden
Den medialen Overkill gestern habe ich nur durch weitgehendes Ignorieren und eine solide DVD-Sammlung überstanden. Besonders ekelhaft waren die Bilder triefend melodramatischer Politiker, die doch damals nichts Eiligeres zu tun hatten, als – endlich! – Sicherheitsarchitekturen zu entwerfen und Kriege anzuzetteln. Und das sotto voce-Gesülze überhaupt nicht betroffener Nachrichtensprecher, Kommentatoren und Korrespondenten war nicht viel besser. Das verstehe ich unter Terror. Igittigitt.

Mal ein guter Artikel
über die Eurokrise, Europa und „alternativlos“. Man ist ja als Hausfrau richtig dankbar für’n Text über Wirtschaft, den man versteht. Nur hat mir immer noch niemand erklärt, wo das Ende von täglich einbrechenden Märkten ist; ich mein, irgendwann ist doch da mal der Boden erreicht? Na ja, aber wenn die ja immer so nervös sind, dann titschen die vielleicht erst noch ’n bisschen rum. Warum Sparen zur Ankurbelung der Wirtschaft taugen soll, versteh ich auch nicht. Sagt mir mein Hausfrauenverstand, wenn keiner Geld hat, das er ausgeben kann, womit soll er da Waren oder Dienstleistungen kaufen? Und wenn keiner was kauft und die Wirtschaft nix verdient, kann sie auch keine Löhne und Gehälter zahlen. Katze-Schwanz-Problem. Endet im schwarzen Loch. Aber vielleicht gehen ja dann diese Märkte hin und kaufen alles auf und alles wird gut.

Dolles Interview mit Klaus Harpprecht,
in dem er auch was über Politikersprache sagt.

Overkill II
Jeden Abend eine Talkshow mit den immer gleichen Gästen. Musse dir ma wegtun: Die haben bei der ARD extra eine Koordinierungsstelle dafür eingerichtet. Ich sollte ab Oktober mal ernsthaft über die Einrichtung eines Zeigler-liken Wohnzimmerstudios nachdenken. Obbich da auch GEZ für krich?

9/11-Fortsetzung bei Jauch
Kurze Zusammenfassung:

 
10 Kommentare

Verfasst von - 12. September 2011 in Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

10 Antworten zu “Splitter 12.9.2011

  1. Angela

    12. September 2011 at 08:39

    „Ich sollte ab Oktober mal ernsthaft über die Einrichtung eines Zeigler-liken Wohnzimmerstudios nachdenken.“ Mach mal. :)
    So wird Frau Meckel aber kein Talk-Gast bei Jauch. ;)

     
  2. altautonomer

    12. September 2011 at 09:55

    Zu Overkill 2:
    Das Gelaber ist ja noch viel umfangreicher. Neben Jauch, Plasberg, Maischberger, Illner, Will, Beckmann und Kerner gibt es ja auch noch „Nachtcafe“ (ndr), ard-westart, „Bei Böttinger“ (wdr) und den Presseclub (ard). Ich kann gar nicht soviel wischen, wie der Meinungsbrei täglich in einer Endlosschleife über den Bildschirm schwappt. Die härteste und begehrteste Währung ist weder der Dollar, noch der Euro, sondern die Medienpräsenz.

     
  3. opalkatze

    12. September 2011 at 10:00

    Hm, na ja, eher nicht. Aber vielleicht einen kleinen Podcast demnächst. Ich höre mich so schlank an. ,) Erst mal das hier fertig kriegen, und dann drei Wochen Schlafen und Spazierengehen …

     
  4. opalkatze

    12. September 2011 at 10:03

    Pst, du: Es gibt da so einen Knopf, auf dem steht AUS oder OFF oder POWER … Andererseits: Man kann sich so schön aufregen über diese Medienfuzzis. (Die Welt ist immer anderswo. Beauvoir).

     
  5. Angela

    12. September 2011 at 10:22

    Podcast. Wow! :-) (Viel Erfolg auch mit der Prüfung!)

     
  6. opalkatze

    12. September 2011 at 10:53

    Danke! Langsam machen sich die Nerven bemerkbar …

     
  7. Angela

    13. September 2011 at 20:27

     
  8. opalkatze

    14. September 2011 at 08:00

    Das waren ziemlich genau meine Gedanken, als ich den Tweet hierher gesetzt habe.

     
  9. Angela

    14. September 2011 at 08:30

    Jo. Den letzten Satz in dem FAZ-Kommentar habe doppeldeutig interpretiert. Na ja, Boulevard hebt die Quote, Auflage, ich muss sowas nicht gut finden.

     
  10. VonFernSeher

    14. September 2011 at 18:34

    Das Nachtcafé ist vom SWR und gehört bestimmt nicht in die Reihe. Das ist eher so eine Problemkerzenshow, die besonders bei den heute 50-60-jährigen der Mittelschicht ihr Publikum findet.

    Und das ist (schlimm das zu sagen) immer noch zehnmal gehaltvoller als die Politorgie der ARD.

    /klugscheiss

     
 
%d Bloggern gefällt das: