RSS

Anonymous: Stop ACTA

28 Jan

+++ Bitte bei AVAAZ.org die Petition mitzeichnen +++

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

5 Antworten zu “Anonymous: Stop ACTA

  1. Sabine Engelhardt

    28. Januar 2012 at 13:55

    Und weiterhin: Nein, nicht bei Avaaz, solange die sich mit jeder Unterschrift das Recht herausnehmen, mich mit ihrem Newsletter vollzuspammen, ohne VORHER zu fragen, ob ich das will.

    Hinterher austragen ist Spammer-Masche: „Wir haben Dich mal eingetragen, ums Austragen kümmerste Dich mal gefälligst selber“. Solange sie das nicht ändern, gibt’s von mir keine Unterschriften unter Avaaz-Petitionen, mögen sie auch noch so sinnvoll sein.

     
  2. gsohn

    28. Januar 2012 at 19:00

    Reblogged this on Ich sag mal.

     
  3. opalkatze

    28. Januar 2012 at 19:12

    Na gut, den einen Klick schaff ich noch so eben …

     
  4. hubert

    30. Januar 2012 at 22:36

    J, wenns nur der eine klick waere – gibt auch noch andere kritische toene zu avaaz, z.b. unter

    http://www.graswurzel.net/361/avaaz.shtml

    ob das reicht, sie ganz furchtbar schlimm zu finden oder sich dennoch vorstellen zu koennen, sie als transportwerkzeug fuer wichtige sachen weiterzubenutzen mag jede/r selbst entscheiden, ich aber werde wohl keine werbung mehr fuer sie machen – nur fuer was dann, haha, hab gerade gesehen, dass die alternative in bezug auf ACTA https://www.accessnow.org/page/s/just-say-no-to-acta-ger unterstuetzt wird von – avaaz, dem co-founder of facebook usw…hmtja

     
  5. opalkatze

    30. Januar 2012 at 23:05

    Ichsachmaso: Verschiedene Petitionen sind schlicht verpufft. Nicht mal ein winziger Teil der Leute, die es betrifft, hat sie überhaupt zur Kenntnis genommen. Die Aktionen laufen seit über einem Jahr, wie man leicht googlen kann – Interesse: Null. Da ist mir dann das Hemd näher als die Hose und ich ignoriere einige Fakten – sie wiegen nicht schwer genug, um mein Nichthandeln zu entschuldigen. Dazu hab ich hier noch was geschrieben: https://opalkatze.wordpress.com/2012/01/23/acta-wir-haben-ein-problem/ Jeder ist herzlich eingeladen, an der Verbesserung dieser Situation mitzuarbeiten.

     
 
%d Bloggern gefällt das: