RSS

ESC: Bakus Mann für Deutschland

08 Mrz

Lobbycontrol fragt im heutigen Newsletter:

[W]as hat der Eurovision Song Contest mit Lobbyismus zu tun? Viel, wenn er in Aserbaidschan stattfindet. In unserem Blog und in der Lobbypedia haben wir ausführlich über die Imagekampagne des autoritären Regimes im Vorfeld des Medienspektakels berichtet.

Der deutsche Hans-Erich Bilges und dessen PR- und Lobbyagentur Consultum Communications wurden beauftragt, den Fokus der Medienberichterstattung im Umfeld des Song Contests von den Menschenrechtsverletzungen und den Einschränkungen der Pressefreiheit wegzulenken und stattdessen die prosperierende Wirtschaft und die guten Investitionsmöglichkeiten des Landes hervorzuheben. Bilges war zuvor Vorstandsmitglied der WMP EuroCom AG, ebenfalls einer Lobby- und PR-Agentur, die bereits in mehrere Skandale verwickelt war.

Mehr dazu auf unserer Webseite und in der Lobbypedia:

 
2 Kommentare

Verfasst von - 8. März 2012 in Europa, Kultur, Marketing, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “ESC: Bakus Mann für Deutschland

  1. dr. demento

    8. März 2012 at 16:30

    ich sach nur…nabucco pipeline, gazprom, gas, öl, gas, öl, gas, öl…..^^

     
  2. sunnyromy

    8. März 2012 at 18:52

    Reblogged this on sVlog.

     
 
%d Bloggern gefällt das: