RSS

foodwatch: Wer bekommt den Goldenen Windbeutel 2012?

28 Mai

Video gucken (Achtung, nichts für empfindliche Naturen) → bis 18. Juni abstimmen.

 
16 Kommentare

Verfasst von - 28. Mai 2012 in Kaffeesatz, Marketing, Politik, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

16 Antworten zu “foodwatch: Wer bekommt den Goldenen Windbeutel 2012?

  1. altautonomer

    29. Mai 2012 at 10:03

    Clausthaler wäre mein Favorit, wenn nicht Jever Fun dieselben Täuschungen in die Werbung einbaut. 0,45 % Alkohol werden als alkoholfrei auf den Etiketten beworben. Insbesondere für Menschen mit Lebererkrankungen (z. B. Hepatitis B oder C) und trockenen Alkoholikern ein verhängnisvoller Trugschluss.

    Meines Wissen sind nur die dunklen Altbiersorten tatsächlich absolut alkoholfrei.

    „alkoholfreie“ Biermarken:

    Becks alkoholfrei, 0,36 Vol%2
    Clausthaler alkoholfrei, 0,39 Gew%2
    Clausthaler extra herb alkoholfrei, 0,34 Gew%2
    Erdinger alkoholfrei, 0,48 Gew%2
    Holsten alkoholfrei, 0,0 Vol%1
    Jever Fun, 0,45 Vol%2
    Löwenbräu alkoholfrei, 0,35 Vol%2
    Paulaner Weißbier alkoholfrei, 0,42 Gew%2
    Warsteiner alkoholfrei, 0,01 Vol%2

     
  2. opalkatze

    29. Mai 2012 at 14:22

    Schicke ich – mit deinem Einverständnis? – gleich mal an foodwatch weiter. Sag was.

     
  3. altautonomer

    29. Mai 2012 at 16:08

    Meinzwegenz. Jever-Fun wird genauso penetrant beworben, wie Clausthaler.

     
  4. rundertischdgf

    29. Mai 2012 at 17:18

    Windbeutel haben wir unter den Berufspolitikern genug! Auch unter den Fernsehköchen, immer schön rosa braten, das Überleben der kleinen Krabbeltierchen muß gewährleistet sein. Wir finden als Windbeutel der Nation macht sich die Verbraucherministerin ganz gut, zumal sie auch gleich noch andere foodwatch Vorschläge mit abdeckt.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/04/27/ist-frau-aigner-wirklich-eine-ministerin-fur-uns-verbraucher/

     
  5. opalkatze

    29. Mai 2012 at 17:52

    Merci.

     
  6. opalkatze

    29. Mai 2012 at 17:52

    Gäbe noch weitere Aspiranten …

     
  7. rainer

    29. Mai 2012 at 19:33

    …was war denn da jetzt …“Achtung, nicht für empfindliche Naturen“…????

     
  8. opalkatze

    29. Mai 2012 at 19:56

    Soll immer noch Menschen geben, denen _nicht_ klar ist, was sie so alles essen.

     
  9. genoland

    30. Mai 2012 at 17:01

    boykottiere ich die in kritik geratenen konzerne fast alleine ???
    http://genoland.wordpress.com/2012/05/18/boykottiere-ich-fast-alleine/

     
  10. Publikviewer

    30. Mai 2012 at 20:23

    Ihr habt Probleme…?

     
  11. jk

    3. Juni 2012 at 00:53

    Entrahmte Milch (35,5%), Wasser, Zucker, Kakaomasse (9,8%), Pflanzenöl, Glukosesirup, Molkenerzeugnis, Traubenzucker, Kakao (2,1%), Kakaobutter, Vollmilchpulver, Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Sojalecithine, Polyglycerin-Polyricinoleat), Butterreinfett, Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl, Verarbeitete Eucheuma-Algen), Aroma, Farbstoff (Carotine). Kann Spuren von Nüssen und Ei enthalten.

    Na, wer errät, was das ist? Vorschläge erbeten. :)

     
  12. opalkatze

    3. Juni 2012 at 17:14

    Hm, hört sich nach Schokolade an …

     
  13. jk

    3. Juni 2012 at 20:02

    Fast. „Nestlé Gold Trois Chocolats“-Superspezialedeleis. Zum Glück hab ich’s ausnahmsweise erst gegessen und dann auf die Packung geschaut.

     
  14. opalkatze

    3. Juni 2012 at 20:03

    Du hast es immerhin bei dir behalten?

     
  15. jk

    5. Juni 2012 at 09:03

    Ja. Ich bin stolz auf mich. ;)

     
 
%d Bloggern gefällt das: