RSS

Glanzlichter 98: Gulasch, Briefmarken und Robotersex

03 Aug

Annan schmeißt hin, Putin ist gar nicht so, und Nordkoreas höchstes Milchgesicht träumt von derselben und Honig. Frau Schröder  weiß, wie man sich Freunde macht. Pleiten haben schon andere erlebt, doch von Kurt Beck können sie noch lernen. Die gute Nachricht: Knopp geht. Aber vorher wird’s noch mal grausam.

The I Files

I steht für Investigation: Kein Blog, sondern Videos von investigativ-journalistischen Beiträgen. Dabei sind Stücke von The New York Times, BBC, NPR, ABC News, Al Jazeera, The Pulitzer Center, The Knight Foundation und ProPublica sowie viele Links zu weiteren ‚Sehenswürdigkeiten‘: „Programmed by the Center for Investigative Reporting (CIR), The I Files selects and showcases the best investigative videos from around the world.“ So isses. Also, der englischsprachigen.

Zum Tod Gore Vidals erinnern Nation und der New Yorker noch einmal an einen Menschen, der auch ein großer Kritiker der amerikanischen Politik und Verhältnisse war. Ebenfalls im New Yorker steht eine Kurzgeschichte von F. Scott Fitzgerald, die ursprünglich nicht gut genug zum Abdruck erschien und so im Archiv verschwand.

Die Märchenstunden mit Max Winde, Björn Grau und manchmal auch Gästen sind viel zu selten und immer leicht abgründig. Dieses Mal gibt es Aschenputtel, wobei man etwas über Füße, Babysittertauben und Jugendkultur in der DDR erfährt (Audio, 1:38:23).

Hier wäre ich vermutlich durchgefallen: ein Mal die Frage nicht richtig gelesen, ein Mal falsch. Und die machen das ohne monkey puzzle.

Noch mal, weil’s so schön war. (Weiter habe ich davon nichts mehr gesehen. Sport, ne?!)

 
Crosspost von Carta

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. August 2012 in Glanzlichter

 

Schlagwörter:

Eine Antwort zu “Glanzlichter 98: Gulasch, Briefmarken und Robotersex

  1. Publicviewer

    4. August 2012 at 00:01

    Hast du den schon gelesen…?
    http://feynsinn.org/?p=14850#comment-53876

     
 
%d Bloggern gefällt das: