RSS

Twitter ist ja nur Gebrabbel

12 Mrz

Ja, liebe Kinder, was erwartet ihr denn? Wenn jemand als Avatar ein Ei hat? Sich nicht mal die Mühe macht, irgendein Bildchen zu suchen, in drei Teufels Namen auch ein Ponybild? Oder seinen Twitternick in elbischen, klingonischen oder was weiß ich für exotischen Zeichen schreibt? Der will doch alles, bloß um Himmels Willen nicht, dass man Kontakt zu ihm aufnimmt, oder?

Die vielen Leute, die als „Selbstbeschreibung“ ihre LinkedIn-URL und „Berater für [hier irgendwas ganz doll Wichtiges einsetzen]“ angeben. Oder wo nur drin steht, „Autor des Bestsellers [hier irgendwas völlig Unbekanntes einsetzen]“. Die sich auch nie die Mühe machen, die Bedeutung von SCNR mal zu suchen, muss ja nicht auf Google sein, sondern ihre 5½ Follower fragen und sich wundern, wenn sie keine Antwort kriegen. Die machen sich auch nicht die Mühe, sich eine Timeline aufzubauen, in der sie Gleichgesinnte finden. (A propos, kann man nach „Twitter-Eier“ suchen? Das wär doch für die ganz praktisch.) Wääh.

Hatte so jemanden gerade mal wieder am Telefon. Übrigens einen Medienmenschen. Er hat entrüstet berichtet, er „hätte jetzt auch“ Twitter, aber das alles sei ja für intellektuell Anspruchsvollere die reine Zumutung. Tja. Vielleicht kommt das von den beliebten Internet – Autobahn-Vergleichen, und manche kennen halt nur diese Einerichtungsverkehrswege. Ich hab jetzt auch ein Telefon. Es spricht aber gar nicht mit mir. Komisch.
 

 
5 Kommentare

Verfasst von - 12. März 2013 in Kaffeesatz, Kultur, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,

5 Antworten zu “Twitter ist ja nur Gebrabbel

  1. p0go (@namedesBenutzer)

    12. März 2013 at 14:38

    Was? mit einem Telefon kann Mensch auch telefonieren? Gleich mal Siri fragen. Ansonsten sehr treffende Wortwahl deinerseits.

     
  2. Max Kuckucksvater

    12. März 2013 at 14:51

    Und ich habe gaaanz viele Eier im Titelbild meines Twitterprofiles. Hatte sie beim Twittern eingesammelt … ;-)

     
  3. opalkatze

    12. März 2013 at 15:12

    Ey – noch ist Fastenzeit!

     
  4. Max Kuckucksvater

    12. März 2013 at 15:24

    Klaro, deswegen sind sie ja noch da ;-)

     
  5. Tante Jay

    13. März 2013 at 06:33

    Gib ihm den Tipp, seine Timeline auszudrucken, dann kann er die wichtigen stellen mitm Textmarker markieren und bei Gelegenheit dann in einem Bullshit-Bingo-Spiel vorzeigen :-)

     
 
%d Bloggern gefällt das: