RSS

Ein kleiner Test: #Hadji auf #Storehouse

04 Aug

Christian Jakubetz‘ Empfehlung habe ich gleich mal getestet, das Ergebnis steht hier – für schnell und schmutzig sieht es ganz gut aus.

 
21 Kommentare

Verfasst von - 4. August 2014 in Politik

 

Schlagwörter: , , , ,

21 Antworten zu “Ein kleiner Test: #Hadji auf #Storehouse

  1. kultgenosse

    4. August 2014 at 15:00

    Bei dem Namen habe ich immer an einen alten fetten Kater gedacht, was natürlich falsch ist, weil man ja auch in jungen Jahren nach Saudi Arabien pilgern kann. Der Katz ist schön, der Text macht Spaß, nur das Progrämmchen arbeitet nicht so mit facebook zusammen, wie es dies verspricht. Da hat die Autorin möglicherweise auf das Programm abgefärbt?

     
  2. DFranzenburg

    4. August 2014 at 15:00

    Kommentieren ist dort nur mit Account möglich, daher hier. Das mit den Fotos ist interessant gestaltet, also das Zoomen bei Klick. Sieht gut aus. Storehouse und natürlich auch der Kater.

     
  3. Erbloggtes

    4. August 2014 at 15:02

    Wirkt wir „Snowfall“ für den Hausgebrauch. :-)

     
  4. opalkatze

    4. August 2014 at 15:07

    @Erbloggtes
    Ja, ist es auch. Für unterwegs aber ein feines Tool.

     
  5. opalkatze

    4. August 2014 at 15:08

    @Dietmar
    Das ist der schönste Kater der Welt!

     
  6. opalkatze

    4. August 2014 at 15:08

    @Kyrosch
    [Ich hab es verhext, bleibt aber unter uns. Ich werde alles leugnen.] Bei uns ist nur einer fett.

     
  7. kultgenosse

    4. August 2014 at 15:28

    besteht auf dem c und lacht sich weg.

     
  8. opalkatze

    4. August 2014 at 15:31

    @Kyrosch
    Oh, Verzweiflung. Wirst noch gebraucht, also hab ich es lieber geändert. ,)

     
  9. Erbloggtes

    4. August 2014 at 15:41

     
  10. opalkatze

    4. August 2014 at 15:48

    Ach, @Erbloggtes, wenn du doch nur ab und zu die Carta-Tweets läsest …

     
  11. madameflamusse

    6. August 2014 at 20:48

    Ich dachte erst ja ganz interessant das Storehaus, aber nach bisschen Scrollen ging es mir schon auf die Nerven und was ich auch nicht mag ist ständig und überll die Verbindung zu Facebook und dann auch immer wieder das einloggen darüber… aber jeder wie er/sie es mag eben…ne

     
  12. opalkatze

    6. August 2014 at 20:58

    @madameflamusse

    Nee, nix über FB, das mag ich nicht. Hab aber auch noch nicht raus, wie man sonst da dran kommt. Wollte nur spielen und es ausprobieren, und wenn die noch einen akzeptablen Zugang schaffen, ist das ein schönes und vielversprechendes Tool. Aber nur dann. Für mich jedenfalls.

     
  13. madameflamusse

    6. August 2014 at 21:32

    Für was würdest Du das dann nutzen? Mir sind diese ganzen Sachen to much…also zu hübsch, zu bewegt, zuviel…aber das liegt wohl an HighSensitivStatus. :-)

     
  14. opalkatze

    6. August 2014 at 21:38

    Wie @Erbloggtes bemerkte: „Snowfall“ für Arme. Um so was gescheit zu machen, musst du normalerweise (noch) recht hohen Aufwand betreiben. Leute mögen aber Fotos, und wenn ich von unterwegs auf so einfache Art „mal eben“ was mit ein paar Bildern berichten / schildern könnte, wäre ich gar nicht böse.

     
  15. madameflamusse

    6. August 2014 at 21:49

    mmh Snowfall kenne ich nicht. Meinen Bilderblog hatte ich auf Tumblr. Ja, wenn man die technische Ausrüstung hat…da brauch es schon gute Auflösung. Ich glaub ich bin grad eher am minimieren… dieses DekoOverloading scheint aber grad voll im Trend zu sein. Ästhetisches in Groß überall. Bei vielen Plattformen wie WeTransfer oder Paypal sind jetzt auch schon Riesenstartbilder und oft auch bewegt…ich frag mich immer wie die Leute alle damit umgehen können. Man hat doch so schon soviel Input. Die Gartenfotos mit Katze waren sehr schön übrigens.

     
  16. opalkatze

    6. August 2014 at 22:01

    Snowfall war das erste derartige Projekt, das für Aufsehen gesorgt hat und dient jetzt irgendwie der ganzen Gattung als Synonym. Ja, OOverflow, stimme dir zu. Aber gerade deshalb finde ich so ein klein Lösung attraktiv: ich kann, muss aber nicht, Hauptsache, es ist schnell und einfach zu benutzen. Für ein kleines Interview z.B. hab ich damit schon alles auf dem iPad (nebst einiger anderer Spielereien, die Reportagen von unterwegs wirklich einfach machen). Spiele gerade sehr viel, hab ja noch nicht lange „richtiges“ Internet, das Pad ist ebenso #neuland.

     
  17. madameflamusse

    6. August 2014 at 22:05

    ja das ist schon alles spannend. Aber leider außerhalb meiner Reichweite… da wünsch ich Dir ganz viel Freude damit. Mit dem IPad kann man sicher super Fotos machen :-)

     
  18. opalkatze

    6. August 2014 at 22:10

    Ist im Moment wegen Reichtums meine ganze Ausrüstung, courtesy of a friend. :) Damit kann ich gut leben.

     
  19. madameflamusse

    6. August 2014 at 22:17

    Wie? Geschenkt bekommen? Ich finds immer so ärgerlich das meine Mum besser technisch ausgerüstet ist als ich…Mist ;-)

     
  20. opalkatze

    6. August 2014 at 22:20

    Er nennt es Dauerleihgabe. Gibt schon liebe Menschen.

     
  21. madameflamusse

    6. August 2014 at 22:26

    Ja cool. Ich wurde im mai auch gerettet von vielen lieben Leuten die mir Geld für die 500 € Rechnung Tierarzt gespendet haben. Das war echt genial. Das wäre sonst mein Ruin gewesen.

    Dauerleihgaben sind echt cool. Hab ich auch in Form von Möbeln :-)
    Bis dann, Tschüssi

     
 
%d Bloggern gefällt das: