RSS

Archiv der Kategorie: Medien

#BND verkauft deutsche Interessen, und niemand merkt es

Zu den Ergänzungen »

Was für ein großartiges Kasperletheater. Gestern Abend “unterrichtete Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) die Mitglieder des Parlamentarischen Kontrollgremiums und des NSA-Ausschusses über den Skandal“. Daraufhin hat SpOn wohl seine Juristen noch ein bisschen gescheucht, heute Mittag veröffentlichten sie dann “Neue Spionageaffäre erschüttert BND“. (Kurz danach wurde es lebhaft auf Twitter.) Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 23. April 2015 in Medien, Netzpolitik, Politik, Telekommunikation

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Becker und Maas: Deutschland wird möglichst grundrechtsschonend ein Stück sicherer

Bitte noch mal ganz genau zuhören.

Unter anderem. Was Becker da so liebevoll empfiehlt, stammt von diesem Herrn: Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 15. April 2015 in Journalismus, Medien, Netzpolitik, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Ist Roboterjournalismus wirklich schlimmer als Maschinenwäsche?

Am Dienstag fand in Frankfurt zum 11. Mal der alljährliche Tag des Online-Journalismus statt. Einen der ausnahmslos informativen und anregenden Vorträge hielt Saim Alkan, der in seiner aexea GmbH Software für die automatisierte Produktion von Online-Texten entwickelt.

Viele Journalisten hören das Wort Roboterjournalismus nicht gerne, und so stellte sich Alkan gleich offensiv vor: “Ich bin der, der als Feind kommt und hoffentlich als Freund geht.” Er erklärte, was er entwickelt und wohin die Reise gehen soll. Zur Zeit ‘kann’ seine Software 10 Sprachen und wird hauptsächlich für Routineaufgaben wie Wetter-, Verkehrs- oder Polizeiberichte und Zusammenfassungen von Sportereignissen eingesetzt. Read the rest of this entry »

 
15 Kommentare

Verfasst von - 15. April 2015 in Journalismus, Kultur, Medien, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

heute journal: Pegida folgt DDR-Westmedien-Propaganda

Pegida ist mehrheitlich ostdeutsch und jenseits der 40 – Anhänger dieser Bewegung gingen zu DDR-Zeiten zur Schule. Die DDR formte ein Weltbild[,] in das der Begriff ‘Lügenpresse’ bestens hineinpasst.
heute journal/Thomas Bärsch, 10.04., Video, 3:53 Min.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 11. April 2015 in Kultur, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Verweis

Diskreter Hinweis auf mein Tagesschau-Storify »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 12. Januar 2015 in Kaffeesatz, Medien

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Splitter, 12.01.2015

Abgeordnetenwatch verklagt den Bundestag,
weil der partout nicht offenlegen will, welche Lobbyisten dort so ein- und ausgehen. Sehr schön.
 
Pegida will die Gemeinnützigkeit
Ihr erinnert euch vielleicht, dass die Attac und sozialen Verbänden und Einrichtungen wie Nazi-Aussteigerprogrammen aberkannt wurde.
 
Lupenreine Vertreter der Meinungs- und Pressefreiheit
Falls ihr es noch nicht gesehen habt: Eine schöne Übersicht der wahren Demokraten, die gestern in Paris mitmarschiert sind. Das rührende Foto von Merkel und Hollande habt ihr ja bestimmt schon ergriffen bewundert. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 12. Januar 2015 in Medien, Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Was soll man denn sagen?

Charlie Hebdo: Schriftzug "Ich bin Charlie"

Kann bloß versuchen, wenigstens mein winziges bisschen Solidarität auszudrücken.

 
Comments Off on Was soll man denn sagen?

Verfasst von - 7. Januar 2015 in Europa, Journalismus, Medien, Ohne Worte

 

Schlagwörter: , , , , ,

Ein paar Tatsachen über meinen Abschied von #Carta

In vielen Mails und Twitter-DMs fragt ihr, was zum Ende meiner Arbeit für Carta geführt hat, und ihr habt das Recht auf eine Antwort.

Ich war ein paar Tage offline und bin überrascht über die auf Twitter und Carta veröffentlichte Darstellung. Ich werde keine schmutzige Wäsche waschen, aber einige Tatsachen klarstellen.  Read the rest of this entry »

 
31 Kommentare

Verfasst von - 12. September 2014 in Blogs, Medien, Mensch bleiben

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Die Presse echauffiert sich

Im Zusammenhang mit den Krisen in der Ukraine und in Gaza wird deutschen Medien verstärkt vorgeworfen, sie seien “gleichgeschaltet”. Das ist nicht neu. Neu ist die konzertierte Abwehr der Medien – eine wahre Ignoranzallianz.

Die Medien reagieren. Doch nicht auf die Kritik: Vor lauter Abwehrgesten, selbstgehäkelten Kommentarregeln und operativer Hektik kommt offenbar niemand darauf, die Vorwürfe für bare Münze zu nehmen und ihnen auf den Grund zu gehen. Beleidigt sein bringt eben schneller Artikel hervor, als die Auseinandersetzung mit den Kritikern. Read the rest of this entry »

 
19 Kommentare

Verfasst von - 14. August 2014 in Journalismus, Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

#FSA14 · Akkurater Widerstand: “Oma Krause soll in den Nachrichten proper gekleidete Leute sehen”

Wir wollen, dass Oma Krause in den Nachrichten proper gekleidete Leute sieht. Wir halten die übliche Demonstrations-Folklore für kontraproduktiv.

Michael Bukowski findet, wenn die Nachrichtenbilder von der Freiheit statt Angst 2014 ausnahmsweise einmal keine Menschen zeigten, die in den Augen mancher anderer Menschen bereits als Chaoten gelten, könnte das dem Demo-Ziel womöglich nützen. Also fordert er mit seiner Aktion “Akkurater Widerstand” die Teilnehmer auf, bitte konservativ gekleidet zur Demo zu kommen: “mit Anzug, Hemd, Bluse, Rock.” Read the rest of this entry »

 
21 Kommentare

Verfasst von - 11. August 2014 in Datenschutz, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Liebe Wissenschaftler, tragt eure Debatten endlich nach draußen

Es gibt gerade im Medienbereich einen Haufen Probleme, die in den nächsten Jahren auch die Politik fordern und bestimmen werden. Vor allem die ungeklärten Fragen der Netz- und Medienpolitik, von den vielfachen Überschneidungen dieser beiden Bereiche bis zu verbraucherfreundlichen Lösungen für das Digitalzeitalter, müssen mit und in der Gesellschaft diskutiert werden. Doch debattiert wird nur in Fachkreisen. Die Verbraucher bekommen davon so gut wie nichts mit. Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 18. Juni 2014 in Kultur, Marketing, Medien, Web 2.0, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Jaron Lanier bekommt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. OMG

Was ist die Steigerung von Evgeny Morozov? Jaron Lanier. Hahaha. FAZ.net bezeichnet Lanier als Internet-Vordenker. Bekommt er den Preis, weil er jahrzehntelang Pessimismus absonderte – was man natürlich mit Vordenken umschreiben kann –, oder weil dieser Pessimismus so gut in das Weltbild von Meinungsmachern wie Frank Schirrmacher passt? Der wettert diese Woche bei ZAPP gegen Google, um “uns allen die Augen zu öffnen”. (Übrigens ergibt die Suche auf der Website der FAZ 42 Treffer zu “Evgeny Morozov” und Verfasser “Evgeny Morozov” auf 3 Seiten. Wenigstens ist er zuweilen unterhaltsam.) Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 5. Juni 2014 in Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , ,

Blogparade zum Arbeitsplatz der Zukunft

Falk Hedemann bittet auf dem CeBIT-Blog zur Blogparade:

Wir möchten gerne eure Erfahrungen zum Thema Home Office lesen und starten daher eine Blogparade zum Thema „Arbeitsplatz der Zukunft“. Wer von euch arbeitet vollständig oder auch teilweise von Zuhause? Welche mobilen Lösungen und Enterprise 2.0-Anwendungen setzt ihr dafür ein? Wie habt ihr euren Arbeitgeber überzeugt? Was gefällt euch besonders am Home Office? Was sind die Probleme beim entfernten Arbeiten? Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft für euch aus? Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 18. Februar 2014 in Journalismus, Medien, Netzpolitik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Mauthelden

Strompreise, Gesundheitsreform, Vorratsdatenspeicherung? Ach was: Die Maut. Diese Pkw-Maut für Ausländer, die der weiß-blaue Riese so landsmannschaftlich wahlkampfwirksam aufs Tapet gebracht hat. Die Bayern sind nämlich auf die österreichischen Nachbarn schlecht zu sprechen. Die wollen seit 1997 auf Autobahnen, Schnellstraßen und Sondermaustrecken das Pickerl auf der Windschutzscheibe sehen. Im Gegenzug fahren sie, so die weit verbreitete Meinung, im kleinen Grenzverkehr die schönen bairischen Straßen kaputt. Ohne etwas zu zahlen. Praktisch, dass da auch noch Animositäten aus der k.u.k.-Zeit mitschwingen, und so hat das Manöver mit dem Wegezoll dem Seehofer Horst im Landtagswahlkampf erwartungsgemäß ein paar satte Prozentpunkte gebracht. Read the rest of this entry »

 
8 Kommentare

Verfasst von - 1. November 2013 in Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

#LSR, Folge 9.478: Kritikerzitate aus Buchrezensionen

Die FAZ befindet sich in einem Rechtsstreit mit buch.de: “In dem Verfahren geht es im Kern um die Frage, ob die Nutzung von Rezensionsausschnitten bei der Online-Buchwerbung ohne Lizenzierung des die Rechte haltenden Presseverlags zulässig ist.” (boersenblatt.net, 4. Oktober 2013)

Übersetzt: Jemand schreibt ein Buch und findet einen Verleger. Ein Kritiker hält das Buch für der Rede wert und bespricht es für eine Publikation. Die Rezension wird dort veröffentlicht. Weil es eine wohlwollende Besprechung ist, freut sich der Verlag und druckt Auszüge auf den Klappentext des rezensierten Buchs. Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 14. Oktober 2013 in Kultur, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Fernsehtipp: Festung Europa, Arte, heute 22.15 Uhr

Nach einigem Hickhack wegen des ursprünglich geplanten, in der Nacht “versenkten” Sendetermins ist 22.15 Uhr luxuriös – also, bitte ansehen oder auf Arte +7 bis zum 15.10.2013 nachträglich gucken. Eine TV-Wiederholung gibt es am Donnerstag, 17.10., um 9:55 Uhr. Read the rest of this entry »

 
Comments Off on Fernsehtipp: Festung Europa, Arte, heute 22.15 Uhr

Verfasst von - 8. Oktober 2013 in Europa, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Vor dem #HuffPo-Start

Ihr müsst jetzt kurz tapfer sein, das ist völlig gegen den Mainstream: Die Macher der Huffington Post Deutschland fragen wenigstens. Andere klauen einfach.

Nein, ich finde auch, sie sollten Schreiber, die davon leben müssen, bezahlen. Es ist auch nicht sehr geschickt, Leute wie Stefan Niggemeier zu fragen, die im Brotberuf Journalist und sehr bekannt sind und zudem mit dem eigenen Blog eine erhebliche Reichweite haben. Aber wer es sich leisten kann, sollte die kostenlose Verstärkerwirkung ruhig nutzen, das ist doch ein gutes Geschäft. Read the rest of this entry »

 
11 Kommentare

Verfasst von - 27. September 2013 in Blogs, Journalismus, Marketing, Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Man muss Twitter nicht mögen

Man kann Blogs ablehnen. Man kann Rammstein oder Telemann, Immendorf oder Watteau grässlich finden. Hinz und Kunz brauchen ihre Antipathien nicht zu begründen. Von einem Journalisten, vom Leiter des Medienressorts der FAZ hingegen darf man Informationsgewinn erwarten.

Michael Hanfeld, der selbst gern austeilt, klagt über die “Motzkis der Republik” und meint, “in den Netzwerken schweigen die Wähler” – demnach wären die Onliner Nichtwähler, “die sich den Tag damit vertreiben, zu bloggen oder zu twittern”? Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 23. September 2013 in Blogs, Kultur, Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,

Neu: “Blackbox Urheberrecht”, u.a. mit zwei Texten von mir

+++ Gibt es ab heute auch als “richtigesBuch. Kyrosch hat es hier besprochen. +++

Blackbox Urheberrecht, Hrsg. Daniel BrockmeierDaniel Brockmeier hat es im Eigenverlag herausgegeben. Ausgelöst durch den berühmten Rant von Sven Regener im März letzten Jahres, stellt er Thesen und Sichtweisen von einer rigiden Verschärfung des Urheberrechts bis zu dem Wunsch nach gänzlicher Abschaffung vor.
Blackbox Urheberrecht – Standpunkte zum Urheberrecht und seiner Krise” gibt es für EUR 5,99 zum Download bei Amazon, iTunes und Google Play.

Die 22 Essays stammen von Anonymous, Daniel Brockmeier, Dirk von Gehlen, Nina George, Johnny Haeusler, Christoph Keese, Till Kreutzer, Neelie Kroes, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Pim Richter, Frank Schirrmacher, Jürgen Schönstein, Julia Schramm, Michael Seemann, Thomas Stadler, Anatol Stefanowitsch, Udo Vetter und mir. Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 20. September 2013 in Medien, Netzpolitik, Schön!, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,

Bild

Öffentlich-rechtlicher Overkill

shot245Quelle: TV info

 
5 Kommentare

Verfasst von - 19. September 2013 in Medien, Ohne Worte

 

Schlagwörter: , ,

Kontodaten & Krankenakten

Kürzlich habe ich hier angemeckert, dass wir – Journalisten, Blogger, Medien – es nicht schaffen, die Themen Überwachung und Ausverkauf von Grundrechten einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Natürlich gab es auch wieder die durchgenudelte Bemerkung, “die Journalisten” müssten noch viel lernen, ich hab geantwortet:

Nee nee, die können das schon. Folgendes: Merkel (um mal das Paradekissen zu nennen) gibt eines ihrer sog. Interviews. Nach 7 Minuten steht der Journalist auf und bittet Merkel, sich doch zu melden, wenn sie mal antworten möchte. Das wäre die angemessene Reaktion, und zwar in einer Live-Schalte. Dummerweise hat der Kollege Familie, und es warten mindestens 30 Nachrücker auf seinen Job. Der Kollege wird zwar berühmt, bekommt aber leider keine Aufträge mehr. So viel zum Thema KÖNNEN.

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 6. September 2013 in Journalismus, Medien, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Medienmonitor: Verteilung der Medienmacht in Deutschland

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien BLM hat ihre Statistik für das erste Halbjahr 2013 veröffentlicht (PDF), den MedienVielfaltsMonitor*. Darin werden die Anteile der Medienkonzerne und -angebote am Meinungsmarkt dargestellt. Meinungsmarkt ist übrigens ein schönes Wort, das die Lage aber treffend beschreibt. Die empirischen Grundlagen findet ihr in diesem PDF, das Video dazu gibt es hier. Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 30. August 2013 in Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , ,

Lieber Alexander Kähler,

seit Langem verfolge ich, zeitweilig ungläubig, doch stets bewundernd, die Gelenkigkeit Ihrer Gesprächsführung in der Phoenix-Runde, wenn es um das Internet geht. Twittern aus Fukushima, Facebook im Arabischen Frühling, Datenschutz wegen der jüngsten Geheimdienst-Skandale oder die SMS der Bundeskanzlerin: Mit großer geistiger Biegsamkeit passen Sie die Antworten, egal, von wem und zu welchem Teilaspekt, Ihrem Kulturpessimismus an. Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 28. August 2013 in Journalismus, Kaffeesatz, Medien, Menschen

 

Schlagwörter: , , , , ,

Spiegel-Gefechte

Weil Einige von euch gefragt haben: Ein Versuch, die Situation für Nicht-Medienmenschen zu beschreiben. [Update »]

Die Chefredakteure des Spiegel und Aust-Nachfolger seit 2008, Mathias Müller von Blumencron und Georg Mascolo, mussten im April 2013 gehen: nach bereits bei Stefan Aust geübter Manier, puff! du bist raus, und vor staunender Belegschaft. Über die Hintergründe würde weiterhin spekuliert, wenn es nicht schon so ewig lange her wäre (ein Medienleutetag hat 48 Stunden, und sie nehmen die Nacht dazu, also kann man ruhig von Ewigkeit reden). Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 23. August 2013 in Medien

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

#tag2020: Noch eine Diskussion zur Zukunft der Zeitung?

Einige Journalisten stöhnen, das sei nun schon die zweitausensiebenhundertneunzigste Diskussion über dieses Thema. Mindestens. Im Prinzip: ja, aber es ist endlich eine, die wenigstens versucht, auch “draußen” anzukommen, außerhalb unserer cozy little Schurrnalissmuswelt. Da, wo die Leser sind. Die haben von den seit Jahren engagiert und mit vielen guten Argumenten geführten Debatten nämlich nichts mitgekriegt. Dabei sind sie es, die auch künftig für Journalismus bezahlen sollen, daher hätte es eigentlich schon längst nahegelegen, sie mit einzubeziehen. Meist dürfen sie aber nur die neue Typografie eines gedruckten Blatts oder deren neu!-neu!-neu!en Onlineauftritt gut finden. Read the rest of this entry »

 
7 Kommentare

Verfasst von - 13. August 2013 in Blogs, Journalismus, Kultur, Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,