RSS

Schlagwort-Archive: carta

Ein paar Tatsachen über meinen Abschied von #Carta

In vielen Mails und Twitter-DMs fragt ihr, was zum Ende meiner Arbeit für Carta geführt hat, und ihr habt das Recht auf eine Antwort.

Ich war ein paar Tage offline und bin überrascht über die auf Twitter und Carta veröffentlichte Darstellung. Ich werde keine schmutzige Wäsche waschen, aber einige Tatsachen klarstellen.  Read the rest of this entry »

Advertisements
 
31 Kommentare

Verfasst von - 12. September 2014 in Blogs, Medien, Mensch bleiben

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Bei CARTA: Unverzichtbare Lichtgestalten

Hab bei CARTA was über Amphibien, Schubladen und Personenkult statt Information geschrieben.

Unter Verwendung eines Fotos von korbinian_polk auf Flickr (CC BY 2.0)
 
Kommentare deaktiviert für Bei CARTA: Unverzichtbare Lichtgestalten

Verfasst von - 2. Februar 2012 in Blogs, Frauenbilder, Journalismus, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

CARTA ist wieder auf Sendung

Eine äußerst erfreuliche Nachricht: Tatjana Brode, Robin Meyer-Luchts Witwe, und Wolfgang Michal sind mutig und führen die Autorenplattform CARTA fort. Gesucht werden Sponsoren, die das Ganze finanziell unterstützen. Tatjana schreibt:

Das Autorenportal Carta soll fortbestehen. Das wird nicht einfach. Aber wir wollen es versuchen.

 
Kommentare deaktiviert für CARTA ist wieder auf Sendung

Verfasst von - 26. Januar 2012 in Blogs, Schön!

 

Schlagwörter: , , , ,

CARTA macht Pause

Gestern Abend schrieb Robin Meyer-Lucht auf CARTA:

Carta war von Anfang an eher als Experiment und Diskussionsbeitrag gedacht – als Exploration, als Modell in der Entwicklung. In vielen Aspekten hat sich Carta viel positiver entwickelt als erhofft, in Ressourcenfragen allerdings nicht in jedem Fall. Die Auszeichnung mit einem Lead Award ist daher für mich auch ein Anlass, das Projekt mal in die Sommerpause zu schicken.

Das nehme ich zum Anlass, auch mal über die Glanzlichter nachzudenken. Wegen des Studiums habe ich bis zum Herbst kaum noch Zeit, und so blöde es sich anhört: Die Links machen sehr viel Arbeit, viel mehr, als einen ‚richtigen‘ Text zu schreiben. Auch dazu komme ich im Moment ja kaum noch und habe mein Blögchen daher in den letzten Wochen schon auf Sparflamme gesetzt. Es gibt ein ganzes Web voller Lesestoff; bedient euch auch gerne in meiner Blogroll und bleibt mir gewogen. Irgendwann gebe ich wieder Vollgas.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 9. Juni 2011 in Blogs, Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , ,

Eine Interessenvertretung für Blogger?

Gestern hat Wolfgang Michal in einem Kommentar auf Carta im Zusammenhang mit dem JMStV ein Angebot gemacht. Ich habe es eben erst gelesen und halte es für nachdenkenswert.

Eine bessere Vernetzung der Blogger in Fragen, die prinzipiell alle betreffen (können), wäre schon sinnvoll. Der Verband der freien Journalisten – freischreiber – würde das begrüßen und könnte auch helfen. Und die re:publica sollte ein Forum für diese Diskussion schaffen. Nur so als Anregung. Read the rest of this entry »

 
15 Kommentare

Verfasst von - 3. Dezember 2010 in Blogs, Medien, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Ein Geschenk!

– ein Bembel vom Bembel zur Erfrischung beim Blödeln, ist das nicht nett?

Ein Dreiviertelstündchen später:

Was der Bembel nicht wissen konnte: ich hab heute sogar richtig Grund zum Feiern. Nicht nur blitzen die Glanzlichter als Crosspost bei CARTA, eben hat mir noch dazu ein weiterer Link von BildBlog den 20.000sten Leser beschert (BildBlog freut sich heute übrigens auch sehr).

Viele von euch wissen ja, daß ich Suchmaschinen und vor allem Klickzahlen mißtraue. Darum bin ich jetzt schrecklich stolz auf den Beweis, daß Fleiß und Ausdauer ganz ordentliche Äquivalente sind.

Vor allem aber: Einen Schluck aus dem Bembel für alle Leser, die mich seit dem Blogstart am 23.09.2009 begleiten, und für die, die neu dazu gekommen sind. Prosit! Und: Danke.

 
11 Kommentare

Verfasst von - 27. April 2010 in Geniessen, Schön!

 

Schlagwörter: , , , ,

Eine Lanze gegen den Abmahnwahn

Schon mehrfach habe ich hier über völlig überzogene Abmahn-Aktionen von Firmen gegenüber Bloggern berichtet.
In Abmahnrepublik Deutschland (I) kündigt Wolfgang Michal nun eine lockere Folge von Beiträgen zu dem unsäglichen Abmahnwahn an. Er bittet:

Und dafür brauchen wir eine Allianz: Eine effektive Vernetzung von engagierten Rechtsanwälten, Bloggern, Netznutzern, Journalisten, Netzpolitikern, Initiativen und tatkräftigen Unterstützern. Wir brauchen einen Fonds, der Musterprozesse und Öffentlichkeitsarbeit durch alle Instanzen ermöglicht.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Doch: Mitmachen.

 
8 Kommentare

Verfasst von - 23. April 2010 in Blogs, Kultur, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , ,