RSS

Schlagwort-Archive: flattr

Gute Idee: Flattr und SuperFav.com verknüpfen

Fand ich auch und habe das gleich mal gemacht. Ist ganz einfach: Ihr loggt euch in euren Twitter-Account und bei Flattr ein. Dann geht ihr auf SuperFav.com, scrollt nach unten und findet dort den Button, mit dem ihr SuperFav den Zugriff auf Twitter erlauben könnt. Danach erscheint der Button für Flattr, das Gleiche noch mal – fertig. Happy faving :)

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 4. August 2012 in Basteln, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Flattr kommt einfach nicht in Schwung

„Ausgeflattrt: Nur was für Amateure – oder Großverdiener“ nennt Thomas Wiegold seine Ankündigung, flattr nicht weiter nutzen zu wollen. Dafür macht er vor allem die hohen Abzüge sowie den Aufwand bei der Steuererklärung verantwortlich. Leider hat er recht. Leider wird flattr nicht so genutzt, wie es wünschenswert wäre. Tim Pritlove, Udo Vetter und Stefan Niggemeier sind Ausreißer, die die Regel bestätigen.

Die Infrastruktur besteht, nur müsste sie von mehr Teilnehmern genutzt werden. Das „Umlaufvermögen“ würde größer, mehr Kreative hätten höhere Einnahmen. Und die Rechnung stimmte. Wir halten fest: Grundsätzlich sind nur Wenige nicht bereit, für Inhalte zu zahlen. Read the rest of this entry »

 
19 Kommentare

Verfasst von - 28. Dezember 2011 in Blogs, Medien, Micropayment, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kleine Flattr-Bilanz

Ihr habt vielleicht bemerkt, daß mir Flattr wieder ‚eingefallen‘ ist und ich es wieder benutze (jedenfalls, wenn ich dran denke). Das Diagramm entsprang meiner Neugier, und für mein kleines Blögchen finde ich den Erfolg zufriedenstellend. Die Strategie der meisten Blogger besteht darin, abhängig von den Einnahmen des jeweils letzten Monats zwischen 2 und 10 Euro einzusetzen, um die relativ hohen PayPal-Gebühren zu vermeiden. Aus Gesprächen mit Journalisten weiß ich, daß sie im Schnitt zwischen 20 und 50 Euro oder mehr im Monat einsetzen. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , ,

Bloggerin mit positiven Flattr-Erfahrungen für re:publica-Panel gesucht

 
2 Kommentare

Verfasst von - 21. März 2011 in Blogs, Marketing, Medien, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , ,

Noch mal: Flattr-Einnahmen

So, jetzt gibt es die richtigen Zahlen, nachdem ich das in Ruhe auseinander klamüsert habe.

Nach Abzug der Kosten für Flattr waren es für
· die ersten fünf Tage im April EUR 1,96 (Mittel 0,12 ct.),
· im Mai EUR 4,29 (Mittel 0,15 ct.), und für
· den Monat Juni EUR 12,21 (Mittel 0,45 ct.)

Aber etwas anderes. Ich habe auf einigen Blogs in den Kommentaren gelesen, daß Flattrnutzer wieder aussteigen wollen. Die Begründungen betrafen durchgehend Unzufriedenheit mit einzelnen features. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 10. Juli 2010 in Micropayment, Web 2.0

 

Schlagwörter: , ,

Notiz: Flattr-Einnahmen

Einnahmen ist jetzt vielleicht ein bißchen übertrieben. Aber wenn ich sehe, was die großen Blogs bekommen, brauche ich mich für EUR 7,37 im Mai und 12,27 im Juni nicht zu schämen. Bald ist ein Teil von meiner Wunschliste erschrieben: dankeschön!

Bei der Gelegenheit: Wer noch einen Flattr-invite haben möchte, schickt mir einfach einen Tweet oder eine mail – wird postwendend erledigt.

[tweetmeme source=”kaffeebeimir” https://opalkatze.wordpress.com%5DFlattr this

Sascha Lobo hat gut durchdachte Gründe aufgeschrieben, warum er Flattr nicht nutzt.
Update: Ronnie Grobs Antwort auf Lobos Artikel.

 
11 Kommentare

Verfasst von - 3. Juli 2010 in Schön!, Wühltisch, Web 2.0

 

Schlagwörter:

Splitter 18.5.2010

Tauss vor Gericht
Man kann über Jörg Tauss denken, wie und was man will, aber es gilt immer noch die Unschuldsvermutung. Eine Überschrift wie „Tauss gibt den Anti-Porno-Sheriff“ ist diskriminierend, hämisch – und leider ein Zeichen für die überhand nehmende, völlig indiskutable Berichterstattungskultur großer deutscher Medien. Pfui Spinne.
Update Artikel bei Litigation-PR, Gilt die Unschuldsvermutung auch für Medien?
S&P = Hedgefonds
@tknuewer tweetet, WDR2 hat Standard & Poors gerade als Hedge Fonds bezeichnet.
Die Bundesregierung will nun anscheinend doch eine Finanztransaktionssteuer zulassen und Hedgefonds zu Leibe rücken. Mal sehen, was davon übrigbleibt. Die FDP ist damit gar nicht glücklich. Och.  Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 18. Mai 2010 in Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Ich mach jetzt die Flattr

Natürlich wollen Alle reich werden. Die meisten Blogger wären allerdings schon froh, wenn eine einfache Bezahlmöglichkeit für ihre Inhalte überhaupt vorhanden wäre.

Die gibt es nun mit Flattr. Das ist ein neuer Micropaymentdienst, der nach dem ich-mag-das-Prinzip funktioniert. Die Idee hatte Peter Sunde, der auch The Pirate Bay gegründet hat.  Read the rest of this entry »

 
36 Kommentare

Verfasst von - 29. April 2010 in How to, Medien, Micropayment, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , ,