RSS

Schlagwort-Archive: frankreich

Splitter 17.06.2012

Wahl in Griechenland
Kannze mir ma sagen, wieso da fürn paar Sendeminuten ARD-Moderatoren extra annen „Fuß vonne Akropolis“ geflogen werden müssen? Nach 20:15 beien öR dat heulende Elend, dat heißt, heile Welt ohne Ende (wat ja bein Fernsehen in diese Zeiten so zimmich datselbe iss), aber anne Akropolis jetten. Un den Pleitegriechen Verschwendung vorwerfen, geh mir bloß weg.

Un dann is auch dat Desaster noch ausgebliehm, womit se alle ganz feste gerechnet ham. Untergang vonnet Ahmtland is erssma verschohm, watten Jammer, kannze ganich hinkucken. Aber diesen Rolf-Dieter Krause, de leibhaftige Kassandra von Brüssel, hat schon gesacht, da beie EU können se wohl immer nonnich ruhich schlafen. Der Mann is ma begabt, der findet dat einzige Haar inne Suppe von alle Mäckdonnels-Filialen der Welt. Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 18. Juni 2012 in Politik, Splitter

 

Schlagwörter: , , , , ,

Frankreich: Erste Runde zur Wahl der Nationalversammlung

Etwa 46 Millionen wahlberechtigte Franzosen haben heute in der ersten Abstimmung ihre Kandidaten für die erste Kammer des Parlaments (Nationalversammlung) gewählt. Die Wahlbeteiligung lag nach ersten Berichten bei etwa 50 Prozent. Nach Hochrechnungen bekäme Hollandes Parti socialiste im Augenblick zwischen 275 und 315 der insgesamt 577 Sitze. In der zweiten Kammer, dem Senat, hat die Linke schon seit 2011 die Mehrheit. Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert für Frankreich: Erste Runde zur Wahl der Nationalversammlung

Verfasst von - 10. Juni 2012 in Europa, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Le Pen verweigert Sarkozy die Wahlempfehlung

Manchmal freut es einen ja doch, wenn man recht hat. Marine Le Pen wird keine Wahlempfehlung für Sarkozy abgeben, damit ist die Wahl beinahe schon für Hollande entschieden. Mein Tipp ist PS, UMP, FN, PG. Die Frage, die sich auch Kirsten stellt:

Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert für Le Pen verweigert Sarkozy die Wahlempfehlung

Verfasst von - 1. Mai 2012 in Europa, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Wahlen in Frankreich: Ein netzpolitischer Überblick

Gastbeitrag von Kirsten/vasistas?

Etwa um diese Zeit wird am kommenden Sonntag, den 6. Mai, der neue Präsident Frankreichs feststehen. @FHollande (Sozialistische Partei), der Politiker mit den meisten Followern in ganz Frankreich, liegt laut Umfragen knapp vorne. Derweil ist @NicolasSarkozy zu allem bereit, um im Amt zu bleiben und wirbt mit rechter Rhetorik um die 17,9% der Wähler, die im ersten Wahldurchgang für die rechtsradikale Front National stimmten.

Viele Franzosen fanden die diesjährige Kampagne ziemlich unspannend und vom netzpolitischen Programm der Kandidaten hat man so gut wie nichts gehört. Hier nun ein kleiner Überblick. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schnell ein paar Links zu #Servergate

Einige haben ja mitbekommen, daß ich mein Windows geschrottet habe (NEIN. Will ich gar nicht hören.). Im Augenblick kann ich sowieso nur auf das Eintreffen des Freundes mit der Rettungs-CD warten, immerhin kann ich mit der Knoppix-CD ins Internet. Zeit, mal eben die wichtigsten Hintergründe der dollen Aktion der Staatsanwaltschaft Darmstadt zu verlinken.

 
8 Kommentare

Verfasst von - 21. Mai 2011 in Datenschutz, Europa, Kaffeesatz, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Nix Burkaverbot. Ich fordere ein Verbot für kurze Hosen mit Socken und Sandalen bei Urlaubern.

Also ehrlich! Das ist ja nicht auszuhalten. Kaum scheint die Sonne einigermaßen warm, kommen die ersten Wanderer an meinem Haus vorbei und beleidigen meine Augen und meinen Sinn für Schönheit. Ich finde das nicht akzeptabel! Haarige Männerbeine in Shorts, am unteren Ende – meist geschmacklose – Socken und Sandalen. Igittigitt. Read the rest of this entry »

 
26 Kommentare

Verfasst von - 11. April 2011 in Europa, Frauen, Glosse, Kaffeesatz, Kultur, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Europa, quo vadis?

Bedenken sind nicht besonders festlich, aber, leider, nötig. In Europa gehen Dinge vor, die Demokraten nicht gefallen können.

Grossbritannien hat mit seinen unzähligen Überwachungskameras und der restriktiven Handhabung von ‚Internetvergehen‘ bisher keine grossen Erfolge erzielt, da dort eine starke Presse existiert. Wie die sich zu den zu erwartenden Netzsperren stellt, bleibt abzuwarten.

Italiens Berlusconi hat die Presse schon längst unter Druck gesetzt und Fernsehgesellschaften eingekauft, mit deren Hilfe er seine Landsleute nach Gusto beeinflussen kann. Dagegen steht eine aufbegehrende Zivilgesellschaft, die ihre Rechte einzufordern bisher in der Lage ist. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,