RSS

Schlagwort-Archive: mißbrauch

Splitter 5.3.2011

Sexualwissenschaftler
kritisieren die EU-Richtlinie zur Kinderpornografie (nachgereicht: der Angelilli-Report; PDF). Lest euch den Stuss mal durch – das ist jetzt wirklich der Rücksturz ins Mittelalter.

Der Richtlinie zufolge sollen Personen unter 18 Jahren künftig als Kinder anzusehen sein und entsprechende sexuelle Darstellungen, egal ob real, als Comic oder simuliert, als Kinderpornografie gelten.

Die Briten
haben dann auch mal ‚aus erzieherischen Gründen‘ gesperrt. Read the rest of this entry »

Advertisements
 
11 Kommentare

Verfasst von - 5. März 2011 in Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kleine Umfrage zu Netzsperren

Meine kleine Umfrage dient natürlich hauptsächlich der Befriedigung meiner Neugier. Trotzdem war ich erstaunt, daß sich doch 81 (90%) von 88 Teilnehmern vorstellen können, von Netzsperren eingeschränkt zu werden. Als Geekthema empfanden es fünf Personen (6%), zwei (2%) fühlten sich zu wenig informiert, einer Person war es egal und eine sieht darin eine Möglichkeit der Informationskontrolle zum Machterhalt, zu dem der Kinderschutz mißbraucht wird.
Alles Wissenswerte zum Thema gibt es beim AK Zensur.

 
Kommentare deaktiviert für Kleine Umfrage zu Netzsperren

Verfasst von - 29. Oktober 2010 in Datenschutz, Netzpolitik, Politik

 

Schlagwörter: , , , , ,

„Tatort Internet“ – der Reality Check

Ein mir bekannter Rechtsanwalt hat diesen Reality Check verfasst und mir erlaubt, ihn zu veröffentlichen (und nein, es ist weder Thomas Stadler noch Udo Vetter). Stefan Niggemeier hat sich auch so seine Gedanken gemacht.

***

Mal ein Reality-Abgleich …

Aus dem Bild-Artikel:

Der Ex-Innensenator aus Hamburg fordert schärfere Gesetze gegen die Kinderschänder. Schon der Versuch des sexuellen Missbrauchs müsse endlich unter Strafe gestellt werden. Stephanie zu Guttenberg: „Missbrauch darf im Strafmaß nicht länger behandelt werden wie ein Bagatelldelikt.“ Read the rest of this entry »

 
21 Kommentare

Verfasst von - 8. Oktober 2010 in Datenschutz, Medien, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Gastbeitrag: Roter Alarm für die Internetfreiheit in Europa

Dieser Text stammt von Kirsten, die ihn am 15.09. auch auf dem deutsch-französischen Blog vasistas? veröffentlicht hat, das sie zusammen mit ihrer Freundin Marine betreibt.

Gallo-Bericht im Europaparlament

Update 16/09: Der Europaabgeordnete Christian Engström hat soeben die beiden alternativen Resolutionen zum Gallo-Bericht gebloggt. Es handelt sich hierbei einmal um eine gemeinsame Resolution der Fraktionen S&D/Grüne-EFA/GUE-NGL und eine Resolution der ALDE-Fraktion (Allianz der Liberalen).

Im Europäischen Parlament (EP) wird am Montag, den 20. September der sogenannte Gallo-Bericht zur besseren „Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums im Binnenmarkt“ vorgestellt. Im Plenum soll dann voraussichtlich am Mittwoch, den 22. September, abgestimmt werden. Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert für Gastbeitrag: Roter Alarm für die Internetfreiheit in Europa

Verfasst von - 18. September 2010 in Datenschutz, Europa, Gastbeitrag, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Gastbeitrag: Die Rückkehr der Censilia

Dieser Text stammt von Kirsten, die ihn am 13.09. auch auf dem deutsch-französischen Blog vasistas? veröffentlicht hat, das sie zusammen mit ihrer Freundin Marine betreibt.

Update 15/09: Netzpolitik ruft zu einer Mitmach-Kampagne auf, um die Netzsperren-Pläne in der EU zu stoppen. Bereits am 28.-29.09. findet im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) im Europäischen Parlament eine Anhörung mit dem Titel Combating sexual abuse, sexual exploitation of children and child pornography statt. Es ist also an der Zeit, die Abgeordneten zu kontaktieren, die in den zuständigen Ausschüssen sitzen. Wie das geht, steht bei Netzpolitik.org. Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 16. September 2010 in Datenschutz, Europa, Gastbeitrag, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Komischer Verdacht

Vor wenigen Tagen hat ja die Frau zu Guttenberg ein Buch herausgebracht. Witzig – heute ist sie auf dem Blöd-Titel, und – richtig – sofort fällt auch der Name ihres Vereins, Innocence in Danger. (Der Artikel ist leider nicht online, enthält aber auch so viel Haarsträubendes, daß es nicht recht lohnt, deswegen die Blöd zu kaufen. Korrektur: Hier isser.)

Jemand in Medienfragen Unbedarftes wie ich fragt sich da ja schon irgendwie: Ist das Buch jetzt der Aufhänger für den Verein, oder der Verein der Aufhänger für gesunde Verkaufszahlen? Man weiß so wenig … Read the rest of this entry »

 
14 Kommentare

Verfasst von - 13. September 2010 in Kaffeesatz, Kultur, Marketing

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Es geht ja um die Kinder

Soso. Die Frau zu Guttenberg hat ein Buch geschrieben. Es handelt von Kindesmißbrauch, heißt Schaut nicht weg! und wird am 15. September vom Kreuz-Verlag vorgestellt. Nein, ich habe es nicht gelesen, ich kenne nur die Rezension in der Sonntagsausgabe der FAZ. Read the rest of this entry »

 
17 Kommentare

Verfasst von - 5. September 2010 in Datenschutz, Europa, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Bistum Regensburg ./. Blogs

Das Bistum Regensburg schießt nach allen Seiten. Um sich – natürlich rein vorsorglich – gegen alle ‚falschen Unterstellungen‘ zu wehren, werden weder Kosten noch Mühen gescheut. Kaum ein Mittel der hohen Kunst des Unter-Druck-Setzens wird ausgelassen: vom persönlichen Gespräch bis zur Klage ist die ganze Palette vertreten.

Nun ist Stefan Niggemeier an der Reihe, wohl, um auch das journalistische Element einzubeziehen. Ob nun die Meinungsfreiheit – zumal eines Journalisten – gesetzlich festgeschrieben sein mag oder nicht: egal.

Die Kirche denkt in Jahrtausenden. Was ist da schon popeliges weltliches Recht?

Links: Regensburg digital, Internet-Law, Holy Fruit Salad, Medienelite, RA Markus Kompa, gulli.com, Presse

Update: Eine ausführliche, chronologisch geordnete Linkliste gibt es bei Twitgeridoo.

 
9 Kommentare

Verfasst von - 4. Mai 2010 in Kaffeesatz, Medien, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Splitter 22.2.2010

Erzbischof Zollitsch
entschuldigt sich (jetzt erst!) im Namen der Kirche in Deutschland, der sexuelle Mißbrauch durch Amtsträger der katholischen Kirche sei ’nicht nur ein abscheuliches Verbrechen‘, sondern auch ‚eine schwere Sünde‘. Und weil Sünde natürlich schwerer wiegt als Verbrechen, entzieht die Kirche konstant die Täter der Strafverfolgung.* Ist doch logisch. Ach so, und laut Zollitsch hat das nichts mit dem Zölibat oder der Sexuallehre zu tun. Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 22. Februar 2010 in Splitter

 

Schlagwörter: , , , , , , ,