RSS

Schlagwort-Archive: pipa

Piraten: Die Kunst der Unsichtbarkeit

So ziemlich von Anfang an bekam ich die Flaschenpost, den Newsletter der Piraten. Mit zunehmendem Erfolg der Partei nahm das Angebot an Informationen und schließlich Pressemitteilungen zu. Mittlerweile erhalte ich oft mehrmals täglich Stellungnahmen, Ankündigungen oder Einladungen.

Gestern Abend gab es eine hoch interessante Veranstaltung, eine Podiumsdiskussion zum ESM-Vertrag mit Peter Bofinger und Klaus P. Regling. Der Wirtschaftsweise und der Chef des EFSF (künftig des ESM) sind nun wirklich keine kleinen Lichter, die man mal eben so abfeiert, das war den Veranstaltern wohl auch klar. Umso erstaunlicher, dass ausgerechnet eine so prominent besetzte Diskussion, noch dazu über ein Thema von allgemeinem Interesse, nicht mit ausreichend Vorlauf beworben wurde. So blieb sie denn auch einigermaßen unsichtbar: Am Ende des Livestreams werteten die Organisatoren geschätzte vier- bis fünfhundert Zuhörer als Erfolg. Read the rest of this entry »

Advertisements
 
11 Kommentare

Verfasst von - 25. Juli 2012 in Journalismus, Medien, Politik, Web 2.0, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

ACTA: Nach dem Protest ist vor dem Protest

Der Jubel über die ACTA-Ablehnung im Europäischen Parlament ist groß. Doch was kommt dann? Die nächsten datenkritischen Vorhaben liegen schon in den Schubladen.

Bei den Netzaktivisten herrscht große Befriedigung. Doch Deutschland weiß noch nicht, ob es die Ratifizierung aussetzen wird, und die Europäische Kommission wird auf jeden Fall das Gutachten des Europäischen Gerichtshofs abwarten. Zudem kann ACTA in anderen Ländern ohne weiteres in Kraft treten, die Zustimmung der EU ist dazu gar nicht nötig. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mit Big Brother auf Du und Du

Stefan Krempl schrieb gestern bei Heise, EU-Datenschützer warnten vor neuen Gefahren beim Biometrie-Einsatz. Wie – neue Gefahren, sind die alten denn schon durch? Ist die alltägliche Überwachungstechnik schon so selbstverständlich geworden? Haben wir uns tatsächlich mit der Datenweitergabe per EC- und Kreditkarte, allgegenwärtiger Videoüberwachung, Tracking und Gesichtserkennung im Netz schon perfekt arrangiert? Ist eben so, dass wir von diesem ganzen Zeug umgeben sind? Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

We Are Legion

Ein Gastbeitrag von OS

Das Bundesministerium für Justiz (BMJ) hat zu den Anonymous-Angriffen auf seine Website Stellung genommen. Dort wird behauptet, der Angriff sei die Rache für die Freiheitsstrafe von 3 Jahren und 10 Monaten für den Chefprogrammierer von kino.to. Das BMJ sieht sich allerdings als der falsche Ansprechpartner, denn die Justiz sei unabhängig, das BMJ habe auf sie keinen Einfluss.

Das BMJ wäscht seine Hände in Unschuld

Es ist bezeichnend, dass sich das Ministerium überhaupt dergestalt zu den Angriffen äußert. Natürlich kommt Rache für ein Urteil nicht in Frage, und natürlich ist die Justiz unabhängig an bestehende Gesetze gebunden. Nimmt man die Stellungnahme ernst, so könnte einem eine andere Beurteilung des Sachverhalts in den Sinn kommen: Das BMJ hat etwas mit den Gesetzen der unabhängigen Justiz zu tun. Das Ministerium ist ein Symbol für etwas, wogegen sich Anonymous einsetzt. Wer wäre ein besserer Ansprechpartner als das BMJ, wenn man bestehende oder geplante Regeln und Gesetze für völlig falsch hält? Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 13. April 2012 in Datenschutz, Gastbeitrag, Kultur, Netzpolitik, Politik

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Aus SOPA wird CISPA – der nächste Anlauf

[Die machen das alles nur, damit wir nicht aus der Übung kommen.] Es geht um die Vorlage beim US-Repräsentantenhaus H.R. 3523: Cyber Intelligence Sharing and Protection Act of 2011, kurz CISPA. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

ACTA – Die Proteste nehmen Form an

Das Neueste: Beyond ACTA: next secret copyright agreement negotiated this week—in Hollywood. daMax, von dem auch die Grafik stammt, hat noch mehr. Thomas Stadler hat einige klärende Worte: Ist die ACTA-Hysterie berechtigt?

 
Kommentare deaktiviert für ACTA – Die Proteste nehmen Form an

Verfasst von - 2. Februar 2012 in Netzpolitik, Politik, Telekommunikation, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Jens Best: Ansgar Heveling – Perspektiven eines geschichtsbewussten Politikers

Ich habe das Video von Jens vom Blog genommen, weil ich ziemlich böse Post bekommen haben. Ich sag es mal mit Pantoufle:

Ich bin der erste, dem es bei solchen Pappkameraden in den Fingern juckt, den gefürchteten Nazivergleich heranzuziehen. Aber so nicht. Die Diktion …ja, natürlich ist es leicht, die dahin zu transformieren – es hilft nur nicht weiter. Read the rest of this entry »

 
11 Kommentare

Verfasst von - 30. Januar 2012 in Kaffeesatz, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Ansgar Heveling – Geschichte mit Anlauf

Der Handelsblatt-Gastkommentar wirft nicht nur die Frage auf, wieso eigentlich ausgerechnet Ansgar Heveling und Berti Vogts aus Korschenbroich kommen. Vor allem fragt sich der Leser, wie es ein Mensch des Jahrgangs 1972 schafft, eine so perfekte Kriegsrhetorik hinzukriegen. Sie ist deutlich, klar und kraftvoll und orientiert sich sicher nicht an dem im Text genannten Weimarer Geheimrat. Den hätten auch in den vierziger Jahren die Wenigsten verstanden. Er orientiert sich an einem Sprachgebrauch, der einst zur Aufwiegelung der Massen diente, an einer Redekunst, die Linguisten nur noch in besonders dunklen Ecken vermuten dürften. Read the rest of this entry »

 
13 Kommentare

Verfasst von - 30. Januar 2012 in Kaffeesatz, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

#SOPA: ProPublica hätte da mal eine Übersicht

Die Journalismus-on-demand-Plattform ProPublica berichtet ausführlich über die „SOPA Opera“ (übrigens auch sonst immer sehr lesenswert). Diese Übersicht hier finde ich einfach sehenswert: Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert für #SOPA: ProPublica hätte da mal eine Übersicht

Verfasst von - 21. Januar 2012 in Netzpolitik, Politik, Web 2.0, Welt

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

#SOPA: How Sen. Lieberman is treating his constituents

https://twitter.com/#!/toritoribird/status/160037003847663616
Read the rest of this entry »

 
Kommentare deaktiviert für #SOPA: How Sen. Lieberman is treating his constituents

Verfasst von - 19. Januar 2012 in Kaffeesatz, Netzpolitik, Ohne Worte, Politik, Web 2.0, Welt

 

Schlagwörter: , , , , ,

Clay Shirky über Kindergeburtstagskuchen und Netzsperren

So grandios … Bei TED – Ideas worth spreading gibt es noch mehr solcher fantastischer Vorträge, hinsehen und stöbern lohnt immer.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 19. Januar 2012 in Blogs, Datenschutz, Europa, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kleine Bilanz des #SOPA-Blackouts

Ein gutes Zeichen und ein Wegweiser: Im Rahmen der US-amerikanischen Blackout-Aktionen haben sich auch viele Menschen im deutschen Teil des Netzes die Mühe gemacht, gemeinsam gegen unsinnige Gesetzesinitiativen zu protestieren. Das ist ein erfreulicher Anfang, der zeigt: Es ist möglich.

Die großen Blätter und Sender haben hauptsächlich* über Wikipedia berichtet. Das ist verständlich, schließlich ist es bisher einmalig, dass ein Betreiber 25 Millionen Menschen einen ganzen Tag lang in die Röhre gucken läßt. Eines solchen Druckmittels bedurfte es, um u.a. sechs US-Senatoren – Befürworter – zu der Einsicht zu veranlassen:

We have increasingly heard from a large number of constituents and stakeholders with vocal concerns about possible unintended consequences of the proposed legislation. Read the rest of this entry »

 
14 Kommentare

Verfasst von - 19. Januar 2012 in Blogs, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , ,