RSS

Schlagwort-Archive: technik

„Es darf aber nicht so bleiben.“

Von Politikern wird erwartet, daß sie den Nutzen der Gesellschaft mehren und Schaden von ihr abwenden. Beispielweise sieht das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in seinen Artikeln 56 und 64 vor, daß der Bundespräsident, der Bundeskanzler und die Bundesminister einen Eid leisten, der folgende Verpflichtung enthält:
„Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden … werde …“
Diese Verpflichtung sollte auch im Bereiche der Naturwissenschaft und Technik gefolgt werden. Daß dieses bisher nicht geschah, ist keine Entschuldigung, ein Politiker muss sich wechselnden Bedingungen anpassen. Juristische Perfektion reicht nicht aus, um einen hochtechnisierten Staat Ende des zwanzigsten Jahrhunderts optimal zu organisieren. Naturwissenschaft und Technik waren in der Vergangenheit und sind in der Gegenwart „Terra incognita“ für die meisten unserer Politiker, es darf aber nicht so bleiben. Read the rest of this entry »

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 27. September 2011 in Blogs, Datenschutz, Kultur, Netzpolitik, Politik, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Mädelz & Technik – trennen uns immer noch Welten?

Heute fand in Berlin die achte Sitzung der Enquête-Kommission Internet und digitale Gesellschaft (#eidg) zum Thema „Medienkompetenz“ als öffentliche Anhörung statt. Darin betonte der sachverständige Medienpädagoge Prof. Dr. Stefan Aufenanger die Unlust von Mädchen, an Programmierkursen in der Schule teilzunehmen: Jungen fänden es interessant, Mädchen nicht. Die Bemerkung fiel zwar im Zusammenhang mit dem Thema der Sitzung und hatte einen etwas anderen Hintergrund, trotzdem frage ich mich: Warum ist das so? Und: Muss das so sein? Read the rest of this entry »

 
25 Kommentare

Verfasst von - 13. Dezember 2010 in Blogs, Frauen, Kultur, Medien, Netzpolitik, Politik, Web 2.0, Wissen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Frauen bloggen.

Nein, nicht anders als wer. Oder sonstwie. Vielmehr treibt mich nach dem nochmaligen Lesen der bei Anne zusammengefaßten Artikel die Frage um, warum, zum Kuckuck, die Bloggerei von Frauen überhaupt als ungewöhnlich oder gar extravagant wahrgenommen wird.

Das Irrste, was mir bis jetzt passiert ist, war, daß eines schönen Frühlings-Samstagnachmittags ein jüngeres Ehepaar mit zwei Kindern vor meiner Tür stand, das etwas verlegen ‚mal die Bloggerin sehen‘ wollte. Read the rest of this entry »

 
14 Kommentare

Verfasst von - 31. August 2010 in Blogs, Frauen, Web 2.0

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,